mod_php - Mehrere php.ini's?

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
hasch
Posts: 99
Joined: 2007-03-09 15:23

mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by hasch » 2007-04-03 17:07

Ich nutze momentan u.A. aus Performence Gründen mod_php, musste aber feststellen, dass ich so für meine verschiedenen Projekte nur eine gemeinsame php.ini nutzen kann.
Bei PHP als CGI kann ich diese ja als Umgebungsvariable setzen, gibt es bei PHP als Modul dort auch eine Möglichkeit, evt. auch über eine Erweiterung o.Ä.?

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 5924
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by Roger Wilco » 2007-04-03 17:17

Einige Optionen können mit php_{admin_}[flag|value] verändert werden. Eine eigene php.ini pro VirtualHost ist bei Einsatz von mod_php nicht möglich.

hasch
Posts: 99
Joined: 2007-03-09 15:23

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by hasch » 2007-04-06 20:13

Danke dir, weißt du, wie ich den Pfad zur php.ini bei PHP als Modul ändern kann?

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by dtdesign » 2007-04-06 20:24

Hallo,

meines Wissens nach, wird der Pfad zur php.ini in der Konfigurationsdatei des Webservers angegeben. Schau dort mal nach, vielleicht wirst du da ja fündig ;)

Gruß
dtdesign

hasch
Posts: 99
Joined: 2007-03-09 15:23

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by hasch » 2007-04-06 20:31

Ja das weiß ich, bei der CGI Variante kann ich ja die Umgebungsvariable PHPRC setzen, aber beim mod_php klappt dies bei mir nicht.

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by dtdesign » 2007-04-06 20:59

Hallo,

irgendwie hast du nicht ganz das gelesen, was ich geschrieben habe...

Wie du deine php.ini findest:

Code: Select all

$> cd /
$> find . -name php.ini
Ansonsten hilft folgender Eintrag in der Konfigurationsdatei deines Webservers, ich gehe mal von einem Apache aus, da du deinen Webserver verschwiegen hast.

Ausschnitt aus meiner lokalen httpd.conf des Apache 2.0 (Windows)

Code: Select all

# ###
# ### PHP 5.1.6
# ###

LoadModule	php5_module	"C:/Programme/Server/php/php5apache2.dll"
AddType		application/x-httpd-php .php
PHPIniDir	"C:/Programme/Server/php"
Die Direktive PHPIniDir beschreibt den Speicherort der php.ini

Ich hoffe, dies hilft dir weiter.

Gruß
dtdesign

flo
Posts: 2223
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by flo » 2007-04-07 09:08

dtdesign wrote:irgendwie hast du nicht ganz das gelesen, was ich geschrieben habe...
Es geht, so wie ich das gelesen habe, um mod_php auf Linux - wieso postest Du Deine Windows-Config?

@Hasch: Den generellen ini-Pfad pro vhost zu setzen, ist nicht möglich, den aktuellen Ort der php.ini findest Du über phpinfo, die Änderung des Pfades geht unter Unix IMHO nur zur Compile-Time - aber symbolic Links mag PHP auch.

dtdesign
Posts: 391
Joined: 2006-09-05 21:12
Location: Berlin

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by dtdesign » 2007-04-07 11:56

flo wrote:Es geht, so wie ich das gelesen habe, um mod_php auf Linux - wieso postest Du Deine Windows-Config?
Ich hatte bereits den Befehl niedergeschrieben, um die php.ini zu finden. Ich bin mir relativ sicher, dass PHP unter Linux selbst nach der Kompilation sich über eine Direktive in der Webserverkonfigurationsdatei steuern lässt.

Zudem hatte ich explizit darauf hingewiesen, dass es sich um eine Windowsconfig handelt, allerdings gibt es die Direktive PHPIniDir auch unter Linux - wenn ich mich nicht irre - und so hatte er ein Anwendungsbeispiel. So grundverschieden sind Windows und Linux nicht, die Logik bleibt teilweise gleich ;)

Gruß
dtdesign

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 5924
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: mod_php - Mehrere php.ini's?

Post by Roger Wilco » 2007-04-07 13:04

dtdesign wrote:Ich hatte bereits den Befehl niedergeschrieben, um die php.ini zu finden. Ich bin mir relativ sicher, dass PHP unter Linux selbst nach der Kompilation sich über eine Direktive in der Webserverkonfigurationsdatei steuern lässt.
Ja, aber nur für alle VirtualHosts gemeinsam und nicht einzeln, d. h. das Problem des Threaderstellers wird dadurch nicht gelöst.