hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
viperdriver2000
Posts: 33
Joined: 2006-06-07 23:40
Location: Berlin

hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by viperdriver2000 » 2007-01-16 15:54

Hi,
ich habe heute mal meine logs vom Server ausgewertet und bin auf einige Unstimmigkeiten gestoßen.
Manche stören mich nicht manche beunruhigen mich schon mehr!

Hier mal ein Eintrag der mich beunruhigt:

Jan 15 15:44:38 hxxxxxx kernel: hda: dma_timer_expiry: dma status == 0x21
Jan 15 15:44:48 hxxxxxx kernel: hda: DMA timeout error
Jan 15 15:44:48 hxxxxxx kernel: hda: dma timeout error: status=0xd0 { Busy }
Jan 15 15:44:48 hxxxxxx kernel:
Jan 15 15:44:48 hxxxxxx kernel: hda: DMA disabled
Jan 15 15:44:48 hxxxxxx kernel: ide0: reset: success

Ist das ein Fehler der mir sagen will das meine HDD seinen Geist aufgibt?
Oder was möchte Sie mir sagen?

Hoffe mit kann einer weiterhelfen.

Danke schon mal

mfg

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2635
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by daemotron » 2007-01-16 16:20

viperdriver2000 wrote:Ist das ein Fehler der mir sagen will das meine HDD seinen Geist aufgibt?
Wahrscheinlich leider ja - also schnell noch ein Backup ziehen... In der nächsten Stufe tauchen dann auch I/O-Errors auf. Das ist schlecht für's System.

Es sei denn, Du hast diese Fehler von Anfang an - da liegt's nur daran, dass entweder DMA nicht richtig konfiguriert ist (man hdparm) oder Controller und Platte sich gegenseitig nicht so richtig mögen... das ist schlecht für die Performance

viperdriver2000
Posts: 33
Joined: 2006-06-07 23:40
Location: Berlin

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by viperdriver2000 » 2007-01-16 16:26

Autsch...
Das sind sätze die man nicht hören will...

Kann man das auch irgendwie belegen?
Weil der Root steht bei STRATO. Dann will ich natürlich ne neue HDD ^^ haben.

Ne der fehler ist neu erst seit diesem Datum und kam auch "erst" 2 mal.

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2635
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by daemotron » 2007-01-16 16:41

Zu Strato kann ich Dir leider nichts erzählen, aber der 1&1-Support hat die Logfile-Auszüge mit DMA-Timeouts (und I/O-Fehlern) als Beweismittel akzeptiert und die Platte anstandslos getauscht. Wenn Du bisher nur 2 DMA-Timeouts zu verzeichnen hast, wird's vielleicht schwierig, einen Austausch der Platte durchzusetzen.

Das gemeine an DMA-Timeouts ist, dass sie nur indirekt auf ein mögliches Plattenversagen hinweisen. Sie sind kein so konkreter Beweis wie I/O-Fehler - schließlich besagt das nur, dass die Platte den Befehl nicht ausführen konnte, weil sie beschäftigt war (wahrscheinlich damit, einen defekten Sektor als solchen zu markieren, aber das kriegt man eben nicht raus).

Ein erster Ansatz wäre also, mit smartctl mal die Platte durchzuprüfen und den Fehler-Buffer regelmäßig auszulesen. Wenn Du da schon verdächtige Auffälligkeiten entdeckst, kannst Du den Support wahrscheinlich überzeugen, die Platte auszutauschen.

viperdriver2000
Posts: 33
Joined: 2006-06-07 23:40
Location: Berlin

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by viperdriver2000 » 2007-01-16 18:08

Na das sind ja schonmal gute infos.
Ein Bekannter der auch nen nen Root hat meinte ich soll mir erstmal keine sorgen machen...

Sehr beruhigend fand ich das aber nicht.

Ja strato meinte auch zu mir das die wenn nur den ganzen Server wechseln.
Sie sagten aber eben nicht was Sie dafür haben (nachweis) wollen.

Blöde frage (bin noch nicht lange Herr meines eigenen Roots :P) aber wenn ich das selbe Servermodel wieder nehme kann ich meinen jetzigen Daten (also komplett alles) dann auf den spiegeln?

Oder müsste da alles neu installiert werden?
Weil davon habe ich noch nicht so den Plan.

viperdriver2000
Posts: 33
Joined: 2006-06-07 23:40
Location: Berlin

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by viperdriver2000 » 2007-01-16 19:34

Das ist aber doof.
Weil mich hat mein alter Admin sitzen lassen und ich habe leider noch nicht von allem Ahnung...

Naja dann muss ich wohl mal sehen was ich mache :(

viperdriver2000
Posts: 33
Joined: 2006-06-07 23:40
Location: Berlin

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by viperdriver2000 » 2007-01-16 20:03

Naja ich weiß nicht.

Im moment ist es eben ne Root Server mit:
Debian
syscp
roundcube
teamspeakservern
und recht vielen Clan seiten von meinen bekannten.

Und so komme ich mit der Verwaltung eigentlich ganz gut klar.

Naja ich werde die nächste zeit mal diesen Log weiter beobachten.
Gibt es eigentlich ne möglichkeit diesen /var/log/messages Log sich per Mail zu schicken?
Sorry das das gerade abdriftet...

Outlaw
Posts: 1500
Joined: 2002-12-04 10:22
Location: 4. Server von rechts, 2. Reihe von oben

Re: hda: DMA timeout error...was möchte debian von mir?

Post by Outlaw » 2007-01-18 21:47

Hatte ich auch bei meinem aktuellen Server am Anfang, gab ne neue Platte ....

Gruß
Outi