Frage zu Qmail / Vpopmail

Anonymous

Frage zu Qmail / Vpopmail

Post by Anonymous »

Hallo an alle,

ich habe ein kleines aber störendes Problem. Ich habe einen Server (Open SuSe 10.3, 64-Bit, Dualcore, 4 GB RAM) mit Qmail 1.03 (inkl. Patches), ClamAV, AntiSpam und Vpopmail 5.2.2 (ich weiss, das diese Fassung recht alt ist) ferner lief bis vor zwei Wochen dort ein Qmailadmin 1.06 und von jetzt auf gleich, konnte man sich als Postmaster dort nicht mehr einloggen und zwar bei jeder Domain, egal welche. Eines vorweg: Ein Upgrade von Vpopmail kommt nicht in Frage, da dort sehr viele Domains/Postfächer liegen und der Kunde dies nicht möchte. Interessanterweise hatte ich o.a. Fehler schon mal in der Vergangenheit und jedesmal habe ich Qmailadmin neu übersetzt, was bisher (bei einem 32-Bit System) auch problemlos klappt jedoch jetzt unter OpenSuse 10.3 (64-Bit) wo Qmailadmin ja auch lief und jetzt nicht mehr kommt beim übersetzen folgende Meldung:

make:

make all-recursive
make[1]: Entering directory `/home/install/qmailadmin-1.0.6'
make[2]: Entering directory `/home/install/qmailadmin-1.0.6'
gcc -g -O2 -o qmailadmin qmailadmin.o alias.o autorespond.o forward.o mailinglist.o user.o util.o auth.o template.o command.o show.o cgi.o limits.o dotqmail.o -L/var/qmail/vpopmail/lib -lvpopmail -lnsl -lm -lcrypt
/usr/lib64/gcc/x86_64-suse-linux/4.2.1/../../../../x86_64-suse-linux/bin/ld: skipping incompatible /var/qmail/vpopmail/lib/libvpopmail.a when searching for -lvpopmail
/usr/lib64/gcc/x86_64-suse-linux/4.2.1/../../../../x86_64-suse-linux/bin/ld: cannot find -lvpopmail
collect2: ld returned 1 exit status
make[2]: *** [qmailadmin] Error 1
make[2]: Leaving directory `/home/install/qmailadmin-1.0.6'
make[1]: *** [all-recursive] Error 1
make[1]: Leaving directory `/home/install/qmailadmin-1.0.6'
make: *** [all-recursive-am] Error 2

Ich habe neben den Standard Optionen für Qmailadmin auch folgende Set's und Optionen zusätzlich im configure Command aufgenommen:

LDFLAGS="-L/home/vpopmail/lib -lvpopmail"
LDADD="-L/home/vpopmail/lib -lvpopmail"

--libdir=/var/qmail/vpopmail/lib
--includedir=/var/qmail/vpopmail/include

Und dann habe ich noch in der Datei /etc/ld.so.conf folgendes eingetragen und die Config aktualisiert:

/var/qmail/vpopmail/lib

In Summe: Qmailadmin lässt sich ums verrecken nicht kompilieren und neuere Versionen erwarten eine aktuellere Vpopmailversion, was wie ich eingangs ja erwänte nicht möglich ist. Hat irgendjemand eine Idee, was ich falsch mache bzw. kennt jemand eine Alternative zu Qmailadmin, die ebenfalls via Perl arbeitet?

Danke und Gruß

rufus
Top