Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
ollibolli
Posts: 8
Joined: 2007-06-01 11:40

Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by ollibolli »

Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich viel mitgelesen habe in letzter Zeit, nun auch die Anmeldung von mir, da etwas Arbeit ansteht - und zwar folgendes:

Bei mir ist ein Wechsel von dem mittlerweile etwas betagtem Suse 9.1 auf die aktuellere Version 10.2 angedacht. Folgende Punkte habe ich dabei zu bedenken:

- großer Versionssprung bei php + mySQL (Unicode-Umstellung)
- Confixxuser sollten erhalten bleiben
- Versionsunterschied auch bei Confixx
- Möglichst eine Umstellung aller 40 Kunden ohne große Unterbrechungen


Wie schätzt Ihr den Aufwand ein, die kompletten 9'er Daten (insbesondere die Datenbank inkl. der Confixxeinstellungen) unter dem neuen Suse zum Laufen zu kriegen?

Ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich sowas vorher noch nicht gemacht habe und daher lieber einmal die Meinung von Anderen einhole, um nicht zu viele böse Überraschungen zu erleben ;-)

Würde mich über eure Einschätzung freuen.

Gruß und schönes Wochenende.
Olli
oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by oxygen »

3-4 Stunden Arbeit sind das aicher. Ich würde das so machen.
alte Confixx Installation auf Version 3.3.0 upgraden
mit dem Confixx Backup Tool eine Sicherung der Confixx Daten machen, diese Sicherung auf den Backupspace hochladen
SuSE 10.2 übers Rettungssystem installieren
Confixx installieren
Backup einspielen
fertig.
ollibolli
Posts: 8
Joined: 2007-06-01 11:40

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by ollibolli »

Hallo,

danke für deine schnelle Antwort. Dazu hätte ich auch gleich 2 Fragen:

Muß ich bei einem Confixxupdate bei zu großen Versionssprüngen mit Zwischenversionen updaten? Also von z.B. 3.1 auf 3.11, dann 3.2 usw. oder kann ich gleich von 3.1 auf 3.30 springen? Soweit ich das eben nachgeschaut habe, kriegt man bei SW-Soft die Zwischenversionen auch nicht mehr...

Inwieweit kann die Unicode-Umstellung unter mySQL Probleme machen bzw. kennt jemand ein gutes Migrationstool hierfür? Ich habe es mal ansatzweise probiert über einen Dump die Datenbanken von der alten in die neueste mySQL-Version einzuspielen und trotzdem waren die Sonderzeichen zersägt...?!
Irgendwie stehe ich mit diesen Collatation-Einstellungen auf Kriegsfuß...

Gruß
oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by oxygen »

größere Confixx Updates sind prinzipell kein Problem. Es kann nur immer etwas Handarbeit anfallen, bei einem größerem Update dann halt entsprechend mehr. Aber das Update wird ja nur gemacht, weil die Confixx Versionen bei einem Backup/Restore gleich sein müssen. Wenn du Angst vor der Unicode umstellen hast, stell doch einfach die neuere Datenbank auch auf latin1.
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

Hi Ollibolli,

dein Post hat mich dazu bewogen, mich nun mal hier im Forum zu registrieren.

Mir steht ein solcher Wechsel auch noch bevor und versuche zudem gerade zu klären, ob als neues Sys. nicht evtl. doch ein Debian genommen werden soll.

Die DBs sehe ich als unproblematisch, wie das jedoch mit dem Confixx und SUSE 10.2 laufen wird… es gibt da wohl schon ein paar Probleme mit dem „AppArmor".
Dann haben wir noch ein eigenes Problem nach dem Update auf Confixx 3.2.1. stimmte eine „web.conf" nicht mehr, weswegen die nun mit einem „web.lock" da liegen muss damit's irgendwie geht… keine Ahnung wie das beim einspielen des Backups dann laufen wird.

Mich würde also sehr interessieren, wie Deine Erfahrungen sind — wenn Du dich schon dran gemacht hast!?

Noch eine Frage in die Runde… wenn es vom Hoster ein SUSE10.0 als Image gibt sollte man dieses nehmen und dann über YAST das Sys. auf 10.2 updaten? Macht das Sinn? Jemand schon mal gemacht?

