Secondary MX aufsetzen

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3388
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Secondary MX aufsetzen

Post by floschi » 2002-11-03 20:38

Hi !

Ich überleg' mir gerade eben dieses, also auf einem zweiten Server einen sekundären MX draufzutun, dessen Aufgabe einzig und allein sein soll, die Emails anzunehmen, die in Abwesenheit ankommen.

Als primären verwende ich qmail - kann ich für die obige Aufgabe auch nen anderen (z.B. Exim) verwenden?

Zu qmail habe ich das bisher gefunden:
Den zweiten Server aufsetzen und die Domains für die er als Backup-Mail Server dienen soll in die die rcphosts eintragen. Diese Domains aber NICHT in local oder virutaldomains eintragen.

Jetzt nimmt der zweite Server die Mail an - er wird nur angesprochen wenn der Server mit kleinerer Priorität im DNS nicht erreichbar ist. Er versucht die Mail dann anden ersten MX zuzustellen.
Das wäre ja supi.

Nur als weiteres Feature, was nicht unbedingt nötig ist:

Wie krieg ich das hin, dass der sek. für den primären im Falle eines Ausfalles komplett einspringt? Geht das überhaupt?

Gruß

Olfi ;)

majortermi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 930
Joined: 2002-06-17 16:09

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by majortermi » 2002-11-03 23:20

olfi wrote:Ich überleg' mir gerade eben dieses, also auf einem zweiten Server einen sekundären MX draufzutun, dessen Aufgabe einzig und allein sein soll, die Emails anzunehmen, die in Abwesenheit ankommen.

Als primären verwende ich qmail - kann ich für die obige Aufgabe auch nen anderen (z.B. Exim) verwenden?
Das kann eigentlich jeder MTA, bei Exim z.B. trägt man die entsprechenden Domains in der Option "relay_domains" ein.
Nur als weiteres Feature, was nicht unbedingt nötig ist:

Wie krieg ich das hin, dass der sek. für den primären im Falle eines Ausfalles komplett einspringt? Geht das überhaupt?
Du meinst, dass er nicht nur die E-Mails annimmt sondern dass man sie auch über ihn abrufen kann?

Das lässt sich prinzipiell realisieren, ist aber relativ aufwendig: Du speicherst die Mailboxen auf einem Server (bzw. einem SAN), wenn der/das mal ausfällt, geht halt wirklich nix mehr. Für POP/IMAP benutzt du mindestens zwei Frontend-Kisten, die auf die Daten zugreifen. Umgekehrt hast du auch mindestens zwei MTAs, die Mails annehmen und in den Mailboxen speichern. Noch Fragen?
Erst nachlesen, dann nachdenken, dann nachfragen... :)
Warum man sich an diese Reihenfolge halten sollte...

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3388
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by floschi » 2002-11-04 07:37

MajorTermi wrote:Das kann eigentlich jeder MTA, bei Exim z.B. trägt man die entsprechenden Domains in der Option "relay_domains" ein.
Des is gut. Dann wird der genommen, is bei Debian eh dabei...
MajorTermi wrote:Du meinst, dass er nicht nur die E-Mails annimmt sondern dass man sie auch über ihn abrufen kann?

Das lässt sich prinzipiell realisieren, ist aber relativ aufwendig
´

Ja, meinte ich. Aber das ist zuviel des Guten, also bleibt's bei obiger Lösung ;)

THX

Olfi

User avatar
nyxus
RSAC
Posts: 697
Joined: 2002-09-13 08:41
Location: Lübeck

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by nyxus » 2002-11-04 18:36

olfi wrote:
MajorTermi wrote:Ja, meinte ich. Aber das ist zuviel des Guten, also bleibt's bei obiger Lösung ;)
Es würde sicher auch ohne SAN gehen, also mit zwei RootServern. Aber dann müßte man natürlich über das Netz die Mail-Verzeichnisse synchronisieren. Auch wieder die Frage ob sich der Aufwand lohnt. Aber Backup-MX ist schon sinnvoll, werde ich bei mir auch mit einem Freund (er bei Hosteurope, da wird einer der Server hoffentlich immer erreichbar sein) einrichten.


