Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
typolos
Posts: 57
Joined: 2003-03-26 18:44

Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by typolos » 2005-08-16 23:41

Hallo Liste,

nachdem ich es nun geschafft habe einen Mailserver einzurichten, habe ich jetzt das Problem das ich mit einem Mailclient wie Outlook nicht darauf zugreifen kann. Er meldet immer das er den Postausgangsserver gar nicht finden kann und am Posteingagsserver kann er sich nicht anmelden. Nun habe ich gelesen das ich neben sendmail noch eine pop3 Server installieren muß damit dies dann klappt. Kann mir jemand einen guten pop3 Server nennen (möglichst mit Bezugsquelle) der recht einfach in der Handhabung ist.

Für tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Grüße
Christian S.

rudi
Posts: 69
Joined: 2004-12-08 19:10

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by rudi » 2005-08-17 06:49

courier

flo
RSAC
Posts: 2297
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by flo » 2005-08-17 08:14

typolos wrote: ... Er meldet immer das er den Postausgangsserver gar nicht finden kann und am Posteingagsserver kann er sich nicht anmelden.
Postausgangsserver != pop3 != imap

Nachdem Dein Hobel sowohl beim Eingangs- als auch beim Ausgangsserver spinnt, scheint mir der Fehler woanders zu liegen - überprüf die Servernamen in Den Menüs und versuche, auf den Server per Konsole (telnet) zu kommen - falls Du eine Antwort vom Server bekommst, ist zumindest schon mal sicher, daß der Server auf den Ports lauscht.

Ich glaube mich zu erinnern, Du hättest SuSE - dort ist IMHO standardmäßig ein POP3 installiert, jetzt unbedingt einen neuen POP-Daemon zu installieren, halte ich nicht für notwendig, aber wenn dann habe ich gute Erfahrung mit Cyrus. ;-)

flo.

typolos
Posts: 57
Joined: 2003-03-26 18:44

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by typolos » 2005-08-17 10:56

Hallo,

also ein telnet auf dem Server selber (telnet 127.0.0.1 25) funktioniert und es meldet sich sendmail. Wenn ich aber von meinem Client ein Telnet auf den Server versuche, meldet er "Verbindung fehlgeschlagen". Mails kommen aber alle richtig an und können auch versendet werden. Wo ist denn jetzt wieder das Problem?

Danke und Gruß Christian S.

flo
RSAC
Posts: 2297
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by flo » 2005-08-17 12:31

typolos wrote:Mails kommen aber alle richtig an und können auch versendet werden.
Auch extern - d.h. an GMX, T-online usw.? werden die auch wirklich abgesendet oder stehen sie noch in der "mailq"?

was sagt denn "netstat -at" ? Gibt es Logfiles? Taucht eventuell "localhost" oder "127.0.0.1" in der sendmail.cf auf? Wie wird der Sendmail gestartet (daemon/inetd)?

Grüße,

flo.

typolos
Posts: 57
Joined: 2003-03-26 18:44

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by typolos » 2005-08-17 16:44

Ich versuche mal zusammenzufassen was ich bis jetzt habe und was ich gerne möchte.

Ich habe ein Redhat Linux Fedora 4 System auf dem sendmail läuft. Der Server läuft auf die Domain mobile-point-gmbh.de. DNS und MX Eintrag sind beim Provider gesetzt. Auf dem Server habe ich ein Webmailclient zum Test aufgesetzt. Von diesem aus kann ich an jede x-beliebige Adresse (z.B. typolos@web.de) E-Mails versenden. Die Email kommt dann auch mit dem richtigem Absender (mailadmin_mp@mobile-point-gmbh.de) an. Ich kann auch eine Mail von meinem web.de Account zurück an die mobile-point-adresse schicken und diese kommt dann ebenfalls an. Email die intern versendet werden kommen ebenfalls. Das zeigt mir das der Mailserver an sich erst einmal funktioniert.

Wenn ich mich jetzt aber über ein Mailclient, wie etwa Outlook mit meinem Postfach auf dem Server verbinden möchte, dann klappt das nicht. Beim Postausgangsserver kann er sich nicht anmelden und den Postausgangsserver kann er nicht finden.

Also habe ich selber mit einem "telnet mail.mobile-point-gmbh.de 25" von meinem Client aus versucht auch eine Verbindung herzustelln. Leider mit dem gleichen Ergebniss das er die Verbindung nicht herstellen kann.

Zu Testzwecken habe ich dann erst mal die Firewall (iptables) abgeschaltet um sicher zu gehen das es nicht daran liegt. Aber leider auch ohne erfolg.

