Auf Root mehrere VM erstellen ?

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
Elite41
Posts: 1
Joined: 2014-07-05 19:20

Auf Root mehrere VM erstellen ?

Post by Elite41 » 2014-07-05 19:31

Hallo Community,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin noch recht neu und brauche ein paar Infos bevor ich etwas falsch mache oder bestelle.

Ich würde mir gerne einen Root Server holen, womit ich mehrere VM erstellen kann wo dann Windows drauf laufen soll, XP würde reichen.

Jetzt meine Frage, sollte ich lieber einen Linux und welches BS oder einen Windows Server mir holen, wodrauf ich z.B. VMware Workstation mit XP drauf machen kann ?
Die Programme die da drauf kommen verbrauchen sehr wenig, würde so ein Server da reichen. Brauche ca. 10-30 VM wo ich mit Remote drauf zugreifen kann.

http://www.server4you.de/dedicated-server/ecoserver/#compare Entry X6 habe ich mir dazu gedacht ?

Wäre schön wenn ihr mir helfen könnt, DANKE !!!!

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Auf Root mehrere VM erstellen ?

Post by daemotron » 2014-07-06 22:25

XP ist aus dem Support raus und hat auf Rechnern mit Netzzugang nichts mehr verloren. Ein Linux Server als Unterbau (für noch unterstützte Windows-Versionen) ergibt nur Sinn, wenn Du Dich damit wirklich auskennst (headless setup, Administration über CLI).

Für die Virtualisierung würde sich dann entweder KVM oder VirtualBox anbieten; ggf. noch vSphere Hypervisor (hab ich aber keine Erfahrung mit). 30 parallel laufende VMs mit Windows (>=7) sind aber schon recht heftig, was den Arbeitsspeicher angeht - 4GB RAM sind dafür IMO viel zu wenig (plane mindestens 512MB pro Instanz ein, plus ein GB für den Server selbst => 16GB wäre das Minimum, 32GB dann auf der sicheren Seite). Dazu kommt, dass viele parallel laufende VMs ganz schön I/O-Load erzeugen. Der will über möglichst viele, schnell drehende Spindeln (oder SSDs) verteilt werden. Auf zwei langsam drehenden Desktop-Platten wie bei den EcoServer-Kisten wirst Du damit definitiv keine Freude haben. Ein RAID 10 aus 4 oder besser 8 SAS-10k-Platten wäre da wohl angemessener.
“Some humans would do anything to see if it was possible to do it. If you put a large switch in some cave somewhere, with a sign on it saying 'End-of-the-World Switch. PLEASE DO NOT TOUCH', the paint wouldn't even have time to dry.” — Terry Pratchett, Thief of Time

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11580
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Auf Root mehrere VM erstellen ?

Post by Joe User » 2014-07-07 14:16

Windows XP/Vista/7/8/9 sind Clientsysteme und dürfen lizenzrechtlich nicht als Serversysteme eingesetzt werden.

Rein technisch benötigt ein restlos abgespecktes (aka unbrauchbares) XP mindestens 190MB RAM (sinnvoll abgespeckt mindestens 270MB RAM), Windows 7 bereits 230MB (beziehungweise 320MB). Hinzu kommen rund 2MB bis 10MB pro Netzwerkverbindung und natürlich die Applikationen. Das ergibt dann bereits bei 10VMs ein absolutes Minimum von 8GB RAM, sofern die Applikationen extrem ressourcenschonend sind und nur sehr wenige Netzwerkverbindungen bestehen.

Ansonsten siehe voriges Posting.


BTW: Bei Lizenzverstössen versteht Microsoft, wie jede andere Firma, keinen Spass. Du darfst hier gerne ab einem mittleren vierstelligem Betrag pro Verstoss kalkulieren.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.