Viele Grüße & Dank
ollibolli
Posts: 8
Joined: 2007-06-01 11:40

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by ollibolli »

hi make_root,
nein, hatte leider noch keine zeit mich damit weiter zu beschäftigen. danke für die weiteren infos!!

ich halte dich/euch auf dem laufenden. spätestens beim 1. größeren problem schreie ich wieder um hilfe ;-)

gruß
User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2636
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by daemotron »

make_root wrote:Noch eine Frage in die Runde… wenn es vom Hoster ein SUSE10.0 als Image gibt sollte man dieses nehmen und dann über YAST das Sys. auf 10.2 updaten? Macht das Sinn?
Tendenziell würde ich lieber 10.2 frisch installieren - Remote Upgrades sind gerade bei SUSE eine ziemlich heikle Angelegenheit (zumindest waren sie das, solange ich es noch eingesetzt habe, also unter 7 - 9.x). Außerdem hast Du die Möglichkeit, von vornherein auf unnötigen Ballast zu verzichten und die Partitionierung Deinen eigenen Bedürfnissen anzupassen.
User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11165
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by Joe User »

jfreund wrote:Remote Upgrades sind gerade bei SUSE eine ziemlich heikle Angelegenheit (zumindest waren sie das, solange ich es noch eingesetzt habe, also unter 7 - 9.x).
Das hat sich mit 10.0 glücklicherweise geändert, ansonsten ACK.
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

Joe User wrote:
jfreund wrote:Remote Upgrades sind gerade bei SUSE eine ziemlich heikle Angelegenheit (zumindest waren sie das, solange ich es noch eingesetzt habe, also unter 7 - 9.x).
Das hat sich mit 10.0 glücklicherweise geändert, ansonsten ACK.
Hi Joe User,
bezieht sich deine Aussage, dass es nun kein Problem mehr ist SUSE selbst zu updaten, auf eigene Erfahrung, Erfahrung mit mehreren Rechnern und Versionen, Erfahrung aus Forum-Beiträge? Kannst du evtl. etwas mehr berichten? War da auch Confixx mit im Boot und eben „AppArmor"?

Und wieder an die Runde ;-)
Kann ich eigentlich irgendwo auf einem V-Server selbst installieren? Ich hab mir die noch nie weiter angesehen — wäre aber als Testumgebung halt auch nicht schlecht, bevor es dann an den Root-Server geht. Gibt's dazu Anbieter?

@Ollibolli
Hällst du den Server noch mit irgendwelchen Updates am Leben MySQL, PHP, Perl, Postfix, Courier etc. — viele der neueren Sachen wollen bei mir einfach nicht mit dem 9.0, oder wollen Lib's die dann mal den YAST killen. Ist das dir auch so ergangen? Oder hast du evtl. noch gut Quellen ;-)

Viele Grüße & Dank
sledge0303
Posts: 695
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by sledge0303 »

Und wieder an die Runde ;-)
Kann ich eigentlich irgendwo auf einem V-Server selbst installieren? Ich hab mir die noch nie weiter angesehen — wäre aber als Testumgebung halt auch nicht schlecht, bevor es dann an den Root-Server geht. Gibt's dazu Anbieter?
Du kannst lokal VMware auf deinem Rechner installieren und damit testen was das Zeug hält ;)
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

sledge0303 wrote:Du kannst lokal VMware auf deinem Rechner installieren und damit testen was das Zeug hält ;)
Hi sledge0303
Leider sitze ich hier an einer sehr, sehr kleinen Leitung — bis ich da alles zusammen habe… und irgendwie lasse ich die Arbeit eh gerne dort liegen wo sie hingehört — auf 'nem Server im Internet. Mit dem Putty bin ich dann schon perfekt ausgestattet und kann testen was das Zeug hält ;)

