Probleme mit apache2-Update unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
Anonymous

Probleme mit apache2-Update unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1

Post by Anonymous » 2007-04-14 18:29

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit dem Update des Apache unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1 als Admin-Software:
Derzeit nutze ich den Apache2 in der Version 2.0.53. Ich möchte nun aus Sicherheitsgründen gerne ein Update auf Version 2.0.59 (aktuelle Version der 2.0er-Reihe) oder alternativ auf die letzte Version der 2.2er-Reihe fahren.

Das manuelle Update des Apache läuft reibungslos, also ./configure (bzw. ./config.nice), make und make install laufen problemlos durch. Danach startet nach einem Serverreboot jedoch noch immer die alte Version 2.0.53.

Ich habe nun versucht, die Starteintrage unter "/etc/init.d" (und auch mit chkconfig) entsprechend anzupassen, und dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Während sich die vorinstallierte Version von Apache (2.0.53) über "/etc/init.d/apache2" starten bzw. steuern läßt, benötigt die neue Version (2.0.59) den Eintrag "etc/init.d/apachectl". Wenn ich aber nun den "apachectl"-Eintrag hinzufüge und "apache2"aus dem Boot-Up lösche, läuft zwar die neue Apache-Version, aber Plesk meckert unmittelbar nach dem Login, ihm fehle der "etc/init.d/apache2"-Eintrag zum Start des Apache. Trage ich dagegen den von Plesk benötigten Eintrag (also "etc/init.d/apache2") ein, so funktioniert zwar Plesk reibungslos, es arbeitet aber dann eben auch nur der alte Apache, und zwar unter Plesk selbst wie auch unter allen verwalteten Domains.

Hat irgendjemand hier ein ähnliches Problem (gehabt)? Irgendeine Idee? Bin für absolut jede Hilfe dankbar. :P

Gruß,
Tom.

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: Probleme mit apache2-Update unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1

Post by dtdesign » 2007-04-15 01:14

Hallo,

ich würde mal versuchen, Plesk eine Mogelpackung unter zu schieben. Da es keine relevanten Unterschiede beim Aufruf von /etc/init.d/apache2 bzw. /etc/init.d/apachectl gibt, würde ich dir einfach raten, einen symbolischen Link zu setzen.

Code: Select all

$> cd /etc/init.d
$> ln -s apachectl apache2
Damit müsste Plesk sich zufrieden geben und du hast Plesk erfolgreich einen neuen Apache untergeschoben. Ob es dann eventuell Risiken und Nebenwirkungen gibt, weiss ich nicht, aber versuchen kann man es ;)

Gruß
dtdesign

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 5924
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Probleme mit apache2-Update unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1

Post by Roger Wilco » 2007-04-15 01:40

Noch gibt es für SuSE Linux 9.3 Sicherheitsupdates, wenn auch nicht mehr lange. Allein aus "Sicherheitsgründen" einen selbstkompilierten Apache httpd zu installieren ist nicht sinnvoll, da du dich um Sicherheitspatches für diesen dann selbst kümmern musst, anstatt auf die getesteten Pakete des Distributors zurückgreifen zu können, die nebenbei auch mit Plesk funktioneren.

Anonymous

Re: Probleme mit apache2-Update unter SuSE 9.3 mit Plesk 8.0.1

Post by Anonymous » 2007-04-15 13:09

Hallo zusammen, und erst einmal vielen Dank für Eure Antworten !

@Roger Wilco

Vermutlich hast Du recht und ich werde auf dem tatsächlichen System auch voresrst einmal bei apache 2.0.53 + Sicherheitspatches verbleiben. Dennoch wird sich mein Problem spätestens dann stellen, wenn es für SuSE 9.3 keine verfügbaren Sicherheitspatches mehr geben wird, und wie Duschon richtig sagtest, so lange wird das nicht mehr dauern. Aber vielleicht wird es dann ohnehin Zeit für ein Update auf SuSE 10.1 oder 10.2. Hier stellt sich das Problem mit den "handgemachten" Updates dann ohnehin nicht mehr in einer so extremen Weise, da YaST ab diesen Versionen auch alternative Installationsquellen wie z.B. opensuse.org etc. unterstützt, was zum einen die Paketverwaltung wie aber auch die Sicherheitsupdates extrem vereinfacht, eben ähnlich wie es in Debian schon längst machbar ist. Na ja, mal schauen...


@dtdesign

Gute Idee ( :P ), da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Werde das morgen einmal auf meinem Testsystem (habe erst dann wieder Zugriff) versuchen und hier berichten. Vielen Dank erst einmal für die Anregung !

Ein schönes (Rest-)Wochenende bei sonnigen 28 Grad im April ( 8O ),
Tom