Bootloader des Tages ist...

Alles was sonst Nirgends passt

Ich boote mit...

LILO
5
11%
Grub
35
80%
Extlinux
2
5%
boot0cfg -- natürlich BSD!
2
5%
Ntloader
0
No votes
Redboot
0
No votes
 
Total votes: 44

mattiass
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 608
Joined: 2005-12-16 17:57

Bootloader des Tages ist...

Post by mattiass » 2006-07-26 00:38

EXTLINUX!

Dieser kleine schnuckelige, mit Isolinux verwandte Bootloader muss nicht (wie LILO) nach jeder Kernelinstallation neu geschrieben werden, kann einfach aus jedem Rettungssystem (auch aus denen, bei denen Grub kaputt ist, GRRRR) installiert werden, setzt aber eine aktive EXT2/3-Partition und einen DOS-MBR voraus. Ein DOS-MBR liegt bei und kann mit "dd" eingespielt werden.

Hat mit heute sehr bei der Einrichtung von Ubuntu auf einem Strato-Rootserver geholfen.

EDIT: Ich hab mir mal erlaubt, ein kleines Tutorial zu EXTLINUX zu verfassen:

http://blog.rootserverexperiment.de/200 ... ootserver/
Last edited by mattiass on 2006-08-01 11:20, edited 1 time in total.

thorsten
Posts: 561
Joined: 2003-02-01 13:14
Location: Fuldatal

Re: Bootloader des Tages ist...

Post by thorsten » 2006-07-26 00:54

Grub!
Weil die geniale grub-shell so ziemlich das komfortabelste ist, was es gibt (wenn man vorher nur lilo kannte ;))

Nen ehemaliger Kollege schwor auf 'xsosel' oder sowas. Damit hat er vor einigen Jahren Win3.11/95/98/ME/2000 und Linux auf einer Maschine gestartet :roll:

antondollmaier
Posts: 485
Joined: 2004-03-30 10:06

Re: Bootloader des Tages ist...

Post by antondollmaier » 2006-07-26 12:49

Thorsten wrote:Grub!
Nen ehemaliger Kollege schwor auf 'xsosel' oder sowas. Damit hat er vor einigen Jahren Win3.11/95/98/ME/2000 und Linux auf einer Maschine gestartet :roll:
Das war "XOSL" - und der WAR geil ... gegen grub keine Chance, klar ... nur konnte man damit problemlos 2 Windows-Installationen (damals noch Win98SE) problemlos parallel installieren und nutzen ... war echt klasse :-D

lord_pinhead
Posts: 774
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: Bootloader des Tages ist...

Post by lord_pinhead » 2006-07-26 14:20

Auf dem Server immer Lilo, bin da einfach hängengeblieben und Grub hat mir 2 mal den MBR zerschossen als ich mit Suse gearbeitet habe. Auf den Server hab ich eh relativ selten eine Kernelinstallation, da macht mir das mit dem Eintragen auch nichts aus. Grub wäre overdozed, ich hab keine ericII in den Servern wo ich dann die Grubshell nutzen könnte. Dafür kommt Grub daheim zum Zug, alleine weil ich leichter einen Splashscreen und ein Bootscreen einbauen kann wo dann ein Windoser heult weil der ntloader sowas nicht kann :)

Das erinnert mich allerdings das ich mal wieder die Kernel updaten sollte, 2.6.14.2 ist schon etwas älter ;)

thorsten
Posts: 561
Joined: 2003-02-01 13:14
Location: Fuldatal

Re: Bootloader des Tages ist...

Post by thorsten » 2006-07-26 14:27

Lord_Pinhead wrote:Das erinnert mich allerdings das ich mal wieder die Kernel updaten sollte, 2.6.14.2 ist schon etwas älter ;)
Sieht bei meiner sarge-Workstation auf der Arbeit genauso aus :lol:
$ uname -r
2.6.14

Ich hab zwar erst gestern nen 2.6.16.27er kompiliert aber um den zu nutzen, muß ich noch die nvidia Treiber besorgen/installieren und die vmware Updates holen und hoffen, dass ich die dämliche sblive24 Soundkarte wieder zum Tönen bekomme...
Da ist die Situation auf den Servern doch wesentlich einfacher :lol: