FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

shantanna
Posts: 35
Joined: 2011-03-15 16:59

FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by shantanna »

Hallo liebe Leute,

habe seit kurzem einen EQ4 von Hetzner und möchte unbedingt FreeBSD ausprobieren, also ich steige von Debian ab.
Warum FreeBSD? Ich glaube gerade in diesem Forum kann ich mir die Erklärung ersparen :-D
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie ist das installimage von Hetzner an sich?
Kann man damit sicher fahren oder soll man lieber die Hand anlegen und zB. diese tolle Anleitung befolgen? Danke übrigens an den Autor!
Vor allem die Spiegelung der Platten RAID1 interessiert mich, wie haben die es bei Hetzner gelöst?

Gruß, shantanna.
Top

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by daemotron »

Hallo shantanna,

EQ4 und FreeBSD sind eine gute Paarung - das RootForum nutzt diese Konstellation selbst für einige Dienste.

Zu installimage kann ich nicht viel sagen; ich halte nicht viel von Installationshilfen (übrigens auch nicht von sysinstall, das kann man meinethalben gerne in die Tonne hauen). So schrecklich kompliziert ist es aber nicht, eine FreeBSD-Installation von Hand durchzuführen - man muss sich nur an die etwas anderen Gerätebezeichnungen gewöhnen und mit der etwas schrägen fdisk-Implementierung anfreunden :wink:

Da Hetzner schon ein Rettungssystem bietet, brauchst Du mfsBSD definitiv nicht. Stattdessen könntest Du wie hier beschrieben vorgehen - oder bei etwas Experimentierfreude gleich auf GPT und ZFS setzen (allerdings würde ich bei einem Server auf die Verschlüsselung verzichten).

HTH
daemotron
“Some humans would do anything to see if it was possible to do it. If you put a large switch in some cave somewhere, with a sign on it saying 'End-of-the-World Switch. PLEASE DO NOT TOUCH', the paint wouldn't even have time to dry.” — Terry Pratchett, Thief of Time
Top

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11462
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by Joe User »

Das installimage von Hetzner ist eine reine Basisinstallation, wie sie auch von CD erfolgen würde und erfordert anschliessend noch eine Menge Handarbeit um die gröbsten notwendigen Anpassungen durchzuführen. Zumindest war das zu FreeBSD 7.0 so und dürfte sich kaum geändert haben.
Ich verlasse mich da lieber auf meine eigenen Fehler ;)

Wie daemotron schon schrieb, kannst Du bei Hetzner auf mfsBSD verzichten und direkt ab http://www.rootforum.org/wiki/FreeBSD_R ... stallieren dort einsteigen. Das HowTo lässt sich auch problemlos mit GPT/ZFS und anderen Features kombinieren. Zudem ist das HowTo auf einem meiner EQ4 entstanden und nur die Partitionierung nachträglich auf Virtualbox zurechtgestutzt.

Bei konkreten Fragen zum HowTo / zu FreeBSD helfen wir gerne weiter.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
Top

shantanna
Posts: 35
Joined: 2011-03-15 16:59

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by shantanna »

Erstmal herzlichen Dank an euch beiden, mit solchen Profis fühlt man sich auf der sicheren Seite ;)
Ich möchte auf dem Server ein paar Projekte betreiben und ausschließlich auf einem Hiawatha-Webserver basierend. Der Webserver ist übrigens genial, kann ich nur jedem empfehlen.
PHP über FastCGI, MySQL und der Hiawatha, mehr nicht. Für den Mailserver und anderen Kram habe ich einen Extraserver. Auf Virtualisierung möchte ich ebenfalls verzichten, das geht auf die Performance und sicherheitsrelevant ist es auch nicht.
Wenn ich das System richtig aufstelle, so hat auch die Firewall auf dem Server nichts zu suchen. Also, alles hängt davon ab, wie ich das System aufstelle und einrichte. :)

@daemotron: Das mit der FreeBSD und Verschlüsselung ist für den Server eher nicht geeignet, dazu braucht man nen USB-Stick und das AES-NI wird von dem Prozessor nicht unterstützt :? Sonst wäre das ne tolle Sache, im übrigem ist das HOWTO super :-BD

@Joe User: Auch Kompliment, ein tolles HOWTO nur wie gesagt ich möchte die Virtualisierung nicht, also muss ich wohl dein HOWTO etwas umkrempeln :-D
Oder ist es doch nur mit Virtualbox nutzbar?

Liebe Grüsse.