So langsam weiß ich nicht wo ich noch schauen kann, drehe mich irgendwie langsam im Kreis und sehe den Wald vor läuter Bäumen nicht mehr.

Auszug aus netstat -at

Code: Select all

Active Internet connections (servers and established)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address               Foreign Address             State      
tcp        0      0 *:20000                     *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:32769                     *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:mysql                     *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:sunrpc                    *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:10000                     *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 localhost.localdomain:ipp   *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 localhost.localdomain:5335  *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:smtp                      *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:http                      *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:ssh                       *:*                         LISTEN      
tcp        0      0 *:https                     *:*                         LISTEN      
tcp        0   1232 80-69-83-174.colo.trans:ssh dsl-217-9-34-114.berl:54456 ESTABLISHED 
tcp        0      0 80-69-83-174.colo.trans:ssh dsl-217-9-34-114.berl:56486 ESTABLISHED 
tcp        0      0 80-69-83-174.colo.trans:ssh dsl-217-9-34-114.berl:57034 ESTABLISHED 
Logfiles wüßte ich nicht welches ich posten sollte
Auszug aus ps -ax

Code: Select all

16024 ?        Ss     0:00 sendmail: accepting connections
16030 ?        Ss     0:00 sendmail: Queue runner@01:00:00 for /var/spool/clientmqueue
Wie bekomme ich raus wie sendmail gestartet (daemon/inetd) wurde und was bringt mir es das zu wissen?

Hoffe mir kann jemand helfen
Vielen Dank aber schon mal für eure Geduld
MfG
Christian S.

gierig
Posts: 286
Joined: 2002-10-15 16:59
Location: WHV

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by gierig » 2005-08-17 22:19

Moinsen,

Also. Mails Server leuft und ein offnenes Relay ist es auch nicht.
Schon mal viel wert.....

Ein "telnet mobile-point-gmbh.de 25" geht bei nicht ?
Mus ein Problem an deinem Client sein (Firewall, falsche Telnet Syntax)

Deine Probs mit einen MUA ala Outlook:

Postausgansserver: (dummer name für die SMTP Adresse)
Ok ohne offenes Relay (was auch gut ist) wirst du ja irgenteine Authentifizierung auf dem Server eingestellt haben.
Welche ? ("SMTP Auth", oder oldscool "smtp after POP" und DRAC host ?)
Wie sieht da deine Benutzerdatenbank aus ?
Wenn du dich via Outlook anmelden willst, solltes in den Logfiles einen Eintrag geben. Das würde weiterhelfen....

Posteingansserver:
Laut deines netstat auszuges läuft KEIN POP oder IMAP server.
Spricht dafür (Glaskugel und reine Vermutung) das dein Mailserver die Mail in lokale Maildirs ausliefert auf die dein Webclient drauf zugreift.
Kann aber auch sein das er (eher unwarscheinlich) über den (x)ident
gestartet wird (/etc/(x)ident.conf)

flo
RSAC
Posts: 2297
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by flo » 2005-08-17 23:07

gierig wrote: Laut deines netstat auszuges läuft KEIN POP oder IMAP server.
Spricht dafür (Glaskugel und reine Vermutung) das dein Mailserver die Mail in lokale Maildirs ausliefert auf die dein Webclient drauf zugreift.
Kann aber auch sein das er (eher unwarscheinlich) über den (x)ident
gestartet wird (/etc/(x)ident.conf)
Nein, eben nicht, nur laushct dann statt des Daemonen der inetd - deshalb wäre das im Bezug auf SMTP auch interessant gewesen.

Code: Select all

250-AUTH GSSAPI DIGEST-MD5 CRAM-MD5
Telnet geht und mit der obigen Zeila sagt zumindest der Sendmail, daß er mein Passwort gerne in verschiedenen Varianten entgegennehmen könnte.

Du hast ein Client-Problem ...

flo.

typolos
Posts: 57
Joined: 2003-03-26 18:44

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by typolos » 2005-08-18 18:04

Danke erst ein mal an allen die mich bis hierher unterstützt haben. Nach vielem Lesen kann ich jetzt schon mal E-Mail via Outlook abholen. Und auch Telnet geht. Nur eine Verbindung zum Postausgangsserver via Outlook habe ich noch nicht hinbekommen. Leider erscheint da auch keine Meldung im maillog-File.

Gruß Christian S.

typolos
Posts: 57
Joined: 2003-03-26 18:44

Re: Wie gehe ich vor damit Outlook auf meinen Mailserver zugreifen kann

Post by typolos » 2005-08-18 18:33

Habe es hinbekommen,

Danke noch mal an allen die mir mit Ihren Tipps sehr geholfen haben.

Gruß Christian S.