Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
the-q
Posts: 18
Joined: 2002-09-03 21:38

Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by the-q »

Hallo rooties,

habe ein kleines Problem. Trotz konstanten Speicherbedarfs und konstanter Cachegröße, nimmt die Speichernuzung der "Buffers" von Stunde zu Stunde zu...

Code: Select all

:~# free
             total       used       free     shared    buffers     cached
Mem:        249220     239632       9588          0      81628      71600
-/+ buffers/cache:      86404     162816
Swap:       787176      19780     767396
Dateisystem ist ReiserFS

81 MB Buffers bei einem Nettospeicherverbrauch der Softwaren von 66 MB ist ein bischen viel zumal, das System Buffer in den Swap auslagert.

Gibt es eine Möglichkeit die Buffer zu begrenzen?

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by captaincrunch »

http://www.rootforum.org/faq/index.php? ... =114&lang=

Dein "Problem" hat nichts mit der Platte oder dem eingesetzten Filesystem zu tun ...
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

the-q
Posts: 18
Joined: 2002-09-03 21:38

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by the-q »

Nun, die Speicherverwaltung von Linux ist mir schon einigermassen geläufig, da ich mehrere Kisten unter Linux betreibe, aber mein Debian-Rootserver ist der einzige der wenn ich ihn nicht regelmässig reboote Die Fesplattenpuffer auf 100% des Speichers hochfährt und diese sowie die Applikationen darüberhinaus noch swappt.

Klar, ungenutzter Speicher ist verschwendeter Speicher, aber ein Fesplattenpuffer der bis zu 100% des Speichers belegt und dafür der Swap bemüht wird ist doch irgendwie sinnlos...

dodolin
Posts: 3840
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by dodolin »

Ich würde an deiner Stelle davon ausgehen, dass der Linux-Kernel seinen Speicher genau so verwaltet, wie es am effektivsten ist. Gegen Swap ist ja nix einzuwenden, das ist immer noch schneller, als wenn er den Swap nicht benutzen würde.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by captaincrunch »

Ich würde den Fehler nicht an der VM des Kernels, sondern eher am Dienst, der meint so viel Speicher zu brauchen suchen ...

Just my 0,02 Teuro ...
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

the-q
Posts: 18
Joined: 2002-09-03 21:38

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by the-q »

Wie schon gesagt, der Speicherbedarf der "Dienste" ist konstant. Nur die Buffers laufen amok.

Gibt es wirklich keine Möglichkeut, die Buffer in ihrem Speicherhunger zu begrenzen?

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by captaincrunch »

Installier dir mal die Kernel-Sourcen, und lies /usr/src/linux/Documentation/sysctl/vm.txt
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

the-q
Posts: 18
Joined: 2002-09-03 21:38

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by the-q »

Danke, genau den Hinweis habe ich gebraucht! 8)

Habe folgendes in die /etc/sysctl.conf eingetragen:

Code: Select all

vm.buffermem = 2 10 25
Jetzt gehts wunderbar...

the-q
Posts: 18
Joined: 2002-09-03 21:38

Re: Fesplattenpuffer beschränken auf Debian?

Post by the-q »

Zu früh gefreut, es geht nicht!

In /proc/sys/vm gibt es bei mir kein buffermem?! Wie kann das sein?
Benutze aktuell Kernelversion 2.4.21...