Eine Map in Procmail verwenden?

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
alarenal
Posts: 28
Joined: 2003-12-05 07:54
Location: Iserlohn

Eine Map in Procmail verwenden?

Post by alarenal » 2007-11-07 10:43

Hi!

Ich bekomme meinen Server via Procmail dazu die vom Spamassassin als Spam erkannten Mails weiterlzuleiten. Hintergrund ist, dass einige User die markierten Spams nicht bekommen wollen, aber dennoch die Möglichkeit bestehen soll, hier mal nachzuschauen, falls einem etwas nicht ganz koscher vorkommt. Markierten Spam zu löschen kommt also nicht in Frage.

So wird markierter Spam nun an eine spezielle Adresse spam@mydomain.tld weitergeleitet. Das funzt problemlos und sieht z.B. so aus:

Code: Select all

:0:
* ^TO_.*@mydomain.tld
* !^X-Loop: spam@mydomain.tld
* ^X-Spam-Status: Yes
| formail -A "X-Loop: spam@mydomain.tld" |
  /usr/sbin/sendmail -oi spam@mydomain.tld


Etwas pfriemelig ist nun die händische Erstellung der Regeln für Procmail für die einzelnen Domains und Sonderregelungen für einzelne E-Mail Adressen (wegen Weiterleitungen, etc.). Nun habe ich im Web gesucht wie blöde, aber kein Beispiel dafür gefunden, wie man in Procmail mit einer Map arbeiten kann. Ich stelle mir die im Aufbau so vor:

Code: Select all

*@mydomain1.tld spam@mydomain1.tld
karl-heinz@freemail.tld spam@mydomain2.tld


Nun stehe ich nur gerade auf der Leitung, wie ich diese Daten in Variablen reinbekomme, die ich dann allgemeingültig im Rezept verwenden kann. Sinn des Ganzen soll es sein, dass ich nicht für jede Änderung händisch in meiner Vorlage rumfummeln und für jeden User ein neues Rezept erzeugen lassen muss, wo der Schmu dann drinsteht (obiger Code wird global in das Rezept jedes Users eingefügt).

Vielleicht kann mir da ja jemand auf die Sprünge helfen.

aubergine
RSAC
Posts: 475
Joined: 2005-09-10 17:52
Location: Frankfurt am Main

Re: Eine Map in Procmail verwenden?

Post by aubergine » 2007-11-07 19:57

AlArenal wrote:Sinn des Ganzen soll es sein, dass ich nicht für jede Änderung händisch in meiner Vorlage rumfummeln und für jeden User ein neues Rezept erzeugen lassen muss, wo der Schmu dann drinsteht


Musst du doch auch selbst wenn alles in einer Datei drin steht oder?
Userspezifische Regeln würde ich grundsätzlich nur in den Files der User machen.

Den Rest kann kann /etc/procmailrc als All in One