Umleitung des Plesk Verzeichnisses mit Symbolichen Link

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
frank1973
Posts: 47
Joined: 2004-12-23 14:36

Umleitung des Plesk Verzeichnisses mit Symbolichen Link

Post by frank1973 »

Hallo,

mein System:
CPU :AuthenticAMD, AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 3800+
Version :psa v8.1.1_build81070322.16 os_SuSE 9.3
Betriebssystem :Linux 2.6.16.27-061216a

Da die Partition für Plesk zu klein ist möchte das Plesk Verzeichnis mit 'rsync -av' auf eine andere Partion verschieben und dann mit 'ln -s' eine Symbolischen Link erzeugen.
Nun würde ich gerne wissen, ob da aus eurer Sicht bedenken bestehen.

Vielen Dank im Voraus

Frank
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Umleitung des Plesk Verzeichnisses mit Symbolichen Link

Post by captaincrunch »

Rein systemseitig dürfte es hier keinerlei Probleme geben. Ob Plesk intern ganz dicke Schweinereien nutzt, vermag ich allerdings nicht zu sagen.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
frank1973
Posts: 47
Joined: 2004-12-23 14:36

Re: Umleitung des Plesk Verzeichnisses mit Symbolichen Link

Post by frank1973 »

Danke, habe es nun gemacht und bis jetzt sind noch keine Probleme aufgetreten....
frank1973
Posts: 47
Joined: 2004-12-23 14:36

Re: Umleitung des Plesk Verzeichnisses mit Symbolichen Link

Post by frank1973 »

Ich habe jetzt den Grund für die zu kleine Partition gefunden:

Bei migrieren von Domains legt Plesk in /usr/local/psa/logs eine Datei an, wo alle Daten der Domains drin enthalten sind.

Auch wenn man bei der Migration angibt das keine temporären Dateien behalten werden sollen...


Nur so zur info...