/var unmounten

joern
Posts: 48
Joined: 2004-07-30 13:41

/var unmounten

Post by joern »

Ich möchte gern meinen Server neu partitionieren. Dazu habe ich die Partition /srv gesplittet. Nun soll die Partition /var ausgehängt werden, damit meine neu Partition auf /var laufen kann. Ich glaube, es spielt keine Rolle, ob /var auf sda6 oder sda9 läuft ?

Wie kann ich /var nun rausnehmen? Ich bekomme immer die Meldung "device is busy" . ich habe im netz noch nicht die richtige Lösung gefunden.


Für Hilfe wäre ich dankbar.


Grüße
Jörn
Top

freddy36
RSAC
Posts: 277
Joined: 2008-03-20 17:31

Re: /var unmounten

Post by freddy36 »

Entweder du sorgst erst dafür das alle Programme die /var nutzen beendet werden (z.B. mit lsof) oder du nutzt das -l flag bei umount, das kann aber zu Problemen führen.
Am leichtesten und sichersten ist es wenn du in das Rescue System bootest und dort fstab änderst.
Top

joern
Posts: 48
Joined: 2004-07-30 13:41

Re: /var unmounten

Post by joern »

OK. Sorry habs hinbekommen . umount -l /var und weg war sie. Arbeite derzeit alleridngs nicht im rescue System.
Jetzt habe ich die /etc/fstab geändet :

Sieht so aus:

/dev/sda1 / ext3 defaults 1 1
/dev/sda2 swap swap sw
/dev/sda5 /usr xfs defaults 1 2
/dev/sda9 /var xfs defaults,usrquota 1 2
/dev/sda7 /home xfs defaults,usrquota 1 2
/dev/sda8 /srv xfs defaults,usrquota 1 2

proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
none /tmp tmpfs defaults 0 0


Habe hier einfach /dev/sda6 in neun geändet...

Jetzt versuche ich dies:

mount /dev/sda9 /var -t xfs

Fehlermeldung:

mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda9,
missing codepage or other error
In some cases useful info is found in syslog - try
dmesg | tail or so


Traue mich nicht das System zu rebooten, ehe nicht /var mit den entsprechenden Inhalten wieder eingehängt ist.

Was kann ich hier tun ?

VG
Top

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: /var unmounten

Post by daemotron »

Code: Select all

fdisk -l /dev/sda
Bitte mal die Ausgabe davon posten. Und partitionieren macht man wirklich besser im RS, alles andere geht wahrscheinlich schief.
Top

freddy36
RSAC
Posts: 277
Joined: 2008-03-20 17:31

Re: /var unmounten

Post by freddy36 »

mkfs.xfs /dev/sda9
Hasts du das jemals gemacht?
Top

joern
Posts: 48
Joined: 2004-07-30 13:41

Re: /var unmounten

Post by joern »

Das ist komisch. Ich habe mit cfdisk der Partition den Type 83 gegeben.

Hier mal die Ausgabe:


Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 1 123 987966 83 Linux
/dev/sda2 124 367 1959930 82 Linux swap / Solaris
/dev/sda4 368 91201 729624105 5 Extended
/dev/sda5 368 976 4891761 83 Linux
/dev/sda6 977 1585 4891761 83 Linux
/dev/sda7 1586 4018 19543041 83 Linux
/dev/sda8 4019 52649 390628476 83 Linux
/dev/sda9 52650 91201 309668908+ 83 Linux

--------------------------------------------------------------------------------
Meine sda9 hat auch den Type 83 ( XFS ) .

Danach mal von Freddy den Befehl:

mkfs.xfs /dev/sda9

meta-data=/dev/sda9 isize=256 agcount=16, agsize=4838576 blks
= sectsz=512 attr=0
data = bsize=4096 blocks=77417216, imaxpct=25
= sunit=0 swidth=0 blks, unwritten=1
naming =version 2 bsize=4096
log =internal log bsize=4096 blocks=32768, version=1
= sectsz=512 sunit=0 blks
realtime =none extsz=65536 blocks=0, rtextents=0
-------------------------------------------------------------------------------------

Und siehe da. Parition wurde gemountet... Ihr seit echt super...

Nun habe ich daraufhin ein anderes Problem:


s15319946:~ # /etc/init.d/psa start
Starting xinetd service... done
Starting named service... failed
Starting mysql service... failed
Starting qmail service... failed
Starting courier-imap service... failed
Starting postgresql service... not install ed
Starting psa-spamassassin service... done

Leider funktioniert mysql / qmail und named nicht ...

Ich habe alle Daten aus dem alten /var Verzeichnis in das Neue kopiert und im Anschluss nur die Benutzer und Gruppe angepasst.

siehe hier:

drwxr-xr-x 14 root root 148 Oct 17 13:53 .
drwxr-xr-x 21 root root 4096 Oct 17 14:00 ..
drwxr-xr-x 2 root root 6 Oct 17 13:42 X11R6
drwxr-xr-x 8 root root 108 Oct 17 13:42 adm
drwxr-xr-x 9 root root 99 Oct 17 13:42 cache
drwxr-xr-x 2 games games 6 Oct 17 13:43 games
drwxr-xr-x 29 root root 4096 Oct 17 13:51 lib
drwxr-xr-t 5 root wheel 42 Oct 17 13:51 lock
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Oct 17 14:00 log
lrwxrwxrwx 1 root root 10 Oct 17 13:51 mail -> spool/mail
drwxr-xr-x 3 root root 18 Oct 17 13:52 opt
drwxr-xr-x 11 root qmail 122 Oct 17 13:52 qmail
drwxr-xr-x 16 root root 4096 Oct 17 14:00 run
drwxr-xr-x 11 root root 132 Oct 17 13:52 spool
drwxrwxrwt 3 root root 23 Oct 17 14:04 tmp


Was könnte ich hier machen ?
Top

joern
Posts: 48
Joined: 2004-07-30 13:41

Re: /var unmounten

Post by joern »

Ja, das war mist. Ich habe nicht cp -cp gemacht und alle echte richtig eingestellt.
Scheint jetzt aber zu klappen...


Danke
Top

freddy36
RSAC
Posts: 277
Joined: 2008-03-20 17:31

Re: /var unmounten

Post by freddy36 »

Joern wrote:Das ist komisch. Ich habe mit cfdisk der Partition den Type 83 gegeben.

Für die Zukunft:
Das hat nix mit dem Dateisystem zutun.
Wenn du eine neue Partition anlegst must du immer mit erst mit mkfs.* das gewünschte Dateisystem erzeugen.
Top

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1171 guests