lighttpd + pastebin

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
f4rr3ll
Posts: 36
Joined: 2008-03-09 23:36
Location: Schweitenkirchen

lighttpd + pastebin

Post by f4rr3ll » 2008-11-14 00:53

Servus euch allen,
ich komme hier derzeit nicht so recht weiter, ich habe einen lighttpd 1.4.19 selbstcompiliert laufen auf einem debian etch mit mysql und php5.
Hier laufen mehrere Domains, was auch alles wunderbar funktioniert.
Ich habe mir jetzt eingebildet das ich unbedingt auch ein pastebin haben möchte. Das ist einfach ne praktische Sache.
Soweit so gut. Ich habe mich nun ein bisschen umgeschaut und verschiedene Sourcen runtergeladen.
Das Problem an der Sache, alle Sourcen die ich gefunden habe benötigen die Nutzung der .htaccess zwecks RewriteRules.
Ich kenne in lighttpd die Nutzung von rewrite rules und weiß auch wie ich mir die htaccess anpasse und es mit
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
einbaue. Problem hierbei ist das ich diese url.rewrite-once = ( ) schon für eine andere Domain auf dem Webserver nutze und ich die Rules nicht zusammenwerfen kann da sie sich widersprechen würden. Wie bekommme ich also verschiedene rewrite rules in der lighttptd unter?

derzeit hab ichs so in der art

Code: Select all

$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla1
}
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla2
}
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla3
}
usw

Eine wiederholung von url.rewrite-one ist hier nicht möglich.

Gruß Sven

f4rr3ll
Posts: 36
Joined: 2008-03-09 23:36
Location: Schweitenkirchen

Re: lighttpd + pastebin

Post by f4rr3ll » 2008-11-14 01:02

matzewe01 ich danke dir ..
löl manchmal ist man taub auf den Ohren dein Anschubser war wohl nötig,
das was ich gepostet hab war ein Ansatz der sog vhosts nur halt unter lighty.. hab nur ned sauber zuende gedacht
sollte mal jemand später das lesen hier nochmal die Lösung *vorkopphau*

Code: Select all

$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla1
}
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla2
}
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla3
}
usw


so war es und so ging es ned weil die rewrites global waren... man muss sie so einbaun ->

Code: Select all

$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla1
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
}
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla2
url.rewrite-once = ( ruleXXXX1 )
}
url.rewrite-once = ( ruleXXXX )
$SERVER["socket"] == ":80" {
blabla3
url.rewrite-once = ( ruleXXXX2 )
}
usw


Gruß Sven


funzt nun technisch 1a ;)