sshd nach neustart tot

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
ueckermann
Posts: 44
Joined: 2003-05-01 14:12

sshd nach neustart tot

Post by ueckermann »

hallo community,

nachdem ich eben meinen server (debian stable) neustartete war auf einmal mein sshd weg. im auth.log fand sich nur dieses:

Dec 6 16:34:05 pxxxxxxx sshd[1930]: fatal: daemon() failed: Success

nach einigem gegoogele stiess ich dann auf diesen (eigentlich schon erledigten) bug :

http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugrepor ... bug=145451

und habe nach der anweisung dort /dev/null neu eingerichtet.

das ganze kommt mir aber trotzdem noch recht esoterisch vor. wie kann der "mülleimer" kaputt gehen? habe ich ein problem mit der platte?

ratlose grüsse,

nico

lord_pinhead
Posts: 774
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: sshd nach neustart tot

Post by lord_pinhead »

Ein falsches redirektion zu /dev/null killt die selbige, man kann ja nix an /dev/null anhängen ;) Hast du in letzter Zeit ein Script gebaut wo deine Ausgabe vielleicht mit zwei Pfeilen statt mit einer war?

ueckermann
Posts: 44
Joined: 2003-05-01 14:12

Re: sshd nach neustart tot

Post by ueckermann »

ui.

ich hatte neulich mal was an nem cronjob geändert. wahrscheinlich ist das dabei passiert. aber schon komisch, dass man dadurch /dev/null schrotten kann. auf jeden fall danke für den hinweis. :)

lord_pinhead
Posts: 774
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: sshd nach neustart tot

Post by lord_pinhead »

Wenn man an /dev/null etwas anhängen will wie ich isses schnell nutzlos *g* Is mir abends um 10 Uhr passiert weil ich noch schnell nen Script fertigbekommen wollte, dannach lief kein Mailserver mehr *g* Passiert, aber is net tragisch, is ja schnell wieder hergestellt.