Server futsch ?

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Server futsch ?

Post by olli2 »

Hallo Leute,

bisher habe ich hier nur mitgelesen und mir immer den einen odere anderen Tipp hier angesehen. Nun muss ich doch mal eine Frage stellen:

Ich habe heute mittag mittelst Yast ein "Online-Update" durchgeführt und darauf hin gingen meine CGI´s der einzelnen User nicht mehr. Ich habe bemerkt das der Apache nicht gestartet war und habe diesen gestartet. Doch kein Erfolg, die Seiten mit den CGI´s liefen nicht "500er Server Error". Alle anderen Webseiten (meist PHP) liefen Problemlos.

Also habe ich ein reboot der ganzen Kiste gemacht und seitdem habe ich kein Zugriff mehr auf den Server. Weder mit Putty noch mit Webmin komme ich auf den Server. Im 1&1 Control-Center habe ich auch bereits einen Reboot ausgeführt mit Rescue-System und auch ohne und auch dann komme ich nicht auf den Server. NIX GEHT MEHR !

So meine Frage jetzt, was kann ich noch tun ?

Ich habe ein Backup der wichtigsten Verzeichnise /etc, /var/lib/mysql, /home, usw. usw. ich denke das ich alles wichtige im Backup drinne habe.

Soll ich den Server neu Aufsetzen lassen ? oder gibt es noch andere Möglichkeiten das ich den Server schnellstmöglich wieder zum laufen bekomme.

Mein Server: Root-Server L mit Confixx 2.0 und Suse 8.1

Hat jemand ein Tipp für mich ?

Danke Olli

yt
Posts: 103
Joined: 2003-10-13 23:04
Location: Duisburg

Re: Server futsch ?

Post by yt »

Erstmal Support anrufen und überprüfen lassen, on Harwdaretechnisch alles i.O. ist. Auch wenn das System total verpfuscht ist, sollte man per Rettungskonsole auf den Rechner zugreifen können.

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Danke

Post by olli2 »

Das war schon ganz gut. Der Server ist zumidest im Rescue-Modus wieder erreichbar. Aber was mache ich jetzt damit ? Ich hab mit dem Rescue noch nie gearbeitet. Wie finde ich jetzt raus was der Server hat ?

Thx Olli

Roger Wilco
Posts: 5923
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Server futsch ?

Post by Roger Wilco »

Vermutlich hast du über YaST einen anderen Kernel installiert. Entweder du benutzt den alten Kernel, oder du lädst einfach den Treiber für die Netzwerkkarte. :roll:
Bei deinem SuExec-Problem hilft dir die Suche weiter...

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Vermutlich stimmt das mit dem Kernel, aber wie komme ich über den Rescuemode an das alte Kernel dran ?

Ich suche jetzt schon die ganze Zeit wie der Rescue Modus funzt, aber ohne Erfolg ! Link-Tipp ?

yt
Posts: 103
Joined: 2003-10-13 23:04
Location: Duisburg

Re: Server futsch ?

Post by yt »

Olli² wrote:Ich suche jetzt schon die ganze Zeit wie der Rescue Modus funzt, aber ohne Erfolg ! Link-Tipp ?
1&1 FAQ

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Tja, ind der 1&1 FAQ steht das leider nicht drinne. Im übrigen ist die FAQ überhaupt etwas spärlicher geworden. Ich fand früher stand da mehr drinne !

Deshalb frag ich ja hier nach weil ich bisher nix anständiges gefunden habe.

:roll:

wgot
Posts: 1675
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: Server futsch ?

Post by wgot »

Hallo,
Olli² wrote:Tja, ind der 1&1 FAQ steht das leider nicht drinne. Im übrigen ist die FAQ überhaupt etwas spärlicher geworden. Ich fand früher stand da mehr drinne !
stimmt - aber für Dein Problem gibt's die Rootforum-FAQ:

http://www.rootforum.org/faq/index.php? ... artlang=de

Du hast beim Update einen inkompatiblen Kernel und ein inkompatibles Suexec installiert. Das suexec merkt man sofort, den Kernel beim nächsten Reboot.

