problem mit nichtvorhandenem loopback in xenserver

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
sono
Posts: 4
Joined: 2004-04-06 04:04
Location: /home/sono

problem mit nichtvorhandenem loopback in xenserver

Post by sono » 2005-09-23 12:03

Morgen.

Ich habe auf einem Debian Sarge Server XEN 2.0.7 compiliert (2.6.11.12dom0 Kernel angepasst und installiert ) und nun mehrere Vserver (Debian Sarge per debootstrap ) angelegt.

Auf allen Vservern habe ich das Problem , dass ich für das Netzwerk keinen loopback device habe sprich ping 127.0.0.1 und das pingen der eigenen ip geht nicht.

Und ich vermute mal sehr stark , dass sich damit auch einige Probleme erklären lassen die ein paar Server , Samba und Postfix zB auf den Servern haben.

Ich hab den Loopback schon in der /etc/network/interfaces eingetragen aber leider ohne Erfolg.

Kann es sein , dass es aufgrund des bridget Network kein Loopback in den Xen Vservern gibt ? Hoffe doch mal nicht.
Im DomU Kernel ist auf jeden Fall Loopback Unterstützung enthalten.

Hat jemand Erfahrung mit dem Problem ?

aquajo
RSAC
Posts: 167
Joined: 2003-02-25 21:07

Re: problem mit nichtvorhandenem loopback in xenserver

Post by aquajo » 2005-09-24 17:19

Also ich habe kein Problem loopback-Interface einzurichten, entweder wurde das vor dem Kompilieren nicht aktiviert, oder die konfig ist falsch.

sono
Posts: 4
Joined: 2004-04-06 04:04
Location: /home/sono

Re: problem mit nichtvorhandenem loopback in xenserver

Post by sono » 2005-09-25 17:51

Hab den Fehler gerade gefunden .

Ich hatte das Loopbackdevice falsch konfiguriert . Hab überlesen , dass die /etc/network/interfaces noch

address 127.0.0.1
netmask 255.0.0.0

als zusätzlichen Eintrag benötigt.