Gruß, Nyx

mikew
Posts: 4
Joined: 2002-08-11 16:30
Location: Karlsruhe

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by mikew » 2003-01-23 10:31

Hi,
möchte ebenfalls einen Backup-Mailserver einrichten. Wie mache ich das im Einzelnen? Der erste Server ist bei S+P mit Red Hat und Sendmail.
Zweiter Server bei 1+1 mit SuSE und ebenfalls Sendmail.

Die Domains bei Providerdomain.
Hier einfache folgende Einträge vornehmen:
MX1.domainame erste-domain.de Priorität: 10 IPAdresse: -
MX2.domainame zweite-domain.de Priorität: 20 IPAdresse: -

Soweit klar bzgl. DNS Eintrag....oder ?

ABER was muss ich bei dem zweiten Server eintragen.
Ich muss doch hier irgendwo die Domains eintragen, für die das Relay gültig ist?

Und überhaupt, wie funktioniert das genau wenn MX1 ausfällt?
Ist es so, dass der MX2 dann die emails im /var/spool/mqueue speichert
und alle nn-Stunden versucht an den MX1 zu senden ?
Kurz, wenn MX1 wieder online ist, dann werden alle eMails vom zweiten Server zum ersten Server kopiert. Somit gehen keine eMails verloren, wenn einmal MX1 nicht erreichbar ist...?!

Danke für eine Aufklärung

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by dodolin » 2003-01-23 13:27

ABER was muss ich bei dem zweiten Server eintragen.
Ich muss doch hier irgendwo die Domains eintragen, für die das Relay gültig ist?
Jo, das musst du ihm schon sagen. Das kommt aber auf deinen MTA drauf an, den du nicht nennst...
Und überhaupt, wie funktioniert das genau wenn MX1 ausfällt?
Wenn du es genau wissen willst, schau' dir einfach mal die RFC's zu SMTP usw. an. Dort wird u.a. beschrieben, wie ein MTA versuchen sollte, seine Mails auszuliefern. Starttipp: http://www.tin.org/docs.html
Ist es so, dass der MX2 dann die emails im /var/spool/mqueue speichert
und alle nn-Stunden versucht an den MX1 zu senden ?
Wenn das der Spool deines MTA's ist, ja. Ob es Stunden sind, weiss ich nicht, meistens ist das (Retry-Strategien des MTA's) auch konfigurierbar. Meistens wird am Anfang öfter versucht zuzustellen, wenn es dann nicht klappt, werden die Abstände zwischen den Zustellversuchen immer grösser. Das Maximum liegt meist bei 4 Tagen...
Kurz, wenn MX1 wieder online ist, dann werden alle eMails vom zweiten Server zum ersten Server kopiert. Somit gehen keine eMails verloren, wenn einmal MX1 nicht erreichbar ist...?!
Naja, "kopiert" ist das falsche Wort. Er stellt sie dann per SMTP zu. Ansonsten hast du das wohl korrekt verstanden.

mfg, dodolin

mikew
Posts: 4
Joined: 2002-08-11 16:30
Location: Karlsruhe

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by mikew » 2003-01-23 14:50

Jo, das musst du ihm schon sagen. Das kommt aber auf deinen MTA drauf an, den du nicht nennst...
Hallo, welchen MTA ich einsetze hatte ich doch geschrieben.
Sendmail ist doch mein MTA...oder ?
Der erste Server ist bei S+P mit Red Hat und Sendmail.
Zweiter Server bei 1+1 mit SuSE und ebenfalls Sendmail.

Würde mich freuen, wenn jemand, der bereits einen 1+1 RootServer als
eMail Backupserver nutzt, mir sagen könnte, wie und wo die Domainnamen bei SuSE 7.3 und Sendmail eingetragen werden.

Danke

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Secondary MX aufsetzen

Post by dodolin » 2003-01-23 16:18

Hallo, welchen MTA ich einsetze hatte ich doch geschrieben.
Sendmail ist doch mein MTA...oder ?
Sorry, das muss ich wohl überlesen haben.
Würde mich freuen, wenn jemand, der bereits einen 1+1 RootServer als
eMail Backupserver nutzt, mir sagen könnte, wie und wo die Domainnamen bei SuSE 7.3 und Sendmail eingetragen werden.
Hm... ist es so schwer, mal ein wenig zu googeln?
http://www.google.de/search?q=sendmail+ ... ndmail.org
1. Treffer.

HTH und mfg, dodolin