Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Rund um die Sicherheit des Systems und die Applikationen
keepoer
Posts: 57
Joined: 2005-10-17 14:47
 

Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by keepoer »

Hallo.
Ich habe hier folgende Situation: 2 PCs mit Outlook drauf. Da ich nicht unbedingt das nötige Kleingeld für einen Exchange-Server hab :-D , hab ich mich gefragt, ob ich nicht auf meinem vServer VPN o.ä. einrichte und die Datendatei (und eventuell andere Sachen) auf den Server lade und diese dann in Windows als Netzlaufwerk einbinde. So hätte ich nur noch eine Datendatei.
Geht das überhaupt? Hat das schonmal wer gemacht?
Ich hab so ein wenig Bedenken wegen der Größe. Meine Datendatei ist knapp 40 MB groß. Ã?ffnet Outlook die Datei immer komplett (bei DSL 1000 schon eine nicht so tolle Sache :roll: )?

Oder hat jemand sonst noch eine Idee (bitte keine Antworten wie: "Nimm doch Linux!" etc. - das geht nicht :wink:)?

MfG
Keep
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by captaincrunch »

Ã?ffnet Outlook die Datei immer komplett
Dir ist schon bewusst, dass diese Frage in einem Linux-Forum etwas deplaziert ist?

Ganz nebenbei bemerkt: wie wär's schlicht und ergreifend mit nem süßen kleinen IMAP-Server?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
keepoer
Posts: 57
Joined: 2005-10-17 14:47
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by keepoer »

Zitat:
Ã?ffnet Outlook die Datei immer komplett

Dir ist schon bewusst, dass diese Frage in einem Linux-Forum etwas deplaziert ist?
Ooops! :roll: Sry, ist noch etwas früh. :lol:
IMAP-Server läuft da schon. Das ist gar nicht das Problem. Es geht auch primär um die Kotakte, Termine etc. Ich hab zwar auch nen MDA, aber ich habe keine Lust immer hin- und herzutingeln.
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by captaincrunch »

Auch für Kontakte, Termine etc. gibt's gute (und vor allem freie) Lösungen. Schau dir alleine mal http://zimbra.com an, wenn du dann immer noch an Eekschange denkst, scheinst du eine arg masochistische Ader zu haben.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
christian-wf
Posts: 14
Joined: 2004-07-03 20:31
Location: Wolfenbüttel
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by christian-wf »

Keepoer wrote:Hallo.
Ich habe hier folgende Situation: 2 PCs mit Outlook drauf.
Hallo Keep,
in diesem Fall würde wahrscheinlich 'OLXTeamOutlook für Outlook 2003, 2002/XP, 2000 und 97/98' eine Lösung Deines Problems ermöglichen. Bei http://www.add-in-world.com steht dazu geschrieben:
*************
Sie benötigen keinen Exchange-Server, sondern lediglich ein freigegebenes Verzeichnis im Netzwerk, auf das alle beteiligten Anwender zugreifen können. Dieses Verzeichnis muss sich noch nicht einmal auf einem Server befinden! Jeder beliebige Rechner in Ihrem Netzwerk kann diese Aufgabe übernehmen.
Kinderleichte Installation und Einrichtung. Mit ein paar Mausklicks legen Sie fest, wer bestimmte Ordner zu sehen bekommt und welche Rechte er bei der Bearbeitung hat.
Der Datenabgleich mit PDA's und Handy's ist weiterhin ohne Probleme möglich. OLXTeamOutlook ist komplett in Outlook integriert. Unterstützt werden alle Versionen. Also: Outlook 2003, 2002/XP, 2000 und 97/98. Sie können innerhalb eines Netzwerkes auf Wunsch sogar unterschiedliche Outlook-Versionen nutzen!
****************

Die technisch wahrscheinlich sauberere Lösung ist natürlich der Microsoft Exchange Server. :-D Bei manchen Providern sind teilweise auch schon mehrere Exchange-Postfächer im monatlichen Preis für den Server enthalten. Ich persönlich nutze auch Microsoft Exchange und bin bisher sehr zufrieden damit. Ich schätze besonders den komfortablen Zugriff von Unterwegs über Outlook Web Access. Außerdem sind die Daten immer synchron, wenn man seine eMails an mehreren PC's bearbeitet.

