MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-02 01:14

hallo ,

eine frage ich suche schon die ganze zeit im Netz nach einem how to für das hier "MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE" aber ich finde einfach nix..

ich habe zurzeit noch mein root server wo linux 9.3 drauf ist.. was ich runter schmeissen will und dafür das debain drauf packen soll!

kann mir jemand helfen

mfg master

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-02 09:47

Stichworte: Virtualisierung oder Debian per Debootstrap installieren.
Du solltest uns auch verraten ob nicht doch ein Debianimage deines Anbieters vorliegt oder ob du einen Vserver dein eigen nennst.

mattiass
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 608
Joined: 2005-12-16 17:57

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by mattiass » 2006-12-02 09:50

Master02Blaster wrote:
eine frage ich suche schon die ganze zeit im Netz nach einem how to für das hier "MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE" aber ich finde einfach nix..

ich habe zurzeit noch mein root server wo linux 9.3 drauf ist.. was ich runter schmeissen will und dafür das debain drauf packen soll!
Debootstrap hilft Dir. Du kannst weitestgehend meine Anleitung für Ubuntu verwenden, musst aber halt statt "dapper" "sarge" verwenden und einen Debian-Mirror angeben.

Kleiner Tipp: vorher einen Kernel bauen, der ohne Initrd auf Deiner Hardware läuft und diesen oder seine .config aufheben.

Wenn Du ein 32er-Rettungssystem hast und ein 32er Sarge installieren möchtest und das Rettungssystem Debian basiert ist, kannst Du direkt auf dem Rootie arbeiten.

http://blog.rootserverexperiment.de/200 ... ootserver/

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-02 11:13

Code: Select all

Kleiner Tipp: vorher einen Kernel bauen, der ohne Initrd auf Deiner Hardware läuft und diesen oder seine .config aufheben. 
Er kann mit yaird eine Ramdisk anlegen. Es kommt drauf an ob der OP genug Erfahrungen mit bauen eines Kernels hat. Deine Anleitung ist aber super und er dürfte keine Probleme mit haben ;)

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-02 11:27

Ich werde mir die Anleitung mal anschaun und versuchen einzubauen.. soviel Ahnung habe ich noch nicht.. Fange ja langsam an *hehe*

@sledge0303 : eine debian image liegt nicht vor! es ist mein root server... bzw angemieteter Root server :-)

meld mich dann gleich nochmal.. setz mich nun dran hab ja frei *gg*


was ich noch dazu sagen wollte der root server steht nicht bei mir zuhause :-) sondern im rechenzentrum *gg*

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-02 11:34

Master02Blaster wrote:Ich werde mir die Anleitung mal anschaun und versuchen einzubauen.. soviel Ahnung habe ich noch nicht.. Fange ja langsam an *hehe*

@sledge0303 : eine debian image liegt nicht vor! es ist mein root server... bzw angemieteter Root server :-)

meld mich dann gleich nochmal.. setz mich nun dran hab ja frei *gg*


was ich noch dazu sagen wollte der root server steht nicht bei mir zuhause :-) sondern im rechenzentrum *gg*
Na dann viel Erfolg. Aber halte dir immer eins vor Augen, man sollte auch wirklich erst online gehen wenn man auch wirklich Ahnung von hat. Die Installationen sind nicht das Problem, die Feinarbeiten nach der Installation (Absichern) und wie man handeln muss im Fall des Einbruchs...
Backupstrategie, wieder einspielen von Backups... und und und!
Du findest hier im Forum eine Menge Tipps und Tricks, nutze diese auch ;)

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-02 11:39

@sledge

ok ich bin schon versuchen.. aber irgendwie die Anleitung will nicht so ganz.. ich gebe die ein.. aber er nimmt die nicht an?! sagt dauert command not found?! *grübel*
das mit backups kriegen wir schon hin.. es soll ja nur zuerstma das minimale System laufen :-) der Rest macht dann ein Kollege


nur mal eine frage es steht dort : "Mit fdisk löschen Sie die vorhandenen Partitionen und legen Sie diese entsprechend Ihrer /etc/fstab an" ok ich habe die partionne gelöscht und neu drauf gemacht.. habe dann reboot gemacht aber nun komm ich nicht mehr auf den server..!??! komisch..

mattiass
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 608
Joined: 2005-12-16 17:57

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by mattiass » 2006-12-02 16:59

Master02Blaster wrote: nur mal eine frage es steht dort : "Mit fdisk löschen Sie die vorhandenen Partitionen und legen Sie diese entsprechend Ihrer /etc/fstab an" ok ich habe die partionne gelöscht und neu drauf gemacht.. habe dann reboot gemacht aber nun komm ich nicht mehr auf den server..!??! komisch..
Oh K.a.c.k.e! Normalerweise sichert man erst und löscht dann die alte Partitionierung. Du hast jetzt Gelegenheit, das Rettungssystem zu aktivieren und mit dem Tool "gpart" die alten Partitionsanfänge zu suchen. Wahrscheinlich kannst Du anschließend 98% aller Daten retten.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-02 17:04

Hallo mmatthias.. also da waren keine daten drauf deswegen ist das nicht so schlimm!!!

aber von wegen kacke da gebe ich dir recht.. das was ich machen kann ist halt wieder ein neuinstallation zu beantragen! dann wird wieder sue 9.3 drauf installiert was ich aber nicht haben will.. und wie gesagt ich habe ja die Partionen gelöscht! so wie es drin stand und auch ein reboot durchgeführt.. ich komme ja noch nichtmal mit winscp oder putty rein!?

was soll ich tun bzw machen


gruss amster

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by Joe User » 2006-12-02 17:12

Frage mal bei Deinem Anbieter nach, ob er nicht zufällig ein Debian-Image zur Verfügung stellt...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-02 17:13

dafür will der anbieter 39€ haben.. dass das einmal umgestellt wird und das ist mir zu teuer.. deswegen will ich ja versuchen das selber irgendwie hinzukriegen!

ich soll ja nur das minimale sysrem drauf packen.. den reste mache ich ja dann nicht..

wie gesagt es würde ja denke ich mal klappen.. nur das prob besteht ja bei den Partitionen!
wenn ich die alle lösche und neue einstelle bricht der server ab sobald ich ein reboot machen muss.. und das verstehe ich nicht warum er nach dem reboot nix mehr geht?!

gruss master

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-03 02:07

wenn ich die alle lösche und neue einstelle bricht der server ab sobald ich ein reboot machen muss.. und das verstehe ich nicht warum er nach dem reboot nix mehr geht?!
Arbeitest du eigentlich in der Rettungskonsole?

Normalerweise wird deine komplette Platte in ein Verzeichnis gemountet (z.B. /rescue), darin erstellst die Partitionen, baust den Kernel und per Debootstrap ein minimales Debian. Mit chroot /rescue /bin/bash loggst dich ein in das frisch installierte Debian, installierst SSH, setzt Rootpasswort und einen User... base-config [new] wäre dann dein Freund und Helfer.
Netzwerk musst auch noch einrichten, deswegen solltest vorher Sicherheitskopien bestehender Einstellungen vornehmen... am Rande erwähnt.
Der Rest ist in dem Howto von MatthiasS gut erklärt.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-03 02:26

ok ich hab es soweit geschafft in das rettungssystem reinzukommmen.. dachte ich wäre da schon drin.. muss mir in ruhe nochmal die install anschaun und testen.. ob die geht.. hoffe dies klappt nun.. wenn nicht weida versuche.. oda halt fragen :)

lucki2
Posts: 427
Joined: 2006-10-03 01:31

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by lucki2 » 2006-12-03 05:22

Howto für jedermann:
[Erst mal ein Backup machen ...]
Nimm einem Desktop. Nimm eine Netinstall-Bootcd - auf der Debianseite stehen Links. Boote CD und installier in eine einzelne / Partition, nur eine, auch kein swap - bis zum ersten reboot, installier den Bootmanager nicht in den MBR sondern in die / Partition, wenn Du gefragt wirst. Erstelle keine Bootdiskette. Das ist ein Minimalsystem mit vorkonfigurierten Bootmanager.
Beim ersten Reboot kommst Du so wieder in das "normale" System Deines Desktops.
Mounte die neue Partition und mache ein Backup.

Spiele das Backup auf eine auf dem Rootserver erstellte Partition, die an den Mountpoint /target (mkdir /target) gemounted wird auf.
Kopier einen Stock-Kernel, der für das System geeignet ist dazu von einem Debian Mirror. http://www.debian.org/mirror/list

Wenn Du weitere Partitionen willst /boot /srv /home ... lege sie auch an. Mounte sie an beliebige mountpoints und Kopiere am besten mit mv die entsprechenden Verzeichnsisse, auf die Partitionen. Unmounte immer gleich und sync vorher(oder mounte sie unter /target/??PFAD?? wo sie hin sollen).
Passe /target/etc/fstab an wie nötig(Deine zusätzlichen Partitionen und das /dev/?d?? der Rootpartition und cdrom u.ä. auskommentieren).
Konfiguriere den Bootmanager um, daß er in den MBR installiert.
Gehe mit

Code: Select all

chroot /target
in das System.

Code: Select all

mount -a
Installiere mit dpkg -i (nicht apt-get!) den kopierten Kernel und achte darauf, daß der Bootmanager auch installiert wird.

Code: Select all

sync

Code: Select all

umount -a
Gehe aus der chroot mit

Code: Select all

exit
.

