Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

nic0
Posts: 3
Joined: 2006-04-16 01:20

Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by nic0 »

Moin!
Also:
Ich habe einen Server mit mehreren IPs und fahre seit längerem qmail drauf. Alles soweit super, ABER...
Ich würde gerne die einzelnen IPs von getrennten qmail Instanzen verarbeiten lassen. Ich habe Anforderungen die sich überschneiden und ausschließen.
Hat jemand Erfahrungen mit mehreren qmail Instanzen?
Habe jetzt seit längeren rumgesucht, aber nix zu dem Thema gefunden (vielleicht Frage ich ja auch falsch?).
Ist vielleicht jemand über so etwas schon mal gestolpert oder hat selbst gemacht?
Für sachdienliche Informationen danke ich schon mal im Voraus.

nico
Top

blattlaus
Posts: 52
Joined: 2007-03-08 13:45

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by blattlaus »

Mal ganz unkonkret:
Wie willst du das Problem lösen, dass alle Server auf dem selben Port lauschen wollen?
Top

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by captaincrunch »

Wieso sollten Prozesse sich nicht an Ports unterschiedlicher IPs bind()en können?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
Top

nic0
Posts: 3
Joined: 2006-04-16 01:20

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by nic0 »

CaptainCrunch wrote:Wieso sollten Prozesse sich nicht an Ports unterschiedlicher IPs bind()en können?
Genau ;-)
Ich male das Problem mal auf :-P
Zur Zeit ist es so:

Code: Select all

qmail ----- IP 10.8.10.1
      -----IP 10.8.10.2
       ----IP 10.8.10.3
        ---IP 10.8.10.4
         --IP 10.8.10.5
So würde ich es gern haben:

Code: Select all

qmail(1) ----- IP 10.8.10.1
qmail(2) ----- IP 10.8.10.2
qmail(3) ----- IP 10.8.10.3
qmail(4) ----- IP 10.8.10.4
qmail(5) ----- IP 10.8.10.5
Top

kenzo
RSAC
Posts: 530
Joined: 2003-07-15 20:30

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by kenzo »

Für sachdienliche Informationen danke ich schon mal im Voraus.
Das ist einklich ganz einfach:

Code: Select all

tcpserver: usage: tcpserver [ -1UXpPhHrRoOdDqQv ] [ -c limit ] [ -x rules.cdb ] [ -B banner ] [ -g gid ] [ -u uid ] [ -b backlog ] [ -l localname ] [ -t timeout ] host port program
Also z.B.

Code: Select all

tcpserver -v -(...) 10.8.10.1 25 /var/qmail/bin/qmail-smtpd (...)
und

Code: Select all

tcpserver -v -(...) 10.8.10.2 25 /var/qmail2/bin/qmail-smtpd (...)
Edit: Du mußt bei deinen verschiedenen Instanzen darauf achten, daß sie versch. queues nutzen (z.B. via conf-qmail verschiedene Verzeichnisse anlegen).
Edit2: Verz. und IPs angepaßt.
Top

blattlaus
Posts: 52
Joined: 2007-03-08 13:45

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by blattlaus »

CaptainCrunch wrote:Wieso sollten Prozesse sich nicht an Ports unterschiedlicher IPs bind()en können?
Uh...verdammt. Die unterschiedlichen IPs hab ich geistig voll übersprungen.
Wobei mehrer Mailserver auf der selben IP irgendwie auch keinen Sinn machen würden...hmm...vermutlich war es noch zu früh.
Ich ziehe den Einwand zurück ;)
Top

nic0
Posts: 3
Joined: 2006-04-16 01:20

Re: Mehrer Instanzen von Qmail auf verschiedenen IPs

Post by nic0 »

Ich könnte kotzen!
Habe so eben mich neu einloggen dürfen und natürlch wurde mein Thread "vergessen".
Also nocheinmal:
kenzo wrote:Edit: Du mußt bei deinen verschiedenen Instanzen darauf achten, daß sie versch. queues nutzen (z.B. via conf-qmail verschiedene Verzeichnisse anlegen).
Also mit den tcpserver habe ich kappiert, aber woher conf-qmail? Ist das etwas Debian spezifisches? Ich setze hier gentoo hardenend ein. Also ich hätte jetzt mit --prefix=/some/dir einen anderen installations Pfad vorgeben.

EDIT: Ich habe gerade festgestellt das das ebuild den Pfad hardegecoded hat.
Top