KVM auf einem Hetzner Root Server

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
rgbiernat
Posts: 3
Joined: 2008-11-11 16:23

KVM auf einem Hetzner Root Server

Post by rgbiernat » 2008-11-11 16:29

Hallo RootForum,

da hocke ich nun und möchte unbedingt KVM (Kernel Virtual Machine - http://kvm.qumranet.com/kvmwiki) auf meinem DS 5000 Server installieren. Ist die Zukunft - Standard Virtualisierung in Ubuntu 8.10. Firma Qumranet wurde gerade von RedHat gekauft. Läuft mit modernen Kernels.

Hetzner teilt mir mit, das ich ein routed und/oder NAT'ed Netzwerksetup haben muss. KVM möchte aber gerne eine Bridge. Hat das schon jemand am Laufen und wenn ja, wie?

Grüße,
Rüdiger Biernat

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: KVM auf einem Hetzner Root Server

Post by Roger Wilco » 2008-11-11 19:27

So aus dem Bauch heraus: Wer schreibt dir denn vor, dass dein externes Netzwerkinterface (vermutlich eth0) Teil der Bridge sein muss? Die kann auch nur intern existieren und ein NAT-Setup erledigt dann die Ansprechbarkeit der VMs nach außen.

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: KVM auf einem Hetzner Root Server

Post by daemotron » 2008-11-12 10:06

Nutze den dummy-Treiber, um ein virtuelles Netzwerk-Interface zu erzeugen und konfiguriere selbiges mit einer internen IP-Adresse (also z. B. eth0:1 mit 192.168.0.1/24). Binde dieses Interface in Deine Bridge für KVM ein und nutze iptables, um mit masquerade den Internetzugang herzustellen:

Code: Select all

iptables -t nat -A POSTROUTING -s 192.168.0.0/24 -o eth0 -j MASQUERADE

rgbiernat
Posts: 3
Joined: 2008-11-11 16:23

Re: KVM auf einem Hetzner Root Server

Post by rgbiernat » 2008-11-12 13:26

Uhh. Da habe ich gleich die Experten erwischt. Leider bin ich das nicht. :cry:

Kann mich jemand an die Hand nehmen und mit mir Schritt für Schritt die Konfiguration durcharbeiten? Ich drücke auch gerne ein Buch ab oder bezahle etwas - aber ich will das endlich zum Fliegen bringen.

Das ist die /etc/network/interfaces von meinem Host:

----------------------------------------------------------------------------------------------
auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
address 78.46.49.114
netmask 255.255.255.224
gateway 78.46.49.97
up ip addr add 78.47.37.193/29 dev eth0
up route add -net 78.46.49.96 netmask 255.255.255.224 gw 78.46.49.97 eth0
----------------------------------------------------------------------------------------------

Dies wurde mir so von Hetzner empfohlen um mein Subnetz nutzbar zu machen.

Mein Subnetz:
> IP: 78.47.37.192
> Maske: 255.255.255.248
> Broadcast: 78.47.37.199
>
>
> Verwendbare IP-Adressen:
> 78.47.37.193 bis 78.47.37.198



Tja, und jetzt weiß ich nicht mehr weiter.. Dummy interface könnte ich eventuell noch anlegen und dann? Ich bin leider in diesen Dingen absolut der N00b. Meine sonstigen Unix-Server sind einfacher gestrickt.

Grüße,
Rüdiger

rgbiernat
Posts: 3
Joined: 2008-11-11 16:23

Re: KVM auf einem Hetzner Root Server

Post by rgbiernat » 2009-01-22 11:36

Soo,

habe dann endlich mal eine Lösung gefunden:

http://www.mhampicke.de/wiki/index.php?title=Server:Allgemein:Hetzner_KVM_Setup&redirect=no&printable=yes&printable=yes

Eigentlich einfach - wenn man weiß wie es geht. Jetzt muss ich nur noch Proxmox/VE installieren und mit dieser Anleitung verheiraten. Dann habe ich einen richtig netten Server. :-)

Grüße,
Rüdiger