Apache Unterordner Logging

Apache, Lighttpd, nginx, Cherokee
snowball
Posts: 218
Joined: 2004-09-15 10:14

Apache Unterordner Logging

Post by snowball » 2007-01-03 11:26

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Einzelnen Aufrufe des Apache (atm 1.3 demnächst 2.2) In unterschiedliche Logfiles laufen zu lassen. Speziell geht es mir um die Errorlog.
Will sagen. Im Moment habe ich eine Domain, mit vielen Unterverzeichnissen. Und wie es "normal" beim Apache ist, wird alles was einen Fehler erzeugt auch ins Errorlog geschrieben. Da aber jeder Unterordner einen ganz anderen Dienst zur verfügung stellt, hätte ich eigentlich auch gerne das Loggin getrennt. Also: http://FQDN/Ordner1/ -> /var/log/ordner1.err + http://FQDN/Ordner2/ -> /var/log/ordner2.err.

Kennt da jemand eine schnelle Möglichkeit? Am liebstens nichts, wo zuerst in eine Datenbank geloggt wird.

Danke schonmal.

Jochen

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11138
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Apache Unterordner Logging

Post by Joe User » 2007-01-03 11:47

Logfile nach dem Rotieren per grep/sed/perl/C splitten und getrennt parsen. Alternativ könnte man die Unterordner auch auf SubDomains umstellen und gleich seperat loggen...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

khark

Re: Apache Unterordner Logging

Post by khark » 2007-01-03 12:04

Wirklich beitragen kann ich nichts. Aber ich möchte dir aus meiner Erfahrung heraus auch dazu raten, das auf Subdomains umzustellen.

Macht einmal arbeit, aber dann freut man sich. Besonders wennn noch so Spielchen wie Zugriffsbeschränkung oder Firewall, etc. hinzukommen.

snowball
Posts: 218
Joined: 2004-09-15 10:14

Re: Apache Unterordner Logging

Post by snowball » 2007-01-03 12:11

Mhh,
das mit den unterschiedlichen Domains mache ich atm mit einer anderen Webseite. Eigentlich finde ich diese Lösung nicht wirklich schön, da der Webserver alle reinkommenden Anfragen auf unterschiedliche vhosts zerlegen muss. Wenn ich ehrlich bin, ist mir der Administrative Aufwand beim neuanlegen, bzw löschen oder verändern zu umständlich. Deshalb suche ich ja was anders als den mod_proxy.
Das mit dem skript, dass nach dem rotieren durch das Logfile grept hätte natürlich auch was, allerdings wäre das nicht 'just in time'. Werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen.

Danke für Eure Hilfe.

Jochen