Code: Select all

sync 
umount /target 
(eventuelle andere Mounts unter /target vorher auch unmounten)
Mache lieber ein paar syncs zu viel als eine zu wenig-
Reboote das System und führe Deine auf Deinem Desktop angefangene Installation zu Ende

Richte, wenn Du willst, eine Swappartition mit mkswap ein und mach einen Eintrag in der fstab:

Code: Select all

/dev/????  none  swap    sw            0       0
dann:

Code: Select all

mount -a
Fertig.(aus Deinem neuen System kannst Du, wenn alles funktioniert, die nicht mehr benötigtern Partitionen Deiner SuSE, löschen(auch noch benötigtes vorher rüber kopieren oder reinmounten - wie auch immer).

Der Unterschied zu der Lösung von Mathias ist, daß ich die Baseconfig dem di überlasse - lediglich den Kernel angepasse und den Bootmanager installiere(selbst Kernel wird in vielen Fällen einer von der Bootcd passen und Bootmanager kann auch der von der SuSE erweitert werden, dann spart man sich den gesamten Part mit der chroot und das alte System bleibt erstmal als Notnagel).

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-03 18:02

danke dir lucki ich werd mir das mal anschaun und durcharbeiten.. hoffe komm jetzt bessa klar.. ma schaun wenn meld ich mich wieder.. werds aba berichten wie weit ich bin bzw ob ich es geschafft hab oda nicht :-)

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-03 19:09

Du kannst es auch anders machen, versuche es aber erst so wie lucki2 es beschrieben hast. Kommst damit nicht klar, werde ich dir weiterhelfen. Hab da selbsterstellte Howtos, eigentlich gedacht für Xen-Images, mit kleinen Änderungen kann man das auch unter deinen Bedingungen nutzen.
Musst mir dann aber schreiben welches Verzeichnis die Platte in der Rettungskonsole gemounted wird.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-03 23:52

@sledge wie finde ich das an besten herruas welches verzeichnis er wählen tut für die Rettungskopien!?

wie auch in der PN beschrieben kannst du mir gerne ein how to mal erstellen.. würd mich serh freuen. weil das von lucki scheint mir bisschen kompliziert zu werden..

PS : habe dir nochmals ne pn geschrieben.. hoffe du kannst damit was anfangen!!

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-04 09:53

Master02Blaster wrote:@sledge wie finde ich das an besten herruas welches verzeichnis er wählen tut für die Rettungskopien!?

wie auch in der PN beschrieben kannst du mir gerne ein how to mal erstellen.. würd mich serh freuen. weil das von lucki scheint mir bisschen kompliziert zu werden..

PS : habe dir nochmals ne pn geschrieben.. hoffe du kannst damit was anfangen!!
Kann mich erst später drum kümmern heute, hab noch 2 Termine und meine Tochter muss noch zum Kinderarzt. Hab aber beide PMs bekommen.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-04 10:28

ok ich werds ja dann sehen wann du mir zurück schreibst sag schonmal im Vorraus danke..


Gruss Master

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-04 18:08

Master02Blaster wrote:ok ich werds ja dann sehen wann du mir zurück schreibst sag schonmal im Vorraus danke..


Gruss Master
Erster Teil abgesendet. Um es dir noch "idiotensicherer" zu erklären müssen noch ein paar Infos mehr rüber.
Anschließend schreib ich ein Howto drüber, du kannst dich geehrt fühlen mein guinea pig (Versuchskaninchen) zu sein ;)

1. Bezeichnung Rescueverzeichnis
2. Anbieter
3. gibt es Backupspace?

wenn du soweit bist melde dich nochmal.

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by Joe User » 2006-12-04 18:18

guinea pig = Meerschweinchen
Versuchskaninchen = Attemptrabbit (gem. Google)

SCNR
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

master02blaster
Posts: 13
Joined: 2006-05-21 00:56
Location: Mülheim

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by master02blaster » 2006-12-04 18:40

@sledge

Anbieter ist server4you!
rescueverzeichnix steht nicht bei der Mail dabei :) also kann ich es dir auch nicht genau sagen..
Backupspace kann ich anlegen.. aber brauch ich ja nicht da nix mehr auf der Platte ist :-) Genug antworten *hehe*

ich schau mir gleich mal dein how to an.. und meld mich dann per PN

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: MINIMAL System DEBIAN 3.1 SARGE

Post by sledge0303 » 2006-12-04 19:46

Joe User wrote:guinea pig = Meerschweinchen
Versuchskaninchen = Attemptrabbit (gem. Google)

SCNR
Also ich hab es so gelernt das es sowohl Meerscheinchen als auch Versuchskaninchen bedeutet... ;)

gib mal bei dict.leo.org Versuchskaninchen ein...