Mein kleiner HomeServer

Hardwarespezifische Dinge
Murdock
Posts: 1
Joined: 2014-05-19 19:56

Mein kleiner HomeServer

Post by Murdock »

Guten Abend,

"Einleitung"
ich bin neu hier im Forum, habe mich auch schon ein wenig umgesehen. Muss wirklich sagen sind ein paar sehr Hilfreiche Dinge die es hier zu lesen gibt.


Nutze meinen Server hauptsächlich für Private dinge wie z.B. Samba, VPN Server und Plex (Streaming Server für 2 Freunde und natürlich mich).

Serverstand momentan:

Mainboard:
- INTEL Desktop Board D2700MUD
- Mainboard mit Prozessor
- Hersteller: Intel
- Formfaktor: Mini-ITX
- Prozessor-Typ: Intel Atom D2700 (2x 2,13GHz / GMA 3650 / 10W)
- Mainboard Chipsatz: Intel NM10
- Grafikkarten Bus-System: PCI
- USB-Controller: USB 2.0
- Festplatten-Schnittstellen: SATA-II 7Pin (SATA 3Gb/s)

ARBEITSSPEICHER (RAM) SO DDR3-1333 (PC3-10666S):
- Modellname: ValueSelect
- Gesamtkapazität: 4GB
- Anzahl der Module: 2x
- Kapazität der Einzelmodule: 2048MB
- Art des Speichers: DDR3-1333
- JEDEC Norm: PC3-10667S
- Speichertyp: unbuffered
- Bauform: SO-DIMM
- Speicherinterface: DDR3
- Max. Frequenz: 1333MHz
- Verpackung: Dual Kit
- Spannung: 1.50V
- Anschluss des Speichers: 204-pin
- Latenz (CL): CL9
- RAS to CAS Delay (tRCD): 9
- Ras Precharge Time (tRP): 9
- Row Active Time (tRAS): 24

CONTROLLER SATA: Delock 95225 2 Port PCIe Mini Card retail
- Modell: 95225
- Anzahl Ports: 2 Port
- Interne Anschlüsse: 2x SATA
- Übertragungsrate max.: SATA 6Gb/s
- Schnittstelle: PCIe Mini Card

SOLID STATE DRIVES (SSD): (Betriebsystem "Ubuntu 12.04.4 LTS")
- Kapazität: 32GB
- Modellserie: ReadyCache
- Lesegeschwindigkeit bis zu: 480 MB/s
- Schreibgeschwindigkeit bis zu: 115 MB/s
- Formfaktor: 2.5" (6.4cm)
- Schnittstelle: SATA 6Gb/s

FESTPLATTEN (HDD): Daten "Video und Musik Daten"
- 3000GB WD Red WD30EFRX 64MB 3.5" (8.9cm)
- Kapazität: 3000GB
- Modellserie: Red
- Umdrehungsgeschwindigkeit: Intellipower
- Mittlere Zugriffszeit: 8.9ms
- Cache: 64MB
- Formfaktor: 3.5" (8.9cm)
- Schnittstelle: SATA 6Gb/s
- Stromanschluss: SATA 15-pol

EXTERNE FESTPLATTEN: Daten "Private Daten"
- 1000GB Seagate Expansion Portable STBX1000200 2.5" (6.4cm)
- Kapazität: 1000GB
- Modellserie: Expansion Portable
- Farbe: schwarz
- Formfaktor: 2.5" (6.4cm)
- Schnittstelle: USB 3.0
- Stromanschluss: USB powered

ITX GEHÄUSE:
- BitFenix Prodigy ITX Tower ohne Netzteil schwarz
- Modellname: Prodigy
- Typ: ITX Tower
- Netzteil: ohne Netzteil
- Farbe: schwarz
- Einschübe: 1x 3.5 Zoll (extern), 1x 5.25 Zoll (extern), 4x 2.5 Zoll (intern), 5x 3.5 Zoll (intern)
- Installierte Lüfter: 2x 120mm
- Erweiterbare Lüfter: 3x 120mm, 1x 140mm
- Formfaktor: mITX
- Erweiterungsslots: 2x
- Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0
- Fenster: Nein
- Dämmung: Nein

