Backup Empfehlung

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
thor_pfosten
Posts: 19
Joined: 2016-02-03 14:35

Backup Empfehlung

Post by thor_pfosten » 2017-02-02 11:46

Hi,

hinsichtlich einer Backup-Aufgabe bräuchte ich mal
eure Empfehlung...

Wir haben einen Rootserver, auf dem ein Moodle läuft. Das ist eine
PHP-Lösung für eine Lernplattform, ähnlich wie Typo3 eine PHP-Lösung
für eine Webseite ist. Kleine Schwierigkeit ist, das auch Verzeichnisse mit
GB großen Video Files vorhanden sind.

Ich suche eine Backup - Software, die auf einem separaten
Device (= linux z.B. auf VM, NAS etc. , welches über Port 80 erreichbar ist)
ein inkrementelles Backup gestattet. Das heißt, das täglich die Neuerungen
als „Delta“ im Backup erfasst werden
und das gestattet, gezielt einzelne Files bzw. alles zu recovern.
Könnt ihr mir da Software empfehlen ?
Vorschläge ? Ideas ?

Besten Dank ?

Thor

jan10001
Anbieter
Posts: 727
Joined: 2004-01-02 12:17

Re: Backup Empfehlung

Post by jan10001 » 2017-02-02 13:05

Warum ist dein Backup System nur über Port 80 erreichbar? Kein Möglichkeit Port 22 frei zu schalten?
Denn wenn Linux zum Einsatz kannst du rsync, rsnapshot oder rdiff verwenden.

thor_pfosten
Posts: 19
Joined: 2016-02-03 14:35

Re: Backup Empfehlung

Post by thor_pfosten » 2017-02-02 13:20

Hi,

ich meinte u.a. über Port 80. Die Daten können über Port 22
rübergeschaufelt werden. Möglich wäre auch das mounten des externen
Devices, so daß man z.B. auf der Shell kopieren kann.
Ich habe das so angebeben, weil ich dachte, ihr würdet evtl.
Backupsoftware kennen, die man u.a. über ein Webfrontend
bedienen kann.

Dank Dir für Feed Back!

VG
Thor

User avatar
rudelgurke
Posts: 405
Joined: 2008-03-12 05:36

Re: Backup Empfehlung

Post by rudelgurke » 2017-02-03 09:49

Wenn Amanda oder BareOS zu viel Overhead mit sich bringt, wie schon erwähnt Rsnapshot z. Bsp.
Das Ganze dann mit einem Webinterface zu verbinden, dass auch noch mit auf dem gleichen System läuft ist vielleicht keine gute Idee.

Wir haben es so gelöst - Dump von DB's / Zusammentüten von Dateien (Voll- und inkrementell) mittels star, das Ganze wird auf einen Share gelegt der mittels BareOS auf's Band kommt.

Für ein kleineres Projekt - Dump von DB's + Rsync / Rsnapshot für Backups mit entsprechenden Vorhaltezeiten. Der / die produktive(n) Server werden via VPN / SSH Tunnel angesprochen um die Daten abzuziehen. Lokal liegt das Ganze auf auf einem Rechner, Rsnapshot sichert auf ein NAS (2 gespiegelte Platten) und aller 2 Wochen wandert das Ganze nochmal auf eine externe USB Platte die dann wieder - örtlich getrennt - aufbewahrt wird.

Da habe ich zwar kein Webinterface, aber das Ganze wurde mehrfach getestet, vor allem auch Recovery. ;-)

ddm3ve
Moderator
Moderator
Posts: 1177
Joined: 2011-07-04 10:56

Re: Backup Empfehlung

Post by ddm3ve » 2017-02-10 12:39

Als weitere einfache Backuplösungen:

reoback, auch wenn es nicht mehr weiter entwickelt wird, wir sichern und recovern damit noch immer und zuverlässig Kundenspaces.
Reoack kann auf "localem Storage" sowie Remote nfs und ftp sichern.

duplicity, was ebenfalls incrementelle Sicherungen sowie Verschlüsselung unterstützt.
02:32:12 21.12.2012 und dann sind Deine Probleme alle unwichtig.