Ein frohes Fest und alles Gute für 2006

Viele Grüße Christian
andreask2
Posts: 696
Joined: 2004-01-27 14:16
Location: Aachen
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by andreask2 »

CaptainCrunch wrote:Auch für Kontakte, Termine etc. gibt's gute (und vor allem freie) Lösungen. Schau dir alleine mal http://zimbra.com an, wenn du dann immer noch an Eekschange denkst, scheinst du eine arg masochistische Ader zu haben.
Naja, in meinen Augen ist Exchange LEIDER die beste Lösung in diesem Bereich, vom Preis/Leistungs Verhältnis gesehen. Zumindest bei sehr kleinen Installationen. Ich habe hier wirklich viel ausprobiert, dass ich eine Linux-Lösung bevorzugen würde kannst Du Dir sicher vorstellen, aber leider gibt es sowas nicht - zumindest kenn ich es nicht, und ich habe mir sicher 40 verschiedene Lösungen angesehen. Webbasierte Geschichten fallen bei mir schonmal von vornherein raus. Vor allem wenn man eh nur Windows-Clients benötigt wird es schwierig. Ich fände es genial wenn es einen schönen schlanken client z.B. auf Gecko Basis gäbe, mit dem man Termine, Kontakte und Mails nur halbwegs vergleichbar zu Outlook/Exchange verwalten könnte. Dazu dann ein schön schlanker Linux-Server, schön mit standardisierten Protokollen, wenn möglich unter Nutzung guter, vorhandener Programme... Ich weiß, dass das viele versprechen, nur habe ich es noch nirgendwo so umgesetzt gesehen, dass ich es als wirkliche Alternative zu Outlook/Exchange in Betracht ziehen könnte.

Anscheinend ist der Bedarf einfach nicht groß genug, wir haben Exchange mit nem Windows Server für wenige 100 EUR bekommen (Lotus und GroupWise sind da ne Ecke teurer). Es gibt z.B. auch ein OOo Projekt für so eine Client-Software, allerdings tut sich da nicht wirklich viel. Bin mal gespannt wie sich das sunbird Projekt in Zukunft macht, ich sehe nicht wirklich wie sich das zu einer ernsthaften Outlook-Alternative entwickeln soll. Es müssten Termine, Mails und Kontakte wirklich gut integriert werden, Mail ist inzwischen ja ganz gut, und IMAP ist ja auch ganz prima, aber Kontakte und Termine, Freigaben... das ist noch ein langer Weg. Leider habe ich NULL Ahnung von GUI Programmierung.

PS: grad gefunden -> http://www.groupdav.org/
primus
Posts: 18
Joined: 2003-01-21 15:11
 

Re: Serververzeichnis als Lazfwerk einbinden (über VPN o.ä.)?

Post by primus »

aus persönlicher erfahrung kann ich diese ganzen freien groupware lösungen absolut nicht empfehlen, wenn man effektiv mit mehreren leuten auf windowsbasis arbeiten koordinieren will und unter umständen (wie es bei uns der fall ist) jeder seinen pda/smartphone noch abgleicht.

zum thema: es gibt günstige provider angebote für exchange konten, damit hat sich deine anfrage dann erledigt und es funktioniert supergeil. auch über die wartung muss mans ich keine sorgen machen, weil das der provider übernimmt.

der abgleich meines pdas übers wlan ist ein luxus den ich nie wieder missen will.

logisch ist das alles nur eine glaubensfrage ob exchange oder freie opensource groupware systeme. mein persönlicher glaube geht hier aber eindeutig in richtung w32/exchange weil meine erfahrungen gezeigt haben, das nichts reibungsloser läuft (als client, abgleich usw) als der ganze windows schmodder. selbst administrieren möchte ich einen exchange allerdings auch nicht.