Postfix und AK Mail = Error 535 beim senden

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
hottie
Posts: 11
Joined: 2003-01-18 11:17
Location: Siegen

Postfix und AK Mail = Error 535 beim senden

Post by hottie » 2003-03-05 09:50

Hallo,

ich bekomme immer folgende Fehlermeldung wenn ich mit AK MAil versenden will:

SMTP: Verbinde zum Host-Rechner [smtp.taysal.de] am Montag, den 3. März 2003 12:43:27

SMTP: 12:43:27 [rx] 220 p15112469.pureserver.info ESMTP Postfix

SMTP: 12:43:27 [tx] EHLO taysal.de

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-p15112469.pureserver.info

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-PIPELINING

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-SIZE 10240000

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-VRFY

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-ETRN

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-STARTTLS

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-AUTH PLAIN LOGIN DIGEST-MD5 CRAM-MD5

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-AUTH=PLAIN LOGIN DIGEST-MD5 CRAM-MD5

SMTP: 12:43:27 [rx] 250-XVERP

SMTP: 12:43:27 [rx] 250 8BITMIME

SMTP: 12:43:27 [tx] AUTH CRAM-MD5

SMTP: 12:43:27 [rx] 334 PDQwMjUyMTgxMzguNjUwNDQ3NEBwMTUxMTI0NjkucHVyZXNlcnZlci5pbmZvPg==

SMTP: 12:43:27 [tx] d2ViN3A0IDhiN2E5NzQ0YTJiZGMzMWE2NGI3Y2VjN2VjNDU0YzM3

SMTP: 12:43:32 [rx] 535 Error: authentication failed

SMTP: 12:43:32 Fehler - Unerwartete Daten empfangen

Woran kann dies liegen? Für einen Tipp wäre ich dankbar. Im Outlook funktioniert das alles problemlos.

Gruß

Hottie

sage2k1
Posts: 8
Joined: 2003-03-06 18:15
Location: Münster

Re: Postfix und AK Mail = Error 535 beim senden

Post by sage2k1 » 2003-03-06 18:32

Hallo,
habe das gleiche Problem, nach einer Reinitialisierung des Servers mit SuSE 8.1 und Postfix.

Die Ursache liegt darin, dass du bei der Authentifizierung auch DIGEST-MD5 und CRAM-MD5 erlaubst, dies aber auf dem Server scheinbar nicht
richtig eingerichtet ist, er also den User nicht mit dem verschlüsselten Kennwort erfolgreich authentifizieren kann.

>> SMTP: 12:43:27 [rx] 250-AUTH=PLAIN LOGIN DIGEST-MD5 CRAM-MD5

Da AK-Mail automatisch das Kennwort mit CRAM-MD5-Verschlüsselung sendet, wenn es die Option angeboten bekommt, werden die Kennworte verschlüsselt gesendet.

>> SMTP: 12:43:27 [tx] AUTH CRAM-MD5


Outlook unterstützt die Methoden DIGEST-MD5 und CRAM-MD5 jedoch nicht und sendet das Kennwort mit der Methode PLAIN oder LOGIN, welches dann durch den Server erfolgreich authentifiziert wird.
(Daher funktioniert es mit Outlook, aber nicht mit AK-Mail)

Es gibt also meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten:
1. Nur PLAIN LOGIN anbieten
2. DIGEST-MD5 und CRAM-MD5 auf dem Server einrichten

Leider weiss ich noch nicht, wie beides gemacht werden muss, warte seit 2 Wochen auch eine Antwort vom 1und1-Support, auch die anderen Beiträge zu diesem Thema im Forum haben mir nicht wirklich weitergeholfen. Ersteres muss in irgend einer Config einstellbar sein, leider finde ich das entsprechende config-file nicht.

Stefan

hottie
Posts: 11
Joined: 2003-01-18 11:17
Location: Siegen

Danke

Post by hottie » 2003-03-06 20:00

für Deine Hilfe. So langsam weiss ich auch nicht mehr weiter.
Wenn Du was vom Support hörst könntest Du es ja mal hier posten.

Ich werde die auch mal anschreiben. Dies Problem wird ja wohl ziemlich oft vorkommen Anscheinend benutzen ja viele Leute AK Mail ... und wieveil Rootserver mit Postfix laufen (werden) lässt sich nur erahnen :-)

Der Andreas Kienzler, der Entwickler von AK Mail, steht auf dem Standpunkt das Postfix sich anpassen muss und sieht keinen Handlungsbedarf.

Gruß

Oliver

pwyll
Posts: 7
Joined: 2002-10-01 19:31
Location: D | BW | Talheim

Re: Danke

Post by pwyll » 2003-03-07 06:51

hottie wrote:Der Andreas Kienzler, der Entwickler von AK Mail, steht auf dem Standpunkt das Postfix sich anpassen muss und sieht keinen Handlungsbedarf.
Das würde ich nicht so sagen. Denn so wie Stefan schreibt, verschlüsselt AK-Mail das Passwort generell. So könnte ich mir vorstellen, daß Andreas dies als Option einbaut und man dann die Verschlüsselung nach Bedarf ein- oder ausschalten kann.

cu, Heiko

sage2k1
Posts: 8
Joined: 2003-03-06 18:15
Location: Münster

Re: Danke

Post by sage2k1 » 2003-03-07 11:22

pwyll wrote: Das würde ich nicht so sagen. Denn so wie Stefan schreibt, verschlüsselt AK-Mail das Passwort generell. So könnte ich mir vorstellen, daß Andreas dies als Option einbaut und man dann die Verschlüsselung nach Bedarf ein- oder ausschalten kann.
Genau, bei Empfangen von eMails (also POP3) ist bei AK-Mail optional wählbar, ob das Kennwort verschlüsselt oder im Klartext übersendet werden soll, warum dann nicht auch eine solche Option beim Senden von eMails einbauen.

sage2k1
Posts: 8
Joined: 2003-03-06 18:15
Location: Münster

Re: Postfix und AK Mail = Error 535 beim senden

Post by sage2k1 » 2003-07-23 21:30

Für den Fall, dass es noch von Interesse ist:
wir haben inzwischen doch mal Antwort vom 1und1-Support bekommen und folgende Info erhalten:

>>
mit folgenden Kommandos können SIe postfix abgewöhnen,
die Login-Optionen anzubieten:

cd /usr/lib/sasl && mkdir old && mv libcrammd5.so* libdigestmd5.so* old
<<

Mit anderen Worten: wenn die Dateien libcrammd5.so* und libdigestmd5.so* nicht mehr im Verzeichnis /usr/lib/sasl liegen, bietet der Server (bzw. Postfix) diese Optionen dem eMail-Client auch nicht mehr an. Bei AK-Mail wird das Passort dann im PLAIN-Modus übertragen und die Sache funktioniert.

[Leider immer noch keine Lösung wie MD5 und DIGEST korrekt auf dem Rootserver installiert währe, aber zumindest läufts dann erst mal wieder]