Viele Grüße & Dank
User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11165
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by Joe User »

make_root wrote:bezieht sich deine Aussage, dass es nun kein Problem mehr ist SUSE selbst zu updaten, auf eigene Erfahrung, Erfahrung mit mehreren Rechnern und Versionen, Erfahrung aus Forum-Beiträge? Kannst du evtl. etwas mehr berichten? War da auch Confixx mit im Boot und eben „AppArmor"?
Eigene Erfahrung auf meinem Laptop (10.0->10.1->10.2) ohne Confixx, ohne Third-Party-Pakete, mit SUSE-Kernel und AppArmor. Grundsätzlich gilt Backup anlegen bevor man beginnt, dann mittels YaST updaten, Konfigurationen prüfen, Reboot, weiterarbeiten.
Für ältere SUSE-Versionen habe ich damals extra HowTos verfasst, die gelten aber für 10.x nicht mehr:
http://www.rootforum.org/forum/viewtopic.php?t=13752
http://www.rootforum.org/forum/viewtopic.php?t=32673

HTH
User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2636
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by daemotron »

make_root wrote:Kann ich eigentlich irgendwo auf einem V-Server selbst installieren? Ich hab mir die noch nie weiter angesehen — wäre aber als Testumgebung halt auch nicht schlecht, bevor es dann an den Root-Server geht. Gibt's dazu Anbieter?
Würde ich Dir allerdringendst von abraten - der vServer wäre genauso wie ein richtiger Rootserver mit einer schnellen Internet-Anbindung ausgestattet und damit potenzielles Ziel für Script-Kiddies und sonstige Cracker. Eine Test-Umgebung gehört in eine Labor-Umgebung und nicht in eine DMZ, geschweige denn ungeschützt ins Internet; das Risiko ist viel zu hoch.

Dazu kommt, dass Du auf einem vServer so gut wie nie an den Kernel rankommst (es gibt aber mittlerweile auch Anbieter von XEN-basierten Lösungen mit VT-Unterstützung, da könntest Du theoretisch auch Windows oder Solaris raufballern) - also kannst Du nur den Upgrade des Userspace testen, nicht aber der Kernel-Geschichten (wie z. B. AppArmor). Mit einer eigenen Testmaschine vor Ort (egal ob physisch oder virtuell - VMWare und qemu nur mal als Stichwort) bist Du wesentlich besser bedient und kannst vor allem auch später erst lokal testen, bevor Du an den Server rangehst (z. B. Updates und Upgrades, Konfiguration, Kernel-Eigenbau, usw).
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

jfreund wrote:Würde ich Dir allerdringendst von abraten - der vServer wäre genauso wie ein richtiger Rootserver mit einer schnellen Internet-Anbindung ausgestattet und damit potenzielles Ziel für Script-Kiddies und sonstige Cracker. Eine Test-Umgebung gehört in eine Labor-Umgebung und nicht in eine DMZ, geschweige denn ungeschützt ins Internet; das Risiko ist viel zu hoch.
Das muss ich mir doch mal alles näher ansehen merke ich — ich leb' halt auch nicht in D'land, da bekommt man vieles doch nicht mit. Irgendwie dachte ich, dass die Hoster für jeden V-Server eine externe Firewall vorhalten, in die ich IP's und Ports eintrage, damit halt nix ungewollt rein/raus geht.
Um auf einige andere Systeme zu kommen, muss ich mich zunächst bei „WatchGuard" anmelden, um Port 22 zu öffnen, danach kann ich dann eine fest definierte Zeit arbeiten. Bieten das die deu. Anbieter nicht?

