Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-28 21:29

Hallo liebe Rootie-Freunde,
habe meinen eMail Server laut diesem Tutorial aufgesetzt:
http://www.debianhowto.de/de:howtos:sar ... er_mailman

Nun funktioniert jedoch nur das Abholen und Senden von Mails für die User, welche per Vexim2 angelegt werden.
Ich habe jedoch auch Systembenutzer (mit ihren eigenen Homes, ner Shell etc.). Diese können sich nicht anmelden und bekommen jedes Mal einen Login Error: courierpop3login: LOGIN FAILED

Woran kann das liegen? Den Teil "begin authenticators" habe ich genauso wie im Tutorial. Die Vexim2 User müssen sich ja auch per SMTP authorisieren bevor sie senden können. Ich als Systembenutzer kann mich jedoch nichteinmal für POP anmelden.

Wär echt klasse wenn mir jemand sagen könnte was da falsch geconft ist, bzw. noch ergänzt werden muss.


Liebe Grüße
Rene

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-29 00:18

Damit sich Systemuser per POP3 und/oder IMAP anmelden können, muss man dem Courier natürlich sagen, dass das auch OK ist. Dazu in /etc/courier/authdaemonrc die Zeile authmodulelist= entsprechend erweitern. Standardmäßig sollte da drin stehen "authpam", insofern sollte ein "authpam authmysql" das sein, was du suchst.

Sollen die Systemuser auch per SMTP AUTH von extern mit ihrem Account Mails versenden können? Hierzu wären dann die Authenticators von Exim gegebenenfalls anzupassen, aber das habe ich mir jetzt nicht näher angesehen, da es dir scheinbar primär erstmal um den POP Zugriff ging.

PS: Obercool wäre natürlich, wenn du das Wiki entsprechend erweitern würdest, wenn du das so zum Laufen bekommst. :) Ich nehme mal an, dass der Courier-Zugriff für Systemuser durchaus auch für andere Nutzer des Howtos interessant sein könnte.

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-29 00:32

Hi dodolin,
das find ich ja nett dass sich um die Zeit noch jemand um meine Probleme kümmert :-D
Hab ich mir schon so gedacht, dass das an der Authorisierung liegt.
Hast du ein Howto auf lager, in dem beschrieben wird wie ich die PAM Accounts entsprechend verwalten kann?
Ansonsten läuft ja alles. Das Senden der Mails funktioniert per SMTP Auth (für ALLE, also Vexim und lokale User).

Sobald der Mailserver reibungsfrei läuft werd ich das wiki entsprechend erweitern, kein Problem.

Danke dir.
Rene

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-29 18:36

Hast du ein Howto auf lager, in dem beschrieben wird wie ich die PAM Accounts entsprechend verwalten kann?
Brauchst du für alles ein Howto, das dich an der Hand führt?

Wenn du die vorgenannte Ã?nderung vornimmst, sollte das bereits funktionieren, da das Debian Courier- oder PAM-Paket bereits eine entsprechende PAM Konfigurationsdatei mitliefert.

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-29 18:43

Ja brauche für alles ein Howto.. das geh ich einmal durch und wenn dieses Howto dann auch noch stimmt brauch ich es beim nächsten Mal nicht mehr..

However: Es funktioniert jetzt mit dem POP3 Login mit beiden Varianten. Sowohl Vexim- als auch Systemuser können sich über pop3 anmelden und mit SMTP Auth senden.

Nun hab ich nur noch ein Problem:
Die Mails die an lokale Benutzer gehen werden ja in /var/spool/mail/username gespeichert. So soll es auch bleiben. Jedoch liest der POP3d die Mails von lokalen Benutzern aus $home/Maildir/new.
Wie kann ich das ändern, bzw. wie kann ich erreichen, dass Systemuser die Mails von /var/spool/mail/username lesen können?


Vielen Dank für eure Hilfe!!
Rene

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-29 23:46

Nun hab ich noch etwas festgestellt:
Wenn ich einen Catchall-User über Vexim anlege, dann werden Mails an lokale Benutzer an dieses Catchall-Adresse weitergeleitet.
Wenn ich jedoch keinen Catch-All Alias definiere, dann kommen die Mails zumindest ersteinmal zu /var/mail/<user>.

Nun ist also zu klären warum
1. die Mails bei eingestelltem Catchall (über Vexim) nicht an die lokalen User geleitet werden (kann ja nur sein, weil er dann die lokale Mailadresse nicht kennt) - wie zu lösen? und
2. wie ich lokale Mails per POP3 abrufen kann ODER die Mails, die in /var/mail/<user> landen, in $HOME/Maildir (per maildirmake angelegt) schieben kann.


