Durchschnittliche Zeit zwischen Einträgen

MySQL, PostgreSQL, SQLite
alexander newald
Posts: 1117
Joined: 2002-09-27 00:54
Location: Hannover

Durchschnittliche Zeit zwischen Einträgen

Post by alexander newald » 2005-09-30 16:18

Hi,

ich habe in einer Datenbank bestimmte Ereignisse gespeichert. Zu den Ereignissen werden Folgeereignisse gespeichert. Ereignisse und Folgeereignisse haben die gleiche ID. Beim Eintragen wird die Zeit als UNIX_TIMESTAMP gespeichert. Ereignisse und Folgeereignisse gelten als abgeschlossen, wenn diese mit einem Kommentar versehen worden sind.

Wie kann ich die durchschnittliche Zeitspanne bestimmen, die vergeht, bis ein Ereignis / Folgeereignis mit einem Kommentar versehen worden ist?

E ist ein Ereigniss/Folgeereignis, K ein Kommentar, die Zeit vereinfacht

Code: Select all

 ID     Ereignis/Folgeereignis       Zeit   Typ

 1      Test                         1000   E
 1      Folgetest                    1005   E
 1      AW: Test                     1008   K
 1      AW: Folgetest                1009   K
 1      Folgetest auf Folgetest      1050   E
Zeit für Test wäre 8 und Zeit für Folgetest 4, der Durchschnitt also 6

stefanpropehan
Posts: 335
Joined: 2002-12-17 22:25
Location: Berlin

Re: Durchschnittliche Zeit zwischen Einträgen

Post by stefanpropehan » 2005-09-30 16:34

Hab ich einen Denkfehler oder gibt es gar keine Möglichkeit eine Referenz zwischen Kommentar und Ereigniss herzustellen?

Woher weißt du welcher Kommentar für welches Ereigniss (Erst oder Folge) gilt?

--
Stefan

alexander newald
Posts: 1117
Joined: 2002-09-27 00:54
Location: Hannover

Re: Durchschnittliche Zeit zwischen Einträgen

Post by alexander newald » 2005-09-30 16:36

Oh, ups, das habe ich vergessen :oops:

Die Zuordnung erfolgt per Nested Tree

stefanpropehan
Posts: 335
Joined: 2002-12-17 22:25
Location: Berlin

Re: Durchschnittliche Zeit zwischen Einträgen

Post by stefanpropehan » 2005-09-30 16:46

Poste mal bitte noch das Tabellen Layout der "nested Tree" Tabelle, ich denke mal das, daß ganze aber nicht per Standard SQL zu lösen sein wird... evtl. mit einer "stored function", aber das ist wieder abhängig vom eingesetzten rdbms.

--
Stefan