Um uns aber nicht zu weit von Ollibolli und der Ursprungsfrage zu entfernen fasse ich mal kurz zusammen:
  • Joe User hat tolle Anleitungen für SuSE9.x Updates geschrieben
  • Joe User hat danach keine Veranlssung mehr gehabt das für 10.x zu tun — scheint also wirklich gut zu klappen, auch wenn er es „nur" auf dem Notebook und ohne das für uns wichtige Confixx getestet hat(ohne Confixx, ohne Third-Party-Pakete, mit SUSE-Kernel und AppArmor)
  • Tendenziell trotzdem 10.2 lieber frisch installieren
  • Nur das Minimal-System installieren!!
  • V-Server eignen sich nicht wirklich als Test-Umgebung, u.a. weil man auch so gut wie nie an den Kernel rankommt
  • AppArmor bereitet definitiv probleme bei Plesk-Installationen, habe auch gelegentlich von Problemen mit Confixx gelesen
  • Migration von Confixx auf Plesk wird auch schwierig:
    Support wrote:Plesk hat einen Migration-Manager, mit dem Sie die Daten von Confixx übernehmen können. Nach unseren Erfahrungen arbeitet dieser Migration-Manager aber noch nicht zuverlässig, so dass nach der Übertragung unter Umständen weitere Probleme auftreten könnten. Wir würden Ihnen daher davon abraten.
    Sie sollten die Daten und Einstellungen statt dessen manuell übertragen.
  • Confixx und Plek sind eh sehr verschieden, ob man da ran will…
Für meinen Teil werde ich mir jetzt einige Anbieter ansehen, ob sie „fertige" Images von 10.x mit Confixx haben — ich vetraue dem Anbieter dann mal, dass die sicher konfiguriert sind — schaue nach der Confixx-Version und gleiche sie an, dann teste ich ob ich mein Confixx-Backup direkt eingespielt bekomme.
Wenn das gut läuft lasse ich das Ur-Image wieder einspielen und versuche per YAST das Sys auf 10.2(evtl. auch auf 10.3) zu heben. Dann mache ich wieder den „Confixx-Test". Klingt komisch ist aber… vielleicht besser/einfacher so ;-)

Grüße
ollibolli
Posts: 8
Joined: 2007-06-01 11:40

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by ollibolli »

hallo leute,
es hat etwas gedauert, aber den eingangs von mir beschriebenen wechsel konnte ich erst jetzt durchführen - daher auch erst jetzt meine rückmeldung.

ich habe es genau so gemacht wie oxygen beschrieben hat und es lief alles BESTENS :-)

ich kann diesen weg also nur empfehlen, auch wenn manche confixx-updates wohl gerne mal schief gehen :?
bei dem wechsel von suse 9.x auf 10.x kann ich jedoch nichts nachteiliges berichten.

@make_root: durch den welchsel sind viele versionssprünge in allen möglichen komponenten vollzogen worden. es hat aber alles wunderbar geklappt. das einzige was etwas genervt hat, waren verstellte umlaute durch die UTF-8 collation der neueren mysql-version.

merke: backup.pl und restore.pl von confixx sind deine freunde :-D

viele grüße
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

Glückwunsch Ollibolli ;-)

Bei mir ist' leider nicht so glücklich gelaufen…
Wie geplant, hatte ich mir einen vServer mit SuSE10.2 und Confixx geholt, dort die Confixx-Version angeglichen und versucht den Dump einzuspielen…
Ausgaben:
  • Restoration process failed
  • Parse error in 'my_map.map', line 14: anbieter.mailquota
  • Pre phase Restoring of tables
    DBD::mysql::st execute failed: Duplicate entry i5-3d158c5acf512072e9847abad3d1a29e' for key 1 at
    /var/www/confixx/Modules/Restore/Tables/Common.pm line 94.
    Can not execute query 'INSERT INTO custom_skins (anbieter,owner_type,version,name,path,server_id,show_name,id) VALUES (?,?,?,?,?,?,?,?)' with values ( preinstalled powp mskin_2 /skins/mskin_2 3d158c5acf512077abad3d1a29e Modern Green Color Scheme 15):
  • Clean phase
    launching confixx_updatescript.pl (clean phase)
    Error: system account 'web1' is not found
    Error: system account 'web2' is not found
    Error: system account 'web3' is not found
    Error: system account 'web4' is not found
    Error: system account 'web5' is not found
    Restoring of tables
    DBD::mysql::st execute failed: Unknown column 'mailquota' in 'field list' at /var/www/confixx/Modules/Restore/Tables/Common.pm line 94.
    Can not execute query 'INSERT INTO anbieter
… um nur ein paar zu nennen.
Also hab' ich das auf Eis gelegt gehabt, bis dann dein Eintrag kam und mich wieder etwas ermutigte ;-)
Jedoch habe ich auch heute die gleichen Fehlermeldungen bekommen — obwohl ich vorher beide Confixx sogar noch auf 3.3.1 gehoben habe. Auch konnte ich, nach langem suchen, nun sogar das Problem mit meiner Standard-Domain lösen und brauche keine web1.lock mehr. Daran lag's aber wohl nicht, dass der restore nicht will :(