Bin wirklich über jede Hilfe dankbar.
Ihr könnt euch auch gern per ICQ melden: 119614342
Ist wirklich wichtig!!

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-29 23:52

Die Mails die an lokale Benutzer gehen werden ja in /var/spool/mail/username gespeichert.
Werden sie das? Nunja, vielleicht bei dir. Ich nehme an, das geschieht dann im mbox Format?

Lies mal hier: http://www.courier-mta.org/imap/
Jedoch liest der POP3d die Mails von lokalen Benutzern aus $home/Maildir/new.
Wohin sie bei mir auch gespeichert werden, sodass alles passt. Alles eine Frage der Einstellungen. Du solltest halt nur schauen, dass deine Einstellungen in sich stimmig sind...
Wie kann ich das ändern, bzw. wie kann ich erreichen, dass Systemuser die Mails von /var/spool/mail/username lesen können?
Falsche Frage, siehe meine Antworten weiter oben.

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-29 23:56

Ich hielte es für sinnvoll, für separate Probleme separate Threads aufzumachen.
Nun ist also zu klären warum
1. die Mails bei eingestelltem Catchall (über Vexim) nicht an die lokalen User geleitet werden (kann ja nur sein, weil er dann die lokale Mailadresse nicht kennt) - wie zu lösen?
Das wird an der Reihenfolge deiner Router in Exim liegen.

Es wäre vielleicht hilfreich, dich mal intensiv mit Exim und der vorhandenen sehr guten Doku dazu ausseinanderzusetzen anstatt nur hilf- und kopflos stumpf ein Howto abzutippen ohne zu verstehen, was du da tust.

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-30 00:01

LOL???
Ich weiß schon was ich mache wenn ich die Schritte des Howtos befolge. Nur irgendwie scheint es ja wohl nicht ganz zu funktionieren. Wenn jeder nur Dokus lesen würde bräuchte man dieses Board hier wohl kaum..

However:
Schau ich mir an.
Wohin sie bei mir auch gespeichert werden, sodass alles passt. Alles eine Frage der Einstellungen. Du solltest halt nur schauen, dass deine Einstellungen in sich stimmig sind...
Wenn du nun noch sagen könntest WO ich das einstellen kann???


Danke.
Rene
Last edited by microhome on 2005-11-30 00:07, edited 1 time in total.

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-30 00:06

Problem 2 lag in der Tat an der Reihenfolge der Router.
Für die die vllt. das selbe Problem haben:
"localuser" vor "virtual_domains_catchall" packen.
Dann klappt's auch mit dem catchen :-D

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-30 00:21

LOL???
Nee, gar nicht. Eher zum heulen.
Ich weiß schon was ich mache wenn ich die Schritte des Howtos befolge.
IBTD
Nur irgendwie scheint es ja wohl nicht ganz zu funktionieren.
Auch das siehst du falsch. Das Howto funktioniert für genau den Fall für den es vorgesehen ist (zumindest mit meinem aktuellen Kenntnisstand). Du weichst jedoch von diesem Standardfall ab. Folglich musst du natürlich noch diverse Extra-Klimmzüge machen, die natürlich nicht im Howto beschrieben sind - die aber wenn man es genau nimmt auch gar nichts mit dem Howto zu tun haben.
Wenn jeder nur Dokus lesen würde bräuchte man dieses Board hier wohl kaum..
Vorsicht, mit dieser Aussage katapultierst du dich rasend schnell ins Abseits! Richtig ist, wenn jeder Dokus lesen würde, könnten man dieses Forum einer wesentlich sinnigeren und erfreulicheren Verwendung zuführen. BTW, sind dir eigentlich die Boardregeln bekannt?
Wenn du nun noch sagen könntest WO ich das einstellen kann???
Ich fände es angemessen, wenn du zumindest ein gewisses Maß an Eigeninitiative zeigen würdest.

http://www.exim.org/exim-html-4.50/doc/ ... tml#CHAP26
Falls du noch die Debian-spezifische Konfiguration verwendest, in der Variablen LOCAL_DELIVERY.

microhome
Posts: 120
Joined: 2004-04-04 21:24

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by microhome » 2005-11-30 18:17

Okay, sorry dass ich hier im Board gefragt hab..
Werd mich selbst schlau machen. Stell dann aber trotzdem den Sinn dieses Forums in Frage.

Wie dem auch sei: Danke für deine Hilfe. Hat mich auf jeden Fall zu nem neuen Denkansatz gebracht.


Der Rene

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Vexim2 & Co - doch was ist mit lokalen Benutzern?

Post by dodolin » 2005-11-30 18:31

Ich hatte ja bereits den Link direkt zum entsprechenden Kapitel der Doku gepostet. Ich glaube nicht, dass es zuviel verlangt ist, dort selbst mal etwas zu lesen.