Plesk, QMail - Mailkopien

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
ego
Posts: 87
Joined: 2003-07-21 10:18

Plesk, QMail - Mailkopien

Post by ego » 2005-01-24 17:24

Unsere Firma hat sich einen Rooti bei 1&1 zugelegt. Die Chefin möchte nun den Mailverkehr protokollieren. D.h. sie möchte von jeder gesendeten/empfangenen Mail von jedem Mail-Account eine Kopie an ein separates Postfach verschickt haben (jeder Mitarbeiter hat eigenen Mailaccount).

Ich persönlich kenne mich mit Plesk und QMail überhaupt nicht aus. Ich hab privat Confixx & Postfix.

Hat jemand eine Idee, wie man das bewerkstelligen kann?

kenzo
RSAC
Posts: 530
Joined: 2003-07-15 20:30

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by kenzo » 2005-01-24 20:44


ego
Posts: 87
Joined: 2003-07-21 10:18

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by ego » 2005-01-24 22:08

Das ist doch nicht dein Ernst, daß ich deswegen QMail neukompilieren muß? :/

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by captaincrunch » 2005-01-24 23:48

Nö, diesen Schwachsinn wird sich kenzo wohl kaum ausgedacht haben. Da wirst du dich schon höchstpersönlich an den ollen DJB wenden dürfen. Aber bedenke: "It's not a bug, it's a feature". ;)

SCNR

Mal ganz nebenbei bemerkt: über die rechtlichen Belange einer solchen Aktion seid ihr euch bewusst?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

ego
Posts: 87
Joined: 2003-07-21 10:18

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by ego » 2005-01-25 08:48

@CaptainCrunch
Ja klar bin ich mir über die rechtlichen Dinge bewußt. Mir persönlich ist aber der Mailverkehr völlig egal, nur meine Firma "will" den Mailverkehr protokollieren...aus rein rechtlichen Gründen...man nennt es auch vorbeugende Beweissicherung.

QMail kann ich außerdem nicht kompilieren, da mir kein Source vorliegt. Meines Erachtens ist QMail doch kein Open Source...oder?

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by captaincrunch » 2005-01-25 08:51

nur meine Firma "will" den Mailverkehr protokollieren...aus rein rechtlichen Gründen...man nennt es auch vorbeugende Beweissicherung.
...oder auch ganz ganz ganz schlechter Stil, aber das ist nur meine Meinung. Scheint ja ein nettes Arbeitsklima zu sein... :oops:
QMail kann ich außerdem nicht kompilieren, da mir kein Source vorliegt. Meines Erachtens ist QMail doch kein Open Source...oder?
Kuh-Mail ist je nach Definition kein Open Source, aber dass du keine Sourcen findest, du du auch vollkommen legal kompilieren dürftest wäre mir vollkommen neu.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

kenzo
RSAC
Posts: 530
Joined: 2003-07-15 20:30

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by kenzo » 2005-01-25 10:23

QMail kann ich außerdem nicht kompilieren, da mir kein Source vorliegt.
Uh? Abgesehen davon, dass du anscheinend eine binäre Version von qmail hast (Plesk), gibt es die qmail-Sourcen hier und da, wenn man feste sucht, auch im Netz. Da das, was du da hast, aber schon kein qmail mehr ist (Plesk) - warum wendest du dich nicht vertrauensvoll an ebendiese und fragst den Support nach einer solchen Möglichkeit?
...aus rein rechtlichen Gründen...man nennt es auch vorbeugende Beweissicherung.
Erinnert mich an vorbeugende Rasterfahndung, vorbeugendes DNS-Screening etc. Selbst wenn es eine romantische Vorstellung meinerseits sein sollte, dass der Inhalt von eMails auch ein klein wenig Privatsache ist, bekomme ich bei solchen Aktionen regelmäßig ein ziemlich flaues Gefühl in der Magengegend.

konni
Posts: 151
Joined: 2002-12-16 10:05

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by konni » 2005-01-25 11:10

Wenn du Postfix nutzen würdest, wäre das relativ einfach realisierbar, allerdings musst du dir bewußt sein, dass alle Angestellten über das "Speichern" Informiert werden müssen (und falls vorhanden, muss der Betriebsrat zustimmen).

Die Sourcen bekommst du von http://www.qmail.org

Die Frage ist, ob du deinen selbstkompilierten QMail so hinbekommst, das er weiterhin ohne Probs mit Plesk zusammenarbeitet (soclhe Firmen bauen da immer gern ein paar Stolpersteine ein, damit man das nicht macht *g*).

mydani
RSAC
Posts: 228
Joined: 2003-08-18 19:34

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by mydani » 2005-01-25 12:49

Also "flau im Magen" scheint mir ein bisschen mild ausgedrückt für eine derartige Aktion... ich weiß schon warum mir das Arbeitsumfeld wesentlich wichtiger ist als die Fahrtzeit dahin :)
Aber wer denkt er brauchs...
Nebenbei - ich muss mal meinen "Juristen" fragen inwieweit sowas erlaubt ist.
Gruß Dani

ego
Posts: 87
Joined: 2003-07-21 10:18

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by ego » 2005-01-25 19:09

Ich kann nicht viel dazu sagen, da es eine Anweisung von der Chefetage ist. Meiner einer ist nur ausführendes Organ und wer nicht pariert krieg eins auf den Deckel...Betriebsklima hin oder her. Bei rechtlichen Problemen muß die Chefetage das klären und nicht ich.

mydani
RSAC
Posts: 228
Joined: 2003-08-18 19:34

Re: Plesk, QMail - Mailkopien

Post by mydani » 2005-01-25 19:21

Ist auch nur interessehalber :)
Wenn mein Betrieb mir sowas aufzwängen würde oder ich das als Arbeiter mitbekommen würde... hm...
würd ich kündigen.
Gruß!

kawfy
Posts: 307
Joined: 2002-08-08 23:45

keine Rechtsberatung

Post by kawfy » 2005-01-25 19:22

mydani wrote:Also "flau im Magen" scheint mir ein bisschen mild ausgedrückt für eine derartige Aktion... ich weiß schon warum mir das Arbeitsumfeld wesentlich wichtiger ist als die Fahrtzeit dahin :)
Aber wer denkt er brauchs...
Nebenbei - ich muss mal meinen "Juristen" fragen inwieweit sowas erlaubt ist.
Gruß Dani
Na, im Arbeitsvertrag wird sicher stehen, dass die Computer ausschließlich für den Dienstgebrauch zu nutzen sind. Falls das fehlt, könnte ein Mitarbeiter ja private E-Mails damit versenden/empfangen und dann wäre eine Mailkopie wohl im Konflikt mit dem Schutz der Privatsphäre oder irgendwas anderem.

Kenne mich damit aber nicht aus. Ist aber auch alles offtopic :)