Suche Dateisystem ;-)

moeppe
Posts: 9
Joined: 2006-04-15 14:33

Suche Dateisystem ;-)

Post by moeppe »

Moin Kollegen,

ich habe ein sehr spezielles Problem und die Aussichten auf erfolg sind wohl eher gering.

Zuerst einmal: Es geht um meinen (Heim-)Fileserver mit folgenden Daten:
CPU: Athlon 1000
RAM: 256 MB DDR
GRAKA: S3 (PCI)
OS: Debian Etch (ursprünglich; viel nachträglich aus Sources nachinstalliert) auf 2GB SSD (CF->IDE)
HDDs: 2x500GB, 3x400GB, 3x250GB

Zur Zeit sind die Platten einzeln freigegeben via Samba und WebDAV.
Die Datenträger sind zu ca. 80% gefüllt u.a. mit dem Inhalt unsres Uniservers. Natürlich wär es mir lieber alles in ein RAID0 zu binden (Backup existiert), aber es wär' zu nervig alle Daten von den Backupmedien zurück zu kopieren. Ein RAID1/1+0/5 ist für mich keine Lösung, da auch ein redundantes RAID (jaja diese Wortspiele) nicht vor Dateisystemfehlern schützt ... das musste ich bereits lernen.

Nun die Frage:
Gibt es ein FS oder irgendeine Art von Treiber (egal ob Linux oder Windows ...) der es realisiert das alle Datenträger zu einem Spanned Volume gebunden werden, wobei aber eine Datei NICHT auf mehrere Datenträger gesplittet wird. Z.z. dient mir nur eine Eigenbaulösung die alles von den andren Platten in den /home symlinkt. Alles andre als komfortabel. Zumahl man den freien Speicher immer suchen muss.

Weiß ja das es fast aussichtslos ist, aber vielleicht kennt ja jemand was ...
Top

lordy
Posts: 83
Joined: 2006-06-22 12:45

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by lordy »

Da die Platten für das Dateisystem ja transparent sind, glaube ich nicht, das du hier Erfolg haben wirst.

Was du aber vielleicht mal überlegen könntest, ob getrennte Mountpoints und ein Overlay-FS a la UnionFS dich deinem Ziel vielleicht näher bringen...
Top

moeppe
Posts: 9
Joined: 2006-04-15 14:33

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by moeppe »

Ein Overlay Filesystem entspricht schon sehr meinen Vorstellungen. An union fs bzw. aufs hatte ich gar nicht gedacht. Ist ein guter Ansatz. Werde mich mal inner VM versuchen. Zumindest würde das das ge-symlinke sparen.

thx an dieser Stelle.

Für weitere Tipps/Hinweise bin ich dankbar (Schnitzeljagt ... :-D)


EDIT:

Nochmals danke, dein Hinweis hat mich nach tieferer Recherche auf folgendes gebracht:

http://www.filesystems.org/docs/raif/index.html

RAIF = Redundant Array of Independent Filesystems

... wusste garnicht das es sowas gibt, ich glaube es ist auch Absicht das es keiner weiß (Verschwörungstheoretiker ^^) ... dies könnte meine Lösung sein (und wie ich das sehe und höre ist mein Prof ebenfalls begeistert von der Methode :-D)
Top

miker
Posts: 64
Joined: 2005-03-26 13:33
Location: Wildeshausen

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by miker »

Schau dir mal ZFS an. Die Linux-Implementierung ist allerdings noch nicht sonderlich weit glaube ich. Unter Solaris kann man da allerdings schon Spaß mit haben, läuft hier mittlerweile produktiv und sehr zufriedenstellend.
Top

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by Roger Wilco »

MikeR wrote:Schau dir mal ZFS an. Die Linux-Implementierung ist allerdings noch nicht sonderlich weit glaube ich. Unter Solaris kann man da allerdings schon Spaß mit haben, läuft hier mittlerweile produktiv und sehr zufriedenstellend.

Aber eher nicht mit 256 MB RAM. ;)
Top

miker
Posts: 64
Joined: 2005-03-26 13:33
Location: Wildeshausen

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by miker »

Gutes Argument.
Also du möchtest dringend deinen RAM upgraden und dann ZFS benutzen. :D
Top

moeppe
Posts: 9
Joined: 2006-04-15 14:33

Re: Suche Dateisystem ;-)

Post by moeppe »

Habe mit FUSE schlechte Erfahrungen gemacht ;-) und ZFS ohne FUSE ist glaub ich nich bei Linux.

Zum RAM ... z.Z. werden von den 256 MB DDR333 45 MB benutzt, Rest Cache.

Klar könnt ich upgraden, aber solang ers nicht benutzt ...

Muss dazu sagen ist natürlich ein per Hand aufgesetztes Debian ohne X, KDE /Gnome und unnötige Dienste (z.z. nicht mal nen init). Ganz ala was nicht da ist ist nicht angreifbar.

Ich meine man könnte ZFS probieren ... notfalls RAM nachrüsten. Aber es soll nicht zu sehr aufblähen (z.z. belegt es 120 MB Flashspeicher). Aber erstmal dieses RAIF austesten. Es hat nun den Vorteil das es beliebige mountbare fs nutzen kann und somit jedes Einzelvolume auch außerhalb des RAIFs ansprechbar ist.
Top

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1797 guests