Cron Ausgabe ins Nirvana umleiten?

Bash, Shell, PHP, Python, Perl, CGI
jack88
Posts: 67
Joined: 2002-12-19 13:41

Cron Ausgabe ins Nirvana umleiten?

Post by jack88 » 2006-02-22 14:39

Hallo,

ich habe auf einem Debian-Rootserver einen Cronjob eingerichtet der per wget eine url aufrufen soll, die Ausgabe wird nich benötigt und soll ins Nichts umgeleitet werden.

so sieht mein Befehl aus:

wget http://www.url.de/testcron.php >/dev/null 2>&1

Der Cronjob läuft dabei als root. Leider werden bei jedem Cron-Aufruf ins root-Verzeichnis folgende Dateien hineingeschrieben:

testcron.php
testcron.php1
testcron.php2
...
testcron.php999

Vielleicht hat jemand eine Ahnung wie man das abstellen könnte?

Vielen Dank im Voraus
jack88

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2635
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Cron Ausgabe ins Nirvana umleiten?

Post by daemotron » 2006-02-22 15:11

Hallo,

was genau ist denn Dein Plan? Dein Konstrukt sagt mir jetzt folgendes:

1. Hole den Inhalt, den http://www.url.de/testcron.php liefert
2. Verwirf die Konsolenausgaben, die wget verursacht

Die zurückgelieferten Inhalte wollen aber auch irgendwo bleiben, und da Du den Job als root laufen lässt, landet die Datei halt im root-Verzeichnis.

Wenn Du mit dem Aufruf der Seite http://www.url.de/testcron.php nur eine Art Heartbeat hinbekommen willst, ist wget das falsche Werkzeug. Schau Dir dann mal Lynx an... oder benutze gleich SNMP.

jack88
Posts: 67
Joined: 2002-12-19 13:41

Re: Cron Ausgabe ins Nirvana umleiten?

Post by jack88 » 2006-02-22 15:53

Hallo,
was genau ist denn Dein Plan?
Das habe ich doch geschrieben "...per wget eine url aufrufen soll, die Ausgabe wird nich benötigt..."

Hier ist überigens die Lösung:

wget http://www.url.de/testcron.php -O/dev/null >/dev/null 2>&1

gruss
jack