Xen Virtuelle Server

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
ticool
Posts: 37
Joined: 2002-08-20 18:34
Location: Hamburg

Xen Virtuelle Server

Post by ticool » 2005-04-26 23:24

Möchten die werten Rootforum Moderatoren, welche schon mit Xen ergebnisse haben.
Diese nicht mit uns teilen?

Ich persönlich werde aus dem ergooglten nicht wirklich schlau. Und ich denke es wäre zum Thema Sicherheit mehr als Sinnvoll.

Nur ein vorschlag ;)

gruß

ticool

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Xen Virtuelle Server

Post by captaincrunch » 2005-04-27 06:39

Wer sagt denn, dass sich (z.B.) mein Interesse an Xen auf Rootserver bezogen hat? ;)

Nee, mal ernsthaft: auf einem Rootie hab ich's noch nie ausprobiert, und würd's so schnell wohl auch erstmal nicht tun, da das Thema gerade netzwerkseitig nicht ganz ohne ist.

Die Frage, die sich mir allerdings stellt ist, warum du nicht einfach fragst, was du wissen willst, wenn dich dieses Thema so interessiert.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

ticool
Posts: 37
Joined: 2002-08-20 18:34
Location: Hamburg

Re: Xen Virtuelle Server

Post by ticool » 2005-04-27 18:39

Die IDEE, die dahinter steckt, wäre einfach eine vorgeschaltete Firewall oder einen "augelagerten" Webserver zu haben.

Egal ob Desktop oder Server ;)

mr_neutron
Posts: 14
Joined: 2004-09-06 18:57

Re: Xen Virtuelle Server

Post by mr_neutron » 2005-04-28 19:20

Das kannst Du auch jetzt schon haben, z.B. mit User-mode Linux. Was die Performance angeht kann UML Xen sicherlich nicht das Wasser reichen, aber dafür ist es stabil und relativ leicht einzurichten.

Die c't hat neulich eine Linux-Distribution für Heimserver herausgebracht wo sie genau sowas machen (Firewall in einer User-mode linux Maschine).