festplattenbelegung - unterschiedliche werte

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
rouven
Posts: 58
Joined: 2002-10-10 15:27

festplattenbelegung - unterschiedliche werte

Post by rouven »

Hallo zusammen,

wenn ich die Festplattenkapazität mittels "df -m" abfrage sind ca. 97 GB auf der platte belegt.

Wenn ich jetzt in die einzelnen "root verzeichnise" sprich /home /var etc reingehe und mittels "du -ksm" mir die verzeichnisgrösse anzeigen lasse, komme ich insgeammt nur auf ca. 50 GB belegung. Woran kann das liegen? ich sucher verzweifelt den plattenfresser.

Besten Dank!
Rouven
User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2636
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: festplattenbelegung - unterschiedliche werte

Post by daemotron »

df zeigt afaik den für root reservierten Platz als belegt an. Außerdem wird bei "du" der durch die Journale belegte Platz nicht mitgerechnet.
rouven
Posts: 58
Joined: 2002-10-10 15:27

Re: festplattenbelegung - unterschiedliche werte

Post by rouven »

gut, der für root reserviert platz dürfte nur ein paar GB sein.
aber journale?
kann das 50 GB ausmachen??

FS ist übrigens ext3
Roger Wilco
Posts: 5923
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: festplattenbelegung - unterschiedliche werte

Post by Roger Wilco »

Mit dem Parameter "-k" von "du" wird automatisch eine Blockgröße von 1 KB angenommen. Die kann auf deiner Festplatte unterschiedlich sein, z. B. 4 KB.

Wenn du sehr viele Dateien <4KB hast, werden pro Datei trotzdem 4 KB auf der Platte benötigt und es wird ein gewisser Anteil "verschwendet".
:arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Datenblock

Stimmen denn "du -hs /" und "df -h" einigermaßen überein?
rouven
Posts: 58
Joined: 2002-10-10 15:27

Re: festplattenbelegung - unterschiedliche werte

Post by rouven »

danke für eure hilfe,
war wohl das gleiche problem wie hier: http://www.rootforum.org/forum/viewtopic.php?t=37105
bei mir war es der mysql