Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
michseel
Posts: 96
Joined: 2004-08-17 15:40

Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by michseel » 2006-12-28 17:04

Hallo,

ich habe mir einen Kernel kompiliert. Dies hat auch ohne Fehler funktioniert. Nun erhalte ich folgenden "Screen" beim Start:
Booting 'Debian GNU/Linux, vServer 2.0'

root (hd0,0)
Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83
kernel /boot/linux26-vs2.0 root=/dev/sda1 ro
[Linux-bzImage, setup=0x1e00, size=0x11d966]
savedefault
boot
Uncompressing Linux... Ok, booting the kernel.
Nach dem "Ok, booting the kernel." kommt nichts mehr und der Rechner startet einfach neu... Weiß jemand, woran das liegen kann?

Gruß
michseel

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by daemotron » 2006-12-29 12:43

Welchen Bootloader setzt Du ein? AFAIR ist bei Debian Lilo immer noch Standard... /usr/sbin/lilo vor dem Neustart ausgeführt...?

michseel
Posts: 96
Joined: 2004-08-17 15:40

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by michseel » 2006-12-29 16:15

Es wurde bei der Debian-Installation automatisch der Bootloader grub installiert.

Alter Eintrag der /boot/grub/menu.lst:
title Debian GNU/Linux, kernel 2.4.27-3-386
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.4.27-3-386 root=/dev/sda1 ro
initrd /boot/initrd.img-2.4.27-3-386
savedefault
boot
neuer Eintrag:
title Debian GNU/Linux, vServer 2.0
root (hd0,0)
kernel /boot/kernel-2.6.12.4 root=/dev/sda1 ro
savedefault
boot
Inhalt des /boot-Verzeichnisses:
debian:/boot# ls -l
insgesamt 10752
lrwxrwxrwx 1 root root 21 2006-12-28 10:36 config -> config-2.6.12.4-vs2.0
-rw-r--r-- 1 root root 44853 2006-09-14 10:44 config-2.4.27-3-386
-rw-r--r-- 1 root root 49219 2006-12-28 10:36 config-2.6.12.4-vs2.0
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2006-12-28 00:23 grub
-rw-r--r-- 1 root root 3780608 2006-12-28 00:20 initrd.img-2.4.27-3-386
-rw-r--r-- 1 root root 2529416 2006-12-28 00:03 kernel-2.6.12.4
-rw-r--r-- 1 root root 1177958 2006-12-28 10:37 linux26-vs2.0
lrwxrwxrwx 1 root root 25 2006-12-28 10:36 System.map -> System.map-2.6.12.4-vs2.0
-rw-r--r-- 1 root root 542195 2006-09-14 11:11 System.map-2.4.27-3-386
-rw-r--r-- 1 root root 839294 2006-12-28 10:36 System.map-2.6.12.4-vs2.0
lrwxrwxrwx 1 root root 22 2006-12-28 10:36 vmlinuz -> vmlinuz-2.6.12.4-vs2.0
-rw-r--r-- 1 root root 816870 2006-09-14 11:11 vmlinuz-2.4.27-3-386
-rw-r--r-- 1 root root 1177958 2006-12-28 10:36 vmlinuz-2.6.12.4-vs2.0

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by Joe User » 2006-12-29 16:53

Lass mal savedefault und boot weg, eventuell muss das ro noch raus. Wenn das nicht hilfz passt Deine Kernel-Config nicht zum System.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

michseel
Posts: 96
Joined: 2004-08-17 15:40

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by michseel » 2006-12-29 17:09

Also das Ganze mit folgendem Eintrag testen?:
title Debian GNU/Linux, vServer 2.0
root (hd0,0)
kernel /boot/kernel-2.6.12.4 root=/dev/sda1 ro
Wenn das nicht hilft, dann noch testen:
title Debian GNU/Linux, vServer 2.0
root (hd0,0)
kernel /boot/kernel-2.6.12.4 root=/dev/sda1
Und falls es mit diesen möglichkeiten nicht funktioniert ist der Kernel falsch kompiliert bzw falsche Funktionen drin? Hab ich das richtig verstanden?

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by Joe User » 2006-12-29 17:13

Richtig.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

michseel
Posts: 96
Joined: 2004-08-17 15:40

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by michseel » 2006-12-29 17:30

Hat leider nichts gebracht, immernoch der selbe Fehler. Trotzdem danke!

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by Joe User » 2006-12-29 17:33

Gut, dann lasse die unnötigen Grub-Optionen gleich weg und suche den/die Fehler Deiner Kernel-Config. Vermutlich hast Du falschen IDE/SATA/SCSI-Treiber ausgewählt.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

michseel
Posts: 96
Joined: 2004-08-17 15:40

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by michseel » 2006-12-29 17:39

Kann es vllt auch dadran liegen, dass ich das Debian-System in einer VMware laufen lasse und es deshalb nicht bootet? Muss man da vllt mehr beachten?

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kernel selbst kompiliert - keine Fehler, trotzdem bootet Debian nicht.

Post by Joe User » 2006-12-29 18:36

Ich kenne Debians Kernel nicht, aber wenn Dir die nötigen Treiber fehlen oder diese nur als Modul vorliegen, musst Du den Kernel neu backen.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.