Link zur Kernelreparatur steht oben, Suexec will neu compiliert werden (Forensuche).

Gruß, Wolfgang

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Danke, habe das mitlerweile auch hier im Forum gefunden. Jetzt hängt es nur noch daran das 1&1 meinen Server nochmal in den Rescue schickt, da ich nicht drauf komme. Mal sehen ob das noch was wird die Nacht...!

Ich melde mich dan wieder...

Danke erstmal an alle die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen !

Olli²

jayc
Posts: 87
Joined: 2002-11-26 23:07
Location: Karlsruhe

Re: Server futsch ?

Post by jayc »

Olli² wrote:Danke, habe das mitlerweile auch hier im Forum gefunden. Jetzt hängt es nur noch daran das 1&1 meinen Server nochmal in den Rescue schickt, da ich nicht drauf komme. Mal sehen ob das noch was wird die Nacht...!
Das kannst Du über Dein Kundenmenü jederzeit selbst tun...

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Ja, das weiß ich, aber ich hatte kein Zugriff auf meinen Server und konnte diesen deshalb nicht selbts booten. Das meinte ich damit.

So, dank einer Anleitung eines 1&1 Supporters läuft der Server wieder und es sieht alles ganz gut aus.

Das habe ich laut 1&1 ausgeführt:
Falls Sie ein automatisches SuSE Online Update durchgeführt
haben sollten, wurde dabei ein neuer Kernel installiert. Dieser hat die Treiber für die eingebaute Netzwerkkarte nicht eincompiliert, weswegen bei einem Neustart im normalen Bootmodus keine Netzwerkverbindung zustande kommt.

Sie koennen dieses Problem loesen, indem Sie folgendermassen vorgehen:

Booten Sie den Server im Rescue-System, loggen sich ein und mounten die Festplatten:

mount /dev/hda3 /mnt
mount /dev/hda1 /mnt/boot

Je nachdem, welcher Netzwerkadapter sich in dem Server befindet, sollte nun ein alias in der Datei /mnt/etc/modules.conf gesetzt werden. Informationen zur Netzwerkkarte koennen Sie mit "lspci -v | grep Ethernet" abrufen. Wird hier "VIA Technologies, Inc. Ethernet Controller" angezeigt, fuegen Sie der Datei /mnt/etc/modules.conf bitte folgende Zeile hinzu:

alias eth0 via-rhine

Wird statt dessen "Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+" angezeigt, lautet die entsprechende Zeile:

alias eth0 8139too

Unmounten Sie anschliessend wieder die Dateisysteme und fuehren einen Dateisystemcheck durch.

umount /mnt/boot
umount /mnt
fsck -y /dev/hda3
fsck -y /dev/hda1

Nun koennen Sie den Server wieder im normalen Modus starten.
So, jetzt bleibt nur noch das Problem mit den CGI´s. Bekomme ich das behoben wenn ich das "alte" Kernel wieder zurückspiele wie es in der Rootforum FAQ drinn steht ?

niemand
Posts: 142
Joined: 2003-12-12 18:36

Re: Server futsch ?

Post by niemand »

Der Kernel hat damit nichts zu tun. Weiter oben hier im Thread steht aber schon, dass es an suexec liegt.

cu

wgot
Posts: 1675
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: Server futsch ?

Post by wgot »

Hallo,
Olli² wrote:Ja, das weiß ich, aber ich hatte kein Zugriff auf meinen Server und konnte diesen deshalb nicht selbts booten.
Du kannst den Server im Kundenmenü booten, wahlweise Normalboot oder Rescue, das sollte immer gehen. Haken bei "Reset" nicht vergessen, ohne Reset stellt man nur ein in welchem Modus er bootet wenn man den Bootbefehl auf dem Server eingibt.
dank einer Anleitung eines 1&1 Supporters...
Das ist der andere Weg, da wird der Susekernel funktionstüchtig gemacht. Welche Kernelversion hast Du denn jetzt drauf? IMHO gibt's bei Suse auch keine neuen Kernel mehr für 8.1, Du wirst Dir selbst einen aktuellen compilieren müssen.
So, jetzt bleibt nur noch das Problem mit den CGI´s. Bekomme ich das behoben wenn ich das "alte" Kernel wieder zurückspiele
Nein, das hat mit dem Kernel nix zu tun, Du brauchst ein angepaßtes Suexec, das alte wurde beim Update überschrieben. Solltest Du es noch in einem Backup haben einfach wieder einkopieren, sonst ein neues compilieren.