Ein paar Fragen an Dich, wenn Du Zeit hast
  • Hast du also deinen Server behalten und über RescSys installiert, oder einen neuen geholt und ein Image eingespielt — nur um noch mal sicher zu gehen!?
  • Welche SuSE Version, also 10.2 oder schon 10.3?
  • Welche Confixx Version; selbst installiert; vom Hoster/Image — welcher ist das bei Dir eigentlich?
  • Wieviel Web's hast du eigentlich?
  • Welche Anpassungen hast du an der my_map.map gemacht?
  • Hast Du AppArmor drauf gelassen — auf meinem vServer ist da nix von zu sehen, wohl nicht ohne Grund?
  • Wird bei Dir auch immer MONO angeworfen, wenn Du das Sys updates?
Wäre schön, wenn Du die Zeit hättest hier noch ein paar Detail-Infos zu schreiben.

Vielen Dank

Gruß
ollibolli
Posts: 8
Joined: 2007-06-01 11:40

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by ollibolli »

hi makeroot,
sorry das ich mich erst jetzt melde, aber ich bin vorher nicht dazu gekommen...

zu deinen fragen:

ich kann dir leider nicht sagen, was genau das script bei mir gemacht hat, da es nicht sehr kommunikativ ist. es hat stunden gedauert, bis alles durchlaufen war, aber es hat definitv etwas gemacht ;-)

- ich habe die hardware unverändert gelassen
- das neue suse wurde auf dem gleichen system komplett "frisch" installiert, dann confixx neu installiert (durch den support) und dann das restore vom backup (komplett ohne direkte fallback-lösung :oops: )
- mein hoster ist 1st-housing und die haben ein fix und fertig gebasteltes image ohne confixx
- ich habe ca. 40 webs auf meinem rechner
- keine anpassungen an der my_map.map
- kein AppArmor (ich vertraue da einfach mal auf die kompetenz anderer, lasse mich aber gern eines besseren belehren :-))
- kein mono installiert

nach deinen schilderungen kann ich ja heilfroh sein, das alles bei mir so durchgelaufen ist 8O
ich sah' mich auch schon alle kunden neu von hand einpflegen, aber zum glück war das nicht nötig...

so sieht im übrigen meine my_map.map aus:

Code: Select all

admin(*).dnstemplate    =       rule(restore_dumped)
admin(*).updateinterval =       rule(assign_current)
reseller(*).dnstemplate =       rule(restore_dumped)
reseller(*).pns =       rule(restore_dumped)
reseller(*).sns =       rule(restore_dumped)
user(*).default =       rule(restore_dumped)
reseller(*).default     =       rule(restore_dumped)

domain(*).dnszone       =       rule(restore_dumped)
domain(*).standard      =       rule(restore_dumped)


domain(*).default       =       rule(restore_dumped)

service(frontpage).state        =       value(0)
service(checkupdates).state     =       value(0)
service(scponly).state  =       value(0)

mysql(*).Password       =       rule(restore_dumped)
skins(*).default        =       rule(restore_dumped)

user(*).content =       rule(restore_dumped)
maillist(*).default     =       rule(restore_dumped)
user(*).mailbox =       rule(restore_dumped)
falls ich dir noch mit irgendwelchen infos helfen kann, sag' einfach bescheid! ich wünsche dir viel glück beim update!

grüße,
olli
Outlaw
Posts: 1500
Joined: 2002-12-04 10:22
Location: 4. Server von rechts, 2. Reihe von oben

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by Outlaw »

Ich habe so nen Wechsel auch schon hinter mir, habe aber alles mit der Hand gemacht und ok, es waren nicht ganz so viele Kunden.

Damals habe ich den Backupfunktionen der damals aktuellen Admintools nicht vertraut und zudem bin ich so jede menge "Müll" losgeworden.

Heute würde ich auch nach dem Schema "Backup über Plesk, Hoster Image drüber, Server fertig konfigurieren, Restore über Plesk" verfahren ....

Ok, steht bi mir auch bald wieder an, bin nur am überlegen, ob ich nicht ganz aufhöre, denn das PLV ist inzwischen nicht mehr gegeben oder anders ausgedrückt, die Einnahmen steigen nicht mehr parallel mit dem Aufwand ....

