Squirrelmail auf deutsch im chroot?

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Squirrelmail auf deutsch im chroot?

Post by sledge0303 » 2007-10-28 02:24

Hi,

ich hab folgendes Problemchen, wenn man es als solches bezeichnen kann.
Bei mir rennt der Lighty 1.4.18 chrooted mit Kernel 2.6.23-grsec und hab mir Squirrelmail 1.5.1 mit deutschem Sprachplugin installiert. Klappt soweit ganz gut, nur will das Eichhörnchen einfach nicht deutsch mit mir reden wenn es sich im chroot befindet...
In der /etc/locale.gen steht das:

Code: Select all

de_DE ISO-8859-1
de_DE.UTF-8 UTF-8
de_DE@euro ISO-8859-15 *


wobei * als default charset ausgewählt wurde.

Die config.php von Squirrelmail enthält diesen Eintrag:

Code: Select all

$squirrelmail_default_language = 'de_DE';
$default_charset          = 'de_DE@euro ISO-8859-15';


Nehm ich des Lighty's Docroot aus dem chroot raus, rennt das Hörnchen auch in deutsch. Kann mich jemand von meiner Blindheit erlösen und mir den Tipp geben wie es chrooted auch in deutsch klappen könnte?

Schönen Sonntag noch

Anonymous

Re: Squirrelmail auf deutsch im chroot?

Post by Anonymous » 2007-11-16 22:06

Die Datei:

/usr/lib/locale/locale-archive

enthält die locales, die in der locale.gen stehen und generiert wurden. Damit Squirrelmail darauf zugreifen kann, muss diese Datei ebenfalls mit in die Jail. Die locale.gen sollte nicht benötigt werden. Falls du was anderes als Debian & kompatibel benutzt, kann es sein, dass die Datei locale-archive in nem anderen Ordner liegt - dann einfach suchen.

viel Spass

asddfqf

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: Squirrelmail auf deutsch im chroot?

Post by sledge0303 » 2007-11-19 08:11

asddfqf wrote:Die Datei:

/usr/lib/locale/locale-archive

enthält die locales, die in der locale.gen stehen und generiert wurden. Damit Squirrelmail darauf zugreifen kann, muss diese Datei ebenfalls mit in die Jail. Die locale.gen sollte nicht benötigt werden. Falls du was anderes als Debian & kompatibel benutzt, kann es sein, dass die Datei locale-archive in nem anderen Ordner liegt - dann einfach suchen.

viel Spass

asddfqf


Hi

hab es ebend testweise ins chroot kopiert mit negativen Resultat... Muss mir das nachher nochmal genauer ansehen, ggf. die locale nochmal neu generieren.

Nachtrag:
hab die locale neu generiert und siehe da, das Hörnchen kann auch deutsch...
Merkwürdig warum es vorher nicht funktionieren wollte, aber lieber spät als gar nicht.
Danke nochmal für den Hinweis!