Debian Installationspoblem

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
dotxp
Posts: 52
Joined: 2002-11-12 10:41
Location: Schwalbach a.T.

Debian Installationspoblem

Post by dotxp »

Hi zusammen!

So, der Root-Server ist da. Debian sollte drauf. Habe auch alles strikt nach Howto gemacht, aber nix is... Die Installation läuft gut durch. Nach dem Reboot ist der Rechner allerdings nicht zu pingen.

Zum Glück geht das Rescuesystem noch.

Habe die Vermutung es liegt an den Netzeinstellungen... Na ja. Problem ist z.B. die Angabe im Howto:
export IP=217.160.131.57
export NETMASK=255.255.255.0
export NETWORK=217.160.131.0
export BROADCAST=217.160.131.255
export GATEWAY=217.160.131.1
Im Vergleich, das ursprüngliche ifconfig:
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:40:63:C4:23:2E
inet addr:217.160.181.63 Bcast:217.160.181.63 Mask:255.255.255.255
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:11791 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:7581 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes:7330322 (6.9 Mb) TX bytes:3181618 (3.0 Mb)
Interrupt:15 Base address:0xe000
Komischerweise ist die Netzmaske anders. Des weiteren ist ein sehr seltsamer Broadcast eingetragen.

Leider funktionieren beide Varianten (natürlich mit entsprechende Anpassung auf meinen IP-Bereich) nicht.

Kann mir da jemand weiterhelfen??

Vielen Dank!
Grüße!

Toby

dotxp
Posts: 52
Joined: 2002-11-12 10:41
Location: Schwalbach a.T.

Re: Debian Installationspoblem

Post by dotxp »

Problem gelöst:

Man ersetze das im Tutorial erwähnte Kernel-Modul für den rtl-Chipsatz durch das Modul "via-rhine". Dann klappts auch mit dem Root-Server! :-D

rootmaster
Posts: 483
Joined: 2002-04-28 13:30
Location: Hannover

Re: Debian Installationspoblem

Post by rootmaster »

dotxp wrote:Problem gelöst:

Man ersetze das im Tutorial erwähnte Kernel-Modul für den rtl-Chipsatz durch das Modul "via-rhine". Dann klappts auch mit dem Root-Server! :-D
das howto war noch auf die vorherige "rootserver-generation" gemünzt ;)

im übrigen hat unser amtlicher debian-beauftragter Captain Crunch es inzwischen zu einem automatischen installskript erweitert 8)

http://roothell.org

ps: was die netzmaske angeht, so ist die nicht komisch, sondern entspricht der eines class-c subnetzes.
eigentlich sollte es auch mit den gleichen netzeinstellungen wie vorher laufen, nur muss man dann das gateway explizit als host in die routing-table eintragen

"back to the roots"
Cahn's Axiom:

When all else fails, read the instructions

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Debian Installationspoblem

Post by captaincrunch »

Dann meldet sich der "amtlich beauftragte" auch mal dazu zu Wort :wink: :
Was das HowTo angeht, hat rootmaster schon vollkommen richtig gesagt, dass die neuen Rooties eine andere Hardware innehaben (statt 8139too jetzt via-rhine).
Im Installer sind beide drin, daher klappt der bei den alten und den neuen Rooties.

Was das Routing angeht, habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit mal eine kleine FAQ geschrieben : http://www.rootforum.org/faq/index.php? ... 010&id=108
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

dotxp
Posts: 52
Joined: 2002-11-12 10:41
Location: Schwalbach a.T.

Re: Debian Installationspoblem

Post by dotxp »

@rootmaster:

Ursprünglich hatte ich die Netzmaske 255.255.255.255, welche mir schon recht seltsam aussah. IMHO ist Standard-Class-C 255.255.255.0.

@all:

Den Wechsel der Netzwerkkarte habe ich dann ja bemerkt und gefixt. Jetzt schurrt er wie ein Kätzchen! ;)

Trotzdem vielen Dank Euch beiden!!

Grüße!
Toby