Gruß
Outi
make_root
Posts: 23
Joined: 2007-06-14 04:12

Re: Wechsel von Suse 9.X + Confixx auf Suse 10.2 + Confixx

Post by make_root »

Hallo Leute,

es sind zwar 4 Monate seit dem Post und sie SuSe ist nun eine 10.3 für mich, aber ich muss es eben doch los werden — Confixx mit allen webs läuft nun auf der openSUSE 10.3 :D/

Da es von Strat. kein Image mit Confixx mehr gibt, hab' ich also das Image mit dem MinimalSys genommen, MySQL5 drauf, EXIM runtergenommen, Postfix drauf, Courier IMAP/POP3 drauf, Apache für PHP5 drauf, Vsftpd drauf… und dann

Code: Select all

wget http://download1.swsoft.com/Confixx/ConfixxPro3.3/3.3.1/confixx_pro_3.3.1_install.tgz
und ran an die Installationsorgie

Wichtig: Um dann ein Backup einspielen zu können muss Confixx aktiviert sein — also eine gültige Lizenz haben — war mir vorher nicht klar. Am besten also die auto_reg.pl vorher irgendwo bereithalten, dann geht das sehr viel schneller…

Weiter geht's dann mit

Code: Select all

./restore.pl --mapping  --dump DEIN_confixx.dump.tgz --map my_map.map
und evtl. etwas rum probieren mit der resultierenden my_map.map — bei mir wares am Ende nur eine Anpassung:

Code: Select all

das # raus der Zeile
database(*).structure   =       rule(assign_current)
und dann gab es keine Probleme mehr. Das kann bei jedem sehr verschieden sein, je nach den Einstellungen für die Webs, Kunden etc. und auch je nach wieviele Confixx-Updates das Sys schon hinter sich hat — bei mir waren das recht viele seit 3.0.3 und da gab es wohl auch ein paar DB-Veränderungen zwischenzeitlich, die dann zu einer längeren map führen, soweit ich das verstanden habe.

Egal, wenn's mapping okay ist geht's dann mit

Code: Select all

./restore.pl --restore --dump DEIN_confixx.dump.tgz --map my_map.map
weiter — und hey, ich konnte noch nicht mal mehr als ein Tasse Kaffee dabei trinken…

Dann natürlich gleich ein paar Domains aufgerufen, freu sind alle da, ups Probleme mit umlauten — mache ich später, denn ich freu mich ja noch immer, dann also Confixx aufrufen und einloggen, UUUUppppSSSS kein Confixx da!!
Aber, was steht da denn nettes im Quelltext…

Code: Select all

<?
########## Confixx(R) 3.0 Professional ############
####### Copyright SWsoft, Inc. 2004-2005 ##########
#### http://www.sw-soft.com - info@sw-soft.com ####
/*test*/
/*test2*/
header("Location: ./user/index.php");
?>
also läuft mein PHP nicht, oder was… aber nee jede andere Domain läuft mit PHP :-k

Ein Kaffee weiter… <? == short_tag == müsste also in der php.ini mal noch umgestellt werden

Code: Select all

short_open_tag = On
Dann mal noch ein reboot — einfach so aus Aberglaube — und Confixx war da, mit dieser Anmeldungs-Seite auf der man nochmal seine Daten eingeben muss. Soweit war es das also zunächst… warum mir das mit openSUSE 10.2 nicht gelungen ist verstehe ich absolut nicht, aber was soll's nun schaut es ja so aus:

Code: Select all

Date: Sat, 01 Mar 2008 14:26:20 GMT
Server: Apache/2.2.4 (Linux/SUSE)
X-Powered-By: PHP/5.2.5
Expires: Thu, 19 Nov 1981 08:52:00 GMT
Cache-Control: no-store, no-cache, must-revalidate, post-check=0, pre-check=0
Pragma: no-cache
Content-Encoding: gzip
Vary: Accept-Encoding
Content-Length: 4655
Keep-Alive: timeout=15, max=94
Connection: Keep-Alive
Content-Type: text/html
200 OK
Nun kann ich Ollibolli auch zustimmen
merke: backup.pl und restore.pl von confixx sind deine freunde
In diesem Sinne wollte ich hier einfach noch mal was positives vermelden und anderen evtl. etwas Hoffnung machen.

Gruß