Gruß, Wolfgang

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Mhhh, wie bekomm eich jetzt raus welche Kernelversion ich jetzt drauf habe ? :roll: Ich weiß ist ne ziemliche Noob Frage aber ich blicks nicht.

Gibt es ein Howto für diese Suexec compaliert wird. Ich lese und lese hier im Forum jedemenge Threads aber bin mir nicht mehr soo sicher das das alles für mich zutrifft. Ich hab kein Bock mir das noch mal abzuschießen.

Ja der Haken bei "Reset" war es gewesen. Ich dacht eimmer der setzt dann das ganze zurück. Das hatte ich mich nicht getraut... :?

Klasse das Suexec ist natürlich in meinem Backup nicht drinne ! :oops:

wgot
Posts: 1675
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: Server futsch ?

Post by wgot »

Hallo,
Olli² wrote:Mhhh, wie bekomm eich jetzt raus welche Kernelversion ich jetzt drauf habe ?
uname -r
Gibt es ein Howto für diese Suexec compaliert wird.
Wenn Du's geschafft hast kannst Du eines schreiben. :roll:
Ich hab kein Bock mir das noch mal abzuschießen.
Ein Komplettbackup sichert gegen alle Pannen.

Leg einen leeren Ordner an. Versuch darin suexec zu compilieren. Wenn's schief geht lösch den Ordner und fang von vorne an. Außerhalb des Ordners passiert nix, Du darfst nur nicht "make install" aufrufen. (Auch nicht wenn's geklappt hat.)

Dann suexec prüfen (immer noch in dem Ordner) und wenn's paßt diese eine Datei an den Einsatzort kopieren. Dabei kannst Du nicht mehr überschreiben als die alte ohnehin nicht funktionierende suexec.

Noch sicherer: alten PC zuhause mit Suse drauf zum üben und ausprobieren. Wird immer wieder empfohlen, nur hinstellen tut ihn keiner. :roll:

Gruß, Wolfgang

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Danke Wolfgang,

also Kernel hab ich die 2.4.20 drauf nach dem Kernel-Update aus dem Howto.

Was ich jetzt noch festgestellt habe is, das meine FTP und auch POP3 nicht gehen.

Ich hab hier noch einen alten Rechner stehen. Ich glaube ich werde deinen RAT befolgen und da mal linux drauf packen.

*weite suchen gehen*

:roll: lli²

wgot
Posts: 1675
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: Server futsch ?

Post by wgot »

Hallo,
Olli² wrote:also Kernel hab ich die 2.4.20 drauf
aktuell ist 2.4.28 (http://www.kernel.org) für Suse 8.x.

Gruß, Wolfgang

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Kann ich den neuen Kernel einfach drüberbügeln wie in der Howto ? Oder geht das dann wieder schief ?

In einem anderen Thread von Dir hab ich folgendes gelesen:
Apache holen und auspacken, in den Apachequellordner wechseln.

./configure

cd support

suexec.h bearbeiten

make suexec

Rechte und Owner der alten suexec notieren und alte suexec vorsichtshalber sichern.

Neue suexec über alte kopieren (falls die alte suexec2 heißt die neue umbenennen).

Rechte und Owner der neuen suexec kontrollieren.

Apache neu starten.

In der suexec.h alle Werte so setzen wie es suexec -V ausspuckt bzw ändern was nötig.
Ist das das richtige ? wenn ich suexe -V ausführe erhalte ich folgendes:
-D DOC_ROOT="/srv/www/htdocs"
-D GID_MID=96
-D HTTPD_USER="wwwrun"
-D LOG_EXEC="/var/log/httpd/suexec.log"
-D SAFE_PATH="/bin:/usr/bin"
-D UID_MID=96
-D USERDIR_SUFFIX="public_html"
Kein Plan, ich glaub ich geh erstmal an die frische Luft...

wgot
Posts: 1675
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: Server futsch ?

