suPHP Debian Sarge php5

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
pierrer32
Posts: 9
Joined: 2006-08-17 09:39

suPHP Debian Sarge php5

Post by pierrer32 » 2007-07-13 12:52

Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage.
Aufgrund eines Problems mit dem Server möchte ich gerne suPHP installieren.

Der Server ist ein
Debian 3.1
mit php5 mysql5. (standart installation)

Jetzt meine frage.
Da es sich um ein Produktivsystem handelt will ich nicht unbedingt das da was im Eimer geht und einfach nur php auf php-cgi umstellen.

Kann ich das ohne nachher alles zu zerstören machen oder besteht gefahr das nachher alle webs nicht gehen ?
Das es zur einer Offtime der php Seiten während der Installation kommt ist mir klar.

Gruss
Pierre

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by dtdesign » 2007-07-13 13:37

Ich wüsste nicht, wie du damit irgendetwas kaputt machen kannst. Wenn die Seiten mit PHP5 voher liefen, werden sie auch nachher laufen (Ausnahme: Bestimmte Server-Variablen sind bei CGI nicht verfügbar bzw. müssen per Option mitgeliefert werden).

Teste das ganze in einer VMware und wenn du dies nicht besitzt, nimm Microsoft Virtual PC. Anschließend darin rumspielen und mit suPHP glücklich werden (wobei ich eher zu LightTPD + FastCGI + PHP5 rate).

Gruß
dtdesign

pierrer32
Posts: 9
Joined: 2006-08-17 09:39

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by pierrer32 » 2007-07-13 13:43

Naja testen ist schwer hab im moment keinen rechner am start den ich mal eben kaputt machen könnte :D

Ähm was ist LightTPD ? Sorry benutze bisher immer standart php ;)

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by dtdesign » 2007-07-13 13:48

PierreR32 wrote:Naja testen ist schwer hab im moment keinen rechner am start den ich mal eben kaputt machen könnte :D
dtdesign wrote:Teste das ganze in einer VMware und wenn du dies nicht besitzt, nimm Microsoft Virtual PC.
PierreR32 wrote:Ähm was ist LightTPD ?
LightTPD bzw. Lighty ist ein resourcenschonender und effizienter Webserver, der dem Indianer (Apache) allemal Paroli bieten kann. Wir setzen Lighty selber ein und das RootForum wird dir auch von einem LightTPD ausgeliefert.

Ein paar interessante Links zum Thema:

:arrow: http://www.lighttpd.net/
:arrow: http://www.lighttpd.net/benchmark
:arrow: http://news.netcraft.com/archives/2007/ ... urvey.html
:arrow: http://cruisersblog.de/archives/324-Lig ... ache2.html

Gruß
dtdesign

pierrer32
Posts: 9
Joined: 2006-08-17 09:39

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by pierrer32 » 2007-07-13 13:59

dtdesign wrote: LightTPD bzw. Lighty ist ein resourcenschonender und effizienter Webserver, der dem Indianer (Apache) allemal Paroli bieten kann. Wir setzen Lighty selber ein und das RootForum wird dir auch von einem LightTPD ausgeliefert.

Ein paar interessante Links zum Thema:

:arrow: http://www.lighttpd.net/
:arrow: http://www.lighttpd.net/benchmark
:arrow: http://news.netcraft.com/archives/2007/ ... urvey.html
:arrow: http://cruisersblog.de/archives/324-Lig ... ache2.html

Gruß
dtdesign
Nächste Frage ist wie schaust mit den scripten dann aus ? Funktioniert dann da alles ?
Werde ich mal beim nächsten Testsystem ausprobieren ;)

pierrer32
Posts: 9
Joined: 2006-08-17 09:39

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by pierrer32 » 2007-07-13 14:05

matzewe01 wrote:
Wenn Du keine Besonderheiten mit dem apache betreibst, dann wären mir keine Probleme bekannt. Du änderst ja nur den Webserver und nicht das PHP.

Gruss Matthias
achso ja ne ganz normal halt ...
ok muss ich mir mal echt anschauen;)

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: suPHP Debian Sarge php5

Post by dtdesign » 2007-07-13 14:19

Mach ein Fullbackup und probiere es einfach aus. Es gibt unzählige Anleitugen dazu und falsch machen kann man eigentlich nichts :)

Ansonsten, bei Fragen bist du herzlich eingeladen, diese hier zu stellen ;)

Gruß
dtdesign