Postfix + Confixx + IMAP

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
cyberline
Posts: 97
Joined: 2003-01-28 10:11
Location: Hürth

Postfix + Confixx + IMAP

Post by cyberline » 2003-04-08 12:40

Hi, ich habe auf einem System bisher Confixx2 mit Postfix2 und POP before SMTP eingesetzt. Jetzt habe ich einen IMAPd installiert und der braucht ja im Prinzip kein Postfix zum versenden. Also wie könnte ich den IMAPd gegen Missbrauch, sprich Open Relay und Spam schützen ? Ist nicht Cyrus sondern der Redhat imap-2001a-15 im Parralelbetrieb mit Qpopper und Postfix 1.11.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Postfix + Confixx + IMAP

Post by captaincrunch » 2003-04-08 12:42

Jetzt habe ich einen IMAPd installiert und der braucht ja im Prinzip kein Postfix zum versenden.
Nicht ? Wow ... also den imapd möchte ich sehen ... :wink:
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

cyberline
Posts: 97
Joined: 2003-01-28 10:11
Location: Hürth

Re: Postfix + Confixx + IMAP

Post by cyberline » 2003-04-08 12:45

CaptainCrunch wrote:
Jetzt habe ich einen IMAPd installiert und der braucht ja im Prinzip kein Postfix zum versenden.
Nicht ? Wow ... also den imapd möchte ich sehen ... :wink:
Ok, aber da ich ja kein POPauth bei IMAP habe, kann ich ja nix mehr versenden. Wobei ich festgestellt habe das die IP von mir trotzdem in der pop-before-smtp.db eingetragen wird. Macht der imapd das und ist das jetzt irgendwie unsicher ???

flo
RSAC
Posts: 2297
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: Postfix + Confixx + IMAP

Post by flo » 2003-04-08 14:02

Die Frage ist etwas wirr ...

Der Redhat ist wahrscheinlich der WU-imap?

Den Dienst, der die bereits zugestellte eMail an einen Client per POP oder IMAP schickt gegen Relay zu schützen ist unsinnig, weil er ja nciht relayed. Ã?ber den Imapd erfolgt keinerlei Mailversand, weil Mailversand = smtp (oder uucp, fido oder was auch immer...).

Falls Du den imapd deaktivieren möchtest, geht das in der (x)inetd.conf.

Grüße,

flo.