Virtualisierung mit Xen - welche Distri soll ich verwenden?

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
einsiedler
Posts: 66
Joined: 2004-09-20 16:53

Virtualisierung mit Xen - welche Distri soll ich verwenden?

Post by einsiedler » 2005-11-07 11:18

Hallo,

ich meine Server ein bischen mehr auslasten und möchte daher mal mit Xen starten. Eigentlich war ich entschlossen Sarge zu verwenden, jetzt seh' ich aber dass OpenSuse 10 schon Xen 3.0 verwendet und das alles schon integriert ist. Sind die Unterschiede von 2 zu 3 so gravierend? Was Stabilität angeht (und die ist mir in diesem Fall extrem wichtig) ist mir Debian irgendwie sympathischer...

Gibts Erfahrungen? Und: Kann ich eigentlich Ein Suse-System per Xen auf einem Debian-Host installieren und umgekehrt?

Thx

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Virtualisierung mit Xen - welche Distri soll ich verwenden?

Post by Roger Wilco » 2005-11-07 11:29

einsiedler wrote:Eigentlich war ich entschlossen Sarge zu verwenden, jetzt seh' ich aber dass OpenSuse 10 schon Xen 3.0 verwendet und das alles schon integriert ist.
Xen 3.0 ist noch nicht veröffentlicht worden. Bei der Version in SuSE 10 handelt es sich um eine Vorversion. Aber weil sich das in der Produktbeschreibung doof anhört, haben sie es eben gleich Xen 3.0 genannt.
einsiedler wrote:Sind die Unterschiede von 2 zu 3 so gravierend?
Kommt darauf an, was du vorhast, welche Hardware dein Server hat usw.
Vielleicht willst du dir mal http://www.opensuse.org/Xen3_Status_and_Updates und http://wiki.xensource.com/xenwiki/XenReleaseReqs durchlesen.
einsiedler wrote:Und: Kann ich eigentlich Ein Suse-System per Xen auf einem Debian-Host installieren und umgekehrt?
Ja, geht. Du kannst, wenn du lustig bist auch ein NetBSD oder FreeBSD in deiner DomU installieren. Oder Plan9, oder $GENERISCHES_OS_MIT_XEN_SUPPORT.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Virtualisierung mit Xen - welche Distri soll ich verwenden?

Post by captaincrunch » 2005-11-07 18:04

Du kannst, wenn du lustig bist auch ein NetBSD oder FreeBSD in deiner DomU installieren
...wobei FreeBSD zur Zeit noch nicht ganz so rund läuft wie andere.
Oder Plan9
Da hat aber mal jemand fleißig das aktuelle Linux-Magazin gelesen. ;)
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

As off as off-topic can be...

Post by Roger Wilco » 2005-11-07 19:24

CaptainCrunch wrote:Da hat aber mal jemand fleißig das aktuelle Linux-Magazin gelesen. ;)
Noch nicht, aber ich werde morgen mal beim Kiosk um die Ecke vorbeisehen. Ich will ja mal deinen nmap-Artikel lesen.

rootmaster
RSAC
Posts: 536
Joined: 2002-04-28 13:30
Location: Hannover

Re: As off as off-topic can be...

Post by rootmaster » 2005-11-07 20:33

Plan9 rulez ;)

http://www.rootforum.org/forum/viewtop ... ight=plan9

@opener

auch redhat/fedora wird Xen zukünftig in den standard-kernel integrieren

"back to the roots"

einsiedler
Posts: 66
Joined: 2004-09-20 16:53

Re: Virtualisierung mit Xen - welche Distri soll ich verwenden?

Post by einsiedler » 2005-11-14 13:13

Hab' mich für Sarge als dom0 entschieden. Kann ja easy updaten wenn Xen 3.0 stable wird.