mdadm

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
nixdorf
Posts: 88
Joined: 2005-07-28 15:34

mdadm

Post by nixdorf » 2005-07-30 14:16

wenn ich mein raid1-device mit mdadm -S stoppe, kann ich es nicht wieder mit mdadm -R starten, ...no such deviece. Wie kommt das? mit mdadm --create kann ich es wieder erstellen lassn

Gruß NIxdorf

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: mdadm

Post by captaincrunch » 2005-08-01 08:48

Und wenn du uns jetzt noch ein paar Infos mehr lieferst, versuchen wir dir auch zu helfen...
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

nixdorf
Posts: 88
Joined: 2005-07-28 15:34

Re: mdadm

Post by nixdorf » 2005-08-01 19:24

es war der befehl mdrun der mir gefehlt hat. habe mdadm installiert.
ein problem habe ich noch, wenn ich neu boote werden meine array nicht hochgeladen.
ich habe es schon mit dpkg-reconfigure mdadm versucht und auch den Superblock mit mdadm --zero-superblock /dev/md0 gelöscht. raid1 ist als modul geladen

noch eine Idee?

Gruß Nixdorf