Post by wgot »

Hallo,
Olli² wrote:Kann ich den neuen Kernel einfach drüberbügeln wie in der Howto ?
1&1 stellt für Suse 8.x keine aktuellen Kernel mehr bereit, wie aktuell der letzte Suse ist weis ich nicht. Bleibt (jetzt oder bald) nur noch die Möglichkeit den Kernel selbst zu compilieren oder das System auf Suse 9.x aufzurüsten, dann gibt für das nächste Jahr oder so wieder fertige Updates.
In einem anderen Thread von Dir hab ich folgendes gelesen:
ist weiterhin ok.
Rechte und Owner der alten suexec notieren und alte suexec vorsichtshalber sichern.
Sichern kannst Du Dir sparen, Owner und Rechte: root:root 4755
falls die alte suexec2 heißt die neue umbenennen).
betrifft nur Apache2, also Dich nicht.
DOC_ROOT="/srv/www/htdocs"
den mußt Du ändern auf deinen eigenen, also /home/www

und den Rest prüfen ob es gleich in der suexec.h steht, was bei der Log vermutlich nicht der Fall ist.

Gruß, Wolfgang

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Also ich habe meine CGI´s wieder am laufen. Folgendes hab ich hie rim Forum gefunden und es danach gemacht und es hat gefunzt:
Eventuelle Lösung für Euch:
Kompilieren wir doch einfach suexec neu.
Dazu holen wir uns den aktuellen Apache 1.3.29.tar.gz

Ins Verzeichnis wechseln:
cd /usr/local/src/

Apache holen:
wget http://www.apache.de/dist/httpd/apache_1.3.29.tar.gz

Entpacken:
tar -xzvf apache_1.3.29.tar.gz

In den entpackten Apacheordner wechseln:
cd apache*

Darin eingeben:
Code:
./configure --enable-suexec --suexec-caller=wwwrun --suexec-gidmin=101 --suexec-uidmin=600 --suexec-safepath=/usr/local/bin:/usr/bin:/bin --suexec-docroot=/home/www --suexec-userdir=/html/cgi-bin --suexec-logfile=/var/log/httpd/suexec.log

Danach:
make

Ende!

Jetzt im Apacheordner ins Verzeichnis wechseln und von dort aus die frische suexec nach /usr/sbin/suexec kopieren:
cd src/support

Vorerst die alte suexec sichern:
cp /usr/sbin/suexec /usr/sbin/suexec.old

Jetzt die frische aus dem Apacheverzeichnis einfügen:
cp suexec /usr/sbin/suexec

Verzeichnis wechseln:
cd /usr/sbin

Und hier einige Rechte setzen:
chown root:root suexec
und
chmod 4755 suexec

Apache Neustart:
rcapache restart
So, jetzt fehlt nur noch das FTP und POP3 gedöns... *weitersuchen*

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

So, nachdem ich in der xinetd.conf diese RECORD EInträge rausgenommen habe, geht auch das Poppen wieder.

Ich hab aber immer noch nichts gefunden zum Thema FTP. Dort soll auch das Record-Dingens in der xinetd.conf zuständig sein. Aber FTP kann ich mich nicht einloggen.

Forensuche brachte mich jetzt nicht wirklich weiter. Weiß jemand noch was ?

Danke Olli²

olli2
Posts: 34
Joined: 2005-01-15 16:32

Re: Server futsch ?

Post by olli2 »

Ohhh Mann,

ich habe einfach mal in der xinetd.conf die Zeile log_on-failure = HOST ATTEMP auskommentiert und xinetd neu gestartet und schwupps mein FTP läuft wieder.

Tststs, ich verstehe die Welt nicht mehr... :roll:

Aber egal, Danke an alle die mir geholfen haben im ganz besonderen Wolfgang...! :-D