NETZTEILE ATX:
- 350 Watt be quiet! System Power 7 Bulk Non-Modular 80+ Bronze
- Modellserie: System Power 7 Bulk
- Leistung: 350 Watt
- Kühlung: 120mm Luefter
- Spezifikation: ATX 2.31
- Effizienz (bei 230V): 87%
- 80 Plus Zertifikat: 80+ Bronze
- +3,3V: 21 Ampere
- +5V: 15 Ampere
- +5Vsb: 2.5 Ampere
- +12V1: 18 Ampere
- +12V2: 18 Ampere
- -12V: 0.3 Ampere
- Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 1x PCI Express 6+2pol, 1x 3.5 Zoll, 2x 5.25 Zoll, 4x SATA
- Kabelmanagement: Non-Modular
- Besonderheiten: active PFC, Haswell C6/C7 Low-Power States, LOT6 Zertifikat


Jetzt möchte ich gerne auf einen QuadCore CPU umsteigen. Habe mir auch schon die Passende Hardware ausgesucht.
Die momentane Serverleistung ist vollkommen ausreichend für meine Datenverwaltung und für den VPN Server, ich denke nur das ich einen kleinen Pusch für die Streaming Software "Plex" benötige.
Eine meiner Frage wäre dann, lohnt es sich für Plex auf einen QuadCore CPU umzusteigen. Ich weiß nicht ob jemand schon Erfahrung mit der Software hat und oder ob Linux auch QuadCore CPU´s unterstützt.

Hardware Einkauf:

Mainboard:
- ASRock Q1900-ITX ITX J1900 2DDR3(SO-DIMM)
- Mainboard mit Prozessor
- Hersteller: ASRock
- Formfaktor: Mini-ITX
- Prozessor-Typ: Intel Celeron J1900 (4x 2.0-2.42GHz / HD GMA / 10W)
- Mainboard Chipsatz: SoC
- USB-Controller: USB 3.0
- Festplatten-Schnittstellen: SATA-II 7Pin (SATA 3Gb/s) • SATA-III 7Pin (SATA 6Gb/s)
- Netzwerk-Übertragungsrate: 1 GBit/s

ARBEITSSPEICHER (RAM) SO DDR3-1333 (PC3-10666S):
- 8GB Corsair ValueSelect DDR3-1333 SO-DIMM CL9 Dual Kit
- Modellname: ValueSelect
- Gesamtkapazität: 8GB
- Anzahl der Module: 2x
- Kapazität der Einzelmodule: 4096MB
- Art des Speichers: DDR3-1333
- JEDEC Norm: PC3-10667S
- Speichertyp: unbuffered
- Bauform: SO-DIMM
- Speicherinterface: DDR3
- Max. Frequenz: 1333MHz
- Verpackung: Dual Kit
- Spannung: 1.50V
- Anschluss des Speichers: 204-pin
- Latenz (CL): CL9
- RAS to CAS Delay (tRCD): 9
- Ras Precharge Time (tRP): 9
- Row Active Time (tRAS): 24


Also das wäre es, die andere Hardware bleibt bestehen. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Hilfreiche Tipps geben ob diese Hardware sich lohnt oder nicht.

MfG
#
Murdock
User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11178
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Mein kleiner HomeServer

Post by Joe User »

Kann Plex überhaupt mehr als zwei Cores gleichzeitig nutzen?
Und selbst wenn, ist das Netzwerkinterface beziehungsweise der Upstream Deines Internetanschlusses nicht bereits jetzt schon der Flaschenhals? Somit wäre es sinnfrei den Flaschenhals noch schneller zu verstopfen als ohnehin schon.

Mehr RAM schadet nie, aber mehr als zwei Cores ist oft unnötig, da sie eh nicht effektiv genutzt werden.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
ddm3ve
Moderator
Moderator
Posts: 1231
Joined: 2011-07-04 10:56

Re: Mein kleiner HomeServer

Post by ddm3ve »

Klingt alles ganz dolle, aber ich mach mir die Mühe mit Blech zusammen schrauben schon lange nicht mehr.

HP hat mit der Microserver Serie eine nette günstige und wirklich hochwertige Lösung geschaffen.
Aktuell würde ich den HP Microserver G8 G2020T empfehlen bis zu 16 GB RAM, eine eigenabute Ilo (Lizenz kostet ca. 100,- EUR), Bis zu 4 Platten und 2 Nics. Eigentlich alles drinnen was man für einem Homeserver brauchen kann. Leistung hat das Gerät auch, macht keinen nennenswerten Lärm.
Plex läuft darauf auch gut und die aktuelle Generation nutzt Intel CPUs.
02:32:12 21.12.2012 und dann sind Deine Probleme alle unwichtig.