Shantanna.
Last edited by shantanna on 2011-04-02 15:06, edited 3 times in total.
Top

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11462
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by Joe User »

Virtualbox wird nur zum Simulieren eines Servers verwendet, damit das HowTo universell einsetzbar ist. Es kann 1 zu 1 auf einem echten Server angewendet werden, indem Virtualbox durch das Rescuesystem ersetzt wird. Steht aber eigentlich auch schon in der Einleitung.

Vielleicht fällt ja Dir eine deutlichere Formulierung für das HowTo ein?
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
Top

shantanna
Posts: 35
Joined: 2011-03-15 16:59

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by shantanna »

Ich wage mich nicht deine Formulierung zu ändern, das war jetzt speziell für mich gemein.
Wie würdest du dein HOWTO ändern um die Virtualisierungsmethode zu umgehen?
Oder welche Punkte soll ich weg lassen?
Ich sehe zwar wo es um Virtualisierung geht, doch ich bin mir nicht sicher ob andere Punkte damit im Zusammenhang gebracht wurden.
Last edited by shantanna on 2011-04-02 15:12, edited 1 time in total.
Top

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11462
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by Joe User »

Du fängst einfach beim Punkt "FreeBSD installieren" an und ersetzt ab dort Virtualbox durch das Hetzner Rescuesystem. Also statt Virtualbox zu rebooten, rebootest Du das Rescuesystem und statt zu Virtualbox zu wechseln, wechselst Du zum Rescuesystem. Mehr ist es nicht ;)
Alles Andere kannst Du 1zu1 übernehmen, wobei Du natürlich die IP-Adressen und Domains/Hostnamen ebenfalls mit Deinen Hetzner-Daten ersetzen musst.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
Top

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11462
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by Joe User »

Wenn Dir Verbesserungen oder Ergänzungen zum HowTo einfallen, kannst Du mir diese auch gerne per PM mitteilen, Du musst das Wiki nicht selbst ändern.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
Top

shantanna
Posts: 35
Joined: 2011-03-15 16:59

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by shantanna »

Aha... verstehe :-D
Dann mache ich mich gleich an die Arbeit.
Wo wir schon beim Thema Einrichten sind, erlaube ich mir nen kleinen Offtopic ;;)
Welches Backupprogramm würdest du mir empfehlen, das super schnell und einfach einzurichten ist um komplettes System schnell wieder herzustellen?
Du weißt ja, damit mich das ganze HOWTO nicht erneut durchgehen muss, falls ich mal Mist baue :-D
Ich hatte immer Backup-Manager, fand ich auch toll, aber es sichert kein komplettes System. Soweit ich weiss.
Last edited by shantanna on 2011-04-02 15:37, edited 1 time in total.
Top

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11462
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by Joe User »

Ich persönlich halte nicht viel von "kompletten" Backups, da man im Fall der Fälle (Serverumzug, Komprommitierung) ohnehin das System von Grund auf neu aufsetzen muss. Ein vernünftiges gegebenenfalls verschlüsseltes Backup der Nutzdaten ist deutlich wertvoller, da es zum Einen mehrere hundert MegaByte schlanker und zum Anderen schneller wiederhergestellt ist. Zusätzlich sichere ich noch die angepassten Konfigurationsdateien und das war es.

Mit ein wenig Übung (zum Beispiel in Virtualbox) geht das Neuaufsetzen auch schneller, als das Zurückspielen eines "kompletten" Backups.
Kurz gesagt: Mir erschliesst sich schlicht der Kosten-Nutzen-Faktor nicht.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
Top

User avatar
rudelgurke
Systemtester
Systemtester
Posts: 380
Joined: 2008-03-12 05:36

Re: FreeBSD von Hetzner, Erfahrungen?

Post by rudelgurke »

Hmm - weiß nicht ob du schon bestellt hast, aber Hetzner bietet eine FreeBSD Installation an.
Ist dann eine reine Basis, außer SSH läuft da nichts. So brauchst du aber nicht mit dem Rettungssystem spielen und alles so aufsetzen.
Vielleicht nur Extra-Wünsche (Partitionierung z. Bsp.) mitteilen und - war zumindest damals so - war kein Problem soweit.

Wegen Backups - ich sync'e manuell Konfigurationsdateien und Jails. Sollte etwas passieren ist es meist schneller und besser einfach die Binaries neu zu installieren und die Konfiguration reinzuschieben anstatt alles komplett zu übertragen.
Gerade im schlimmsten Fall aller Fälle dass alle Stricke reißen - bis ich durch eine private Breitbandleitung ein paar 100 MB Binaries übertragen habe sind die meist schneller neu installiert ;)
Top

Who is online

Users browsing this forum: Istella [Bot] and 776 guests