Woody und DHCP?

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
vpn-user
Posts: 71
Joined: 2003-02-25 20:54

Woody und DHCP?

Post by vpn-user »

Hi,

wie bekomme ich denn die Woody-Installation aus den FAQ _mit_ DHCP statt statischer IP zum laufen?

Bekomme das irgendwie nicht hin :-(. Kann mir jemand die genauen Schritte sagen? Dürfte eigentlich nicht viel sein, aber ich glaube da fehlt ein Paket...

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Woody und DHCP?

Post by floschi »

Hi !

Das Hauptproblem ist bei einem 1und1 Rootserver, dass du per DHCP eine Netzmaske 255.255.255.255 zugewiesen bekommst und dann geht gar nix mehr :(

Schau hier im Forum mal das an http://www.rootforum.org/forum/viewtopic.php?t=8007 und evtl. gibt's noch weitere.

Wir arbeiten gerade an dem Problem ;)


Grüßle

Olfi

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Woody und DHCP?

Post by captaincrunch »

Das Hauptproblem ist bei einem 1und1 Rootserver, dass du per DHCP eine Netzmaske 255.255.255.255 zugewiesen bekommst und dann geht gar nix mehr
Exakt. Debian verträgt halt keine 32-er "Netz"masken, wobei ich mich mal wieder frage, was SuSE perverses mit ihren Kerneln anstellt, um das zum laufen zu kriegen (oder patcht 1&1 da fleißig rum ?) ...

Um eine statische IP wirst du also auf keinen Fall drumherum kommen, aber wie olfi schon sagte : wir sind gerade dabei, das ganze zu lösen ...
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

sfeni
Posts: 341
Joined: 2002-08-15 11:35
Location: Schwabenland

Re: Woody und DHCP?

Post by sfeni »

Ich klinke mich jetzt hier einfach mal ein.

Wieso wird wohl der Rechner eine 255.255.255.255 als Subnet bekommen? Das ist ganz einfach zu erklären.

Ã?berlegt euch mal, es wäre eine andere, z.B. 255.255.255.0.
Dann könntet ihr 255 Rechner direkt erreichen ohne über das Gateway zu gehen, da aber glaube ich der Traffic am Gateway gemessen wird, müssen alle Bits und Bytes über das Gateway laufen. Daher die 255.255.255.255

Ich habe nun mal in meinem neuen Server nachgeschaut und zwar hat das Gateway meiner Meinung nach immer die Endung 253. (X.X.X.253)
Die X's sind immer dieselben wie bei der eigenen IP Adresse.

Nun meine Frage zu dem ganzen:
Bekommt man per DHCP nicht das Gateway mit übermittelt??? Meiner Meinung nach schon und dann müsste es ja klappen, ansonsten trägt man eben nur das Gateway von Hand ein und dann müsste DHCP klappen.
Kann diese Idee mal jemand testen?

kase
Posts: 1031
Joined: 2002-10-14 22:56

Re: Woody und DHCP?

Post by kase »

Es gibt mehrere GateWays. (1,253,254)

Da rein überhaupt nix dagegen spricht, Debian ohne DHCP laufen zu lassen, warum sollte man es dann mit laufen lassen ? Ich versteh nicht ganz, warum ihr das alles so kompliziert macht. (Mal davon abgesehn, dass man ohne Routeumstellung die Rechner im gleichen Subnet nicht mehr erreicht, was aber nicht soo tragisch sein sollte)

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Woody und DHCP?

Post by floschi »

Ich kann da derzeit nix ausprovieren, weil sonst evtl. das Forum mal für ne Zeit ausfällt - mein alter Server wird erst demnächst platt gemacht ;)

@kase:
Sofern es User gibt, die z.B. eine Emailadresse haben, deren MX auf einen Server im gleichen Subnet zeigt, empfangen die keine Emails. Nur so als Beispiel...

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Woody und DHCP?

Post by captaincrunch »

Bekommt man per DHCP nicht das Gateway mit übermittelt??? Meiner Meinung nach schon und dann müsste es ja klappen, ansonsten trägt man eben nur das Gateway von Hand ein und dann müsste DHCP klappen.
Kann diese Idee mal jemand testen?
Klar bekommst du das Gateway per DHCP. Wenn du das dann aber händisch ändern willst, kannst du genau so gut auf DHCP verzichten (was wie gesagt unter Debian sowieso nicht läuft).
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc