*verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Bind, PowerDNS
iroot
Posts: 36
Joined: 2007-07-05 20:10

*verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by iroot » 2007-07-05 20:29

Hi, ich möchte mich mit nun mit dem Bereich Top Level Domains Registrieren und Nameservern herumschlagen.
Aber je mehr ich google, umso verwirrter werd ich.

Ich habe einen Linux Homeserver, der hat die zb. die IP 81.80.80.122.
Nun möchte ich eine .de und eine .net Domain für diese IP Adresse Registrieren.
Ich möchte dies aber nicht über einen 3. Provider machen sondern direkt über Denic und VeriSign soweit ich weiss sind das die die diese Domains registrieren.
Brauch ich dazu einen DNS server? , kann ich diesen DNS server auch auf meinem eigenen Server betreiben, dann müsst ich bei DENIC als DNS die IP meines servers angben, wenn sich der DNS auch direkt auf dem Server befindet müsst ich ja eigenlich nur noch die Subdomains auflösen, denn DENIC kennt ja die haubt IP schon.

Würde ich die Rechnung dann von DENIC und VeriSign für die .de und .net Domain bekommen, und wie könnte ich diese domain schlussendlich bei Denic und VeriSign eintragen lassen.

Sehrwahrscheinlich mach ich dass mit den Domains über einen 3. Firmen Domain Robot. Aber es interessiert mich trotzedem wie ich dass ohne 3. Anbieter machen könnte.

Ich hoffe, ihr versteht meine Frage einigermassen und ich lieg nicht ganz falsch mit meinen erkenntnissen.

Gruss IRoot :)

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by wgot » 2007-07-05 20:52

Hallo,

hast Du Dir mal die Preisliste von Denic angesehen, da dürfte Dir schnell die Lust auf Direktregistrierung vergehen. :roll:

Wenn Du bei Denic direkt registrierst kannst Du die Nameserver von Denic verwenden, allerdings mit wenig Einstellmöglichkeiten, alternativ zwei eigene mit allen Möglichkeiten.

Auch da würde wieder ein spezieller Domainprovider (schlundtech, inwx usw) helfen, die sind nicht nur viel billiger, sondern stellen Dir auch zwei Nameserver mit umfangreichen Möglichkeiten bzw den Secondary, wenn Du den Primary selbst betreiben willst.

Bei com/net/org gibt es die extremen Preisunterschiede zwischen Direktregistrierung und Domainprovider nicht. Ob Du dafür eigene NS brauchst kann ich Dir nicht sagen - falls ja allerdings auch wieder (mindestens) zwei.

Gruß, Wolfgang

iroot
Posts: 36
Joined: 2007-07-05 20:10

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by iroot » 2007-07-05 21:32

Danke, :)

http://www.inwx.de Gefällt mir sehr gut :)
Wieso ist das bei denen viel günstiger wie bei Denic Direkt, eigenlich sollte es ja umkehrt sein.

Habt ihr schon gute Erfahrung mit
http://www.inwx.de gemacht, braucht es jemand selbst ausserhalb des Privaten breichs(wenn man das darf).
Wenn ich eine Domain über inwx via Robot registriere, bin ich dann auch Admin-C, Tech-C und als Owner-C kann ich dann auch einen Kunden(wenns mal soweit kommt) Registrieren?

Darf ich denn als Schweizer bei inwx .de domains kaufen, oder muss man einen Wohnsitz in Deutschland haben?

Gruss IRoot :wink:

Edit: Wann kommt denn meine Server IP ins spiel, wo muss ich die dann eintragen, würde dass inwx für mich machen und meine IP, in ihren nameserver eintragen?

lord_pinhead
RSAC
Posts: 830
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by lord_pinhead » 2007-07-05 23:35

Domains kannst du von Uganda aus kaufen und das interessiert keinen. Sofern du zahlst kräht da keiner danach.

Warum der Preisunterschied? Die Domain Anbieter sind Mitglied bei den Providervereinen und Registrarer. Als Mitglied bekommst du ganz andere Preise, die haben eigentlich fast 100% Gewinnspanne, zahlen aber ein paar Tausend Euro im Jahr für die Mitgliedschaften. Bei der Denic kostet die Mitgliedschaft 500 Euro im Jahr plus 1000 Euro Einschreibung, nach der Aufnahme und dem Ablegen der Schulung kannst du dann gleich Registrar spielen und sowas wie inwx aufziehen. Aber für 500 Euro im Jahr kann ich eine ganze menge Domains bei bereits vorhandenen Providern mieten ;) Die DeNic lässt sich eben Ihr Backend und Ihr Wissen etwas kosten, auch wenn 58 Euro wirklich unverschähmt sind für eine Domain, und wie schon gesagt wurde sind die möglichkeiten sehr eingeschränkt was deine Optionen dort angeht.

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by wgot » 2007-07-06 12:45

Hallo,
IRoot wrote:Habt ihr schon gute Erfahrung mit $Domainprovider gemacht,
solche Diskussionen gehören nicht zum Themenbereich dieses Forums (siehe Forenregeln), also nur ganz kurz: ich bin dort zufrieden.
Wenn ich eine Domain über inwx via Robot registriere, bin ich dann auch Admin-C, Tech-C und als Owner-C kann ich dann auch einen Kunden(wenns mal soweit kommt) Registrieren?
Du kannst Owner-C, Admin-C, Tech-C und Zone-C selbst beliebig eintragen.
Darf ich denn als Schweizer bei inwx .de domains kaufen
Domains kann man nicht kaufen, nirgends. Ausländer können DE-Domains registrieren, dann muß allerdings der Admin-C seinen Wohnsitz in D haben (Denic-Vorschrft). Du braucht dann eine Vertrauensperson in D welche Du einträgst. Wenn Du keine hast kannst Du einen Treuhänder von inwx eintragen lassen gegen zusätzliche 3 Euro je DE-Domain und Jahr.
Wann kommt denn meine Server IP ins spiel, wo muss ich die dann eintragen, würde dass inwx für mich machen und meine IP, in ihren nameserver eintragen?
Das machst Du selbst über das Kundenmenü des Domainproviders.

Gruß, Wolfgang

power2linux
Posts: 37
Joined: 2007-01-18 11:11
Location: NRW

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by power2linux » 2007-07-12 17:07

Also direkt bei Internic oder Denic würd ich nix regestrieren. Denic ist ne Genossenschaft bei der du dich einkaufen musst.

Ich empfehle dir Server Service. Da hast ne direkte Anbindung an die Domainrobots der größeren Registratstellen. Weiterhin hat nen eigenen Nameserver und kannst schalten und walten wie du möchtest. Das ganze ist über eine Idotensichere Webadminoberfläche zu bedienen.

Und das beste daran ist, keine monatliche Gebühr, sondern nur die Domaingebühren, welche sich zb. bei ner .de Domain mit 6,90€ (netto) in Grenzen halten (hast du viele Domains gibts auch noch Rabatt)

Grüße

r. u. serious
RSAC
Posts: 93
Joined: 2006-06-10 14:17

Re: *verwirrt* DNS, Nameserver, Denic wie jetzt?

Post by r. u. serious » 2007-07-13 12:05

IRoot wrote:Hi, ich möchte mich mit nun mit dem Bereich Top Level Domains Registrieren
TLDs nicht, du meinst wohl Second-Level Domains (SLD).
TLDs sind bspw. die Länderkürzel (.de, .ch) sowie .com, .net usw.
und Nameservern herumschlagen.
Nameserver betreiben würde ich dir erstmal von abraten, da dir einerseits die Zusammenhänge und Begrifflichkeiten noch zu unbekannt sind, andererseits lohnt es sich für eine handvoll Domains nicht, da du einerseits 2 geographisch verteilte Server für den DNS-Dienst haben mußt. Und die meisten (besseren) Registrare ohnehin sehr flexible Einstellungen ermöglichen. Beim erwähnten Schlundtech, kannst du z.B. auch für andere Domains registrieren, die verschiedenen Handles "beliebig" (den Regelungen entsprechend natürlich) editieren, die TTL in gewissem Rahmen einstellen usw.

Die Einschränkungen/Unterschiede zum eigenen DNS-Server würdest du vermutlich nicht mal mitbekommen. (Und wenn später doch mal, kann man es ja beliebig ändern).
Nun möchte ich eine .de und eine .net Domain für diese IP Adresse Registrieren.
Registrieren tust du einfach die Domain. Nachher kannst du dann über ein Panel verschiedene Einträge machen, wobei A- und MX- Einträge die gängigsten sind. A-Einträge enthalten die IP auf welche die Domain zeigen soll, MX geben an wer die Mails für diese Domain behandeln soll. Dann gibt es noch CName_records (hier wird statt einer IP eine andere domain zugewiesen, unter der man dann die notwendige IP abfragt) oder TXT-Records (bei manchen Anti-Spam Verfahren relevant) usw. Die Registrare betreiben in der Regel ihre eigenen Domainserver welche du dann mitbenutzen kannst und in der Regel solltest (es sei denn du weißt was du machst).
Wenn eine Domain registriert ist, dan kannst du alle diese Einträge im Panel des jeweiligen Anbieters einstellen. Oder eben deine eigenen DNS-Server betreiben, und die Einstellungen in den Config-Dateien des Dienstes machen.

Außerdem gibst du beim registrieren auch die Handles an für Tech-C, Admin-C, Zone-C usw., also die verantwortlichen Personen und wo man sie erreicht - das ist das was bei Whois-queries angezeigt wird. Je nachdem ob du selber als Domain-Seller auftreten willst oder nicht, kannst du diese Einträge dann ebenfalls jederzeit in einem Panel deines Anbieters editieren.
Ich möchte dies aber nicht über einen 3. Provider machen sondern direkt über Denic und VeriSign soweit ich weiss sind das die die diese Domains registrieren.
Verisign sind v.a. für Zertifikate bekannt. Ansonsten sind sie in Bezug auf Domains genauso ein Denic-Mitglied und ein herkömmlicher Registrar wie viele andere auch. Wie mehrfach erwähnt, macht es überhaupt keinen Sinn sich direkt an die Denic zu wenden, selbst dann nicht wenn du als Reseller bzw. Mini-Registrar aktiv werden wolltest. Neben den bekannten Registraren kannst du auch einfach die Denic-Mitgliedsliste durchgehen:
http://www.denic.de/de/denic/mitgliedsc ... ountry.jsp

bei den meisten wirst du als normaler "Endkunde" und auch als Reseller die entsprechende Dienstleistung angeboten bekommen. Und selbst einige große Anbieter tauchen da nicht selbst auf, sondern kooperieren mit anderen (bzw. sind rechtlich mit denen irgendwie verbunden), bspw. Schlundtech über InternetX.

Brauch ich dazu einen DNS server? , kann ich diesen DNS server auch auf meinem eigenen Server betreiben, dann müsst ich bei DENIC als DNS die IP meines servers angben, wenn sich der DNS auch direkt auf dem Server befindet müsst ich ja eigenlich nur noch die Subdomains auflösen, denn DENIC kennt ja die haubt IP schon.
Du wirfst da einige Sachen durcheinander. Du solltest dich nochmal in Ruhe durch die richtigen Quellen lesen (sogar Wikipedia bietet hier einen guten Einsteig).
http://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Nam ... 9Cberblick ff.
In kürze:
  • Wo (also unter welcher IP) du einen DNS-Server betreibst, ist vollkommen unabhängig davon wohin die Domains zeigen (sollen). Ein DNS-Server ist ein Automat wo man oben einen Namen einwirft, und unten eine IP herausbekommt. Über bestimmte "Authoritätsbeziehungen" die festgelegt sind, finden Clients heraus welchen DNS-Server sie für welche Domains fragen müssen (bzw. welcher Server die "offiziell gültigen" Antworten kennt und wer nicht), das läuft meistens über ein rekursives vorgehen ab. Denic weiß nachher lediglich welcher DNS-Server gefragt werden soll - was diese dann antworten ist denen überlassen.
  • Jede voll-qualifizierte Domain wird für sich abgefragt. Es gibt allerdings optional die Möglichkeit Wildcard-domains zu setzen, sodass alle erdenklichen Anfragen für *.meinedomain.de auf dieselbe IP aufgelöst werden - ob das sinnvoll ist oder nicht, sollte man im Einzelfall entscheiden.