/dev/hda3 write protected - Remount nicht möglich

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
wizard76
Posts: 16
Joined: 2005-10-20 13:36

/dev/hda3 write protected - Remount nicht möglich

Post by wizard76 »

Hallo,

leider habe ich kein passendes Thema hier im Forum gefunden und auch Google hat mich die letzten Stunden nichts passendes finden lassen. Ich habe lange das Manual von mount studiert - werde daraus aber auch nicht zu 100% schlau.

Problem:

Die Festplatte auf unserem Server hat die Platte remountet auf read only (Fehler) - ich habe einen remount auf rw wieder probiert, allerdings sagt das System mir - WRITE PROTECTED

Habe zum Schluss jetzt gedacht vielleicht ein Reboot - aber vielleicht kommt die Kiste dann nicht wieder hoch. Aber reboot klappt auch nicht mehr. Ich würde gerne das WRITE PROTECTED runterkriegen und Sie wieder auf rw kriegen, damit wir da die 30 gb wieder löschen können - normal fallen da null Daten an.

Jemand hat da solange geuploaded bis die Kiste randvoll war :/ - das soll jetzt gelöscht werden.

Wie macht man das ? Ich bin am verzweifeln und für jeden Tip dankbar. Kann man nach dem Löschen auch sowas wie Scandisk laufen lassen ? fsck macht mich gleich darauf aufmerksam, dass die Daten kaputtgehen könnten - wie sollte ich die HD prüfen ?

Code: Select all

root@server2:/var/kunden/webs# mount
/dev/hda3 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
proc on /proc type proc (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,gid=5,mode=620)

root@server2:/var/kunden/webs# mount -o remount,rw /dev/hda3
mount: block device /dev/hda3 is write-protected, mounting read-only


Roger Wilco
Posts: 5923
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: /dev/hda3 write protected - Remount nicht möglich

Post by Roger Wilco »

Vermutlich ist deine Festplatte defekt und das ext3 Dateisystem wechselt daher in den readonly-Modus. Das ist das Standardverhalten bei kritischen, nicht-behebbaren Fehlern (siehe man 8 tune2fs).
WiZARD76 wrote:fsck macht mich gleich darauf aufmerksam, dass die Daten kaputtgehen könnten - wie sollte ich die HD prüfen ?
Ã?ber das Rescue-System deines Providers, falls dieser so etwas anbietet.