imap4d - erzeugt nichts :(

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
nostra
Posts: 8
Joined: 2004-12-01 15:11

imap4d - erzeugt nichts :(

Post by nostra » 2004-12-07 09:43

hey,

bei mir läuft postfix - teapop - imapd (mailutils) und alles funtz nach langen confign wunderbar.. einziges problem ich kann auf den mailordner rechte geben wie ich lustig bin... 777 770 was ich will oder own oder group ändern..es ist egal.. ich kann per imap das postfach abbilden z.B. mit outlook oder thunderbird.. versuche ich jedoch eine mail zu löschen oder einen ordner zu erstellen passiert nichts.. bei thunderbird wird die mail gelöscht.. öffne ich thunderbird erneut und gleiche ab ist die mail wieder da .. ordner erstellen lassen mich beide nicht und outlook mit der fehlermeldung "sie können keinen ordner erstellen, dies ist warscheinlich eine einschränkung des imap servers". aber ich kann beim besten willen weder ne config datei noch sonstiges finden.. meine mails liegen in maildirs in /var/mail/$user (fragt nicht warum sie nicht in ~ liegen das hat schon seine gründe :/ )

imap4d läuft bei mir als imap4d -d -m /var/mail und wie gesagt .. vom server runter funktioniert wunderbar mit imap...
woran liegts ? :(

danke!

nostra
Posts: 8
Joined: 2004-12-01 15:11

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by nostra » 2004-12-07 10:42

achja falls mir jemand noch sagen könnt welche andere imap server noch auf /var/mail einstellbar ist und nicht standard auf ~ losgeht wäre ich sehr dankbar.. wenn dann noch der ausschnitt aus der config wo ich das festlegen kann... *zufüßenfall*

squize
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 741
Joined: 2003-05-19 16:46
Location: Karlsruhe

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by squize » 2004-12-07 11:20

Ich kann dir 2 IMAP-Server empfehlen. Courier und Cyrus.

Courier ist in meinen Augen einfacher zu installieren, Cyrus bietet mehr in Richtung Skalierbarkeit und Features ( Share Folders, Sieve Filter ...).
Beide sind komplett frei konfigurierbar und bieten zudem einen POP3-Server. Cyrus benutzt nicht das Maildir-Format um die Mails abzulegen, sondern ein eigenes Format. Kann man als Nachteil oder Vorteil sehen , es gibt auf jeden Fall Tools um Konvertierungen von MBOX<=>CYRUS-Format<=>Maildir durchzuführen. Ich habe letztens eine komplette Struktur von Cyrus ( 3GB ) zu einen Courier-Server ins Maildir-Format konvertiert und es lief alles ohne Probleme.

Ich habe vor Ewigkeiten auch mal den IMAPD ausprobiert, bin aber übers Probieren nicht rausgekommen und habe dann gleich Cyrus genommen.

Wo deine Mails ausgeliefert werden hängt nicht unbedingt vom IMAP-Server ab, sondern vom MDA. Du kannst also deine Mails ablegen wo du willst, nur müssen halt die einzelnen Daemons zusammenarbeiten.

Ich habe ein Setup mit postfix und Courier laufen. Dort werden alle Infos in einer Datenbank gespeichert, auch der Pfad zum MailfolderRoot ( bei dir /var/mail ), so dass im Prinzip für jeden User ein anderer gewähöt werden könnte.




Gruss

MArc

nostra
Posts: 8
Joined: 2004-12-01 15:11

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by nostra » 2004-12-07 12:52

das ist ja im prinzip schon alles schön und richtig meine mails werden auch mit procmail deliverd nach /var/mail.. bloß wenn ich jetz courier mti ner standard config laufen lasse geht er auf die in der passwd eingetragenen home laufwerke los udn das stimmt ja nicht .. er soll ja auf /var/mail/unsername losgehen...
und meine frage is nun WOOOOO kann ich ihm das sagen :)
ich weis das es am ende der config datei /etc/courier/imapd folgenden satz gibt

# MAILDIRPATH - directory name of the maildir directory.
#
MAILDIRPATH=Maildir/

man könnte ihn höchstens abändern in
MAILDIRPATH=/var/mail/$user/
aber das funzt natürlich auch nicht
meine einzige frage besteht darin wie ich courier nun dazu bringe /var/mail anzugehen und nciht die passwd
bei imapd geht das ja recht leicht man startet ihn mit dem parameter -m /var/mail und gut is

nostra
Posts: 8
Joined: 2004-12-01 15:11

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by nostra » 2004-12-07 13:00

was mir noch so einfällt.. ich ahb die variable in der /etc/courier/imap auch schon mal auf /var/mail/ gestellt.. oder auch schon die date /etc/local/courier von



# This file is automatically generated by maintainer scripts.
# You may modifiy this file, but additional values and format
# modifications will not be preserved.
MAILDIR="Maildir"

auf

MAILDIR="/var/mail/"

gestellte.. das interessiert courier nicht er nimmt immer das homedir...

antondollmaier
Posts: 485
Joined: 2004-03-30 10:06

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by antondollmaier » 2004-12-07 13:19

nutzt du confixx?


wenn ja: hier hab ich meine vorgehensweise beschrieben ... auch, welche änderungen in der confixx_main.conf gemacht werden müssen, damit maildirs gehen ...


läuft bei mir seit juli äußerst erfolgreich ...

nostra
Posts: 8
Joined: 2004-12-01 15:11

Re: imap4d - erzeugt nichts :(

Post by nostra » 2004-12-07 13:48

ich versteh es nicht jeder postet ellenlange antworten oder toturials oder irgendwelche wabbligen dinger.. ich hab das toturial und deinen post schon 10 mal durchgelesen aber es funzt bei mir nicht außerdem steht in der anleitung bei imap

Additionally: PAM is used only for password validation. The home directory and the user and group IDs for the account are still taken from the system password file.

das heißt sie hilft mir gar nix.. wenn ich die /etc/pam.d/imap umstelle auf pam

auth required /lib/security/pam_unix_auth.so
account required /lib/security/pam_unix_acct.so
password required /lib/security/pam_unix_passwd.so
session required /lib/security/pam_unix_session.so

geht er immer noch auf das DIR in der passwd..

nochmal bevor einer ein ewiges toturial oder sowas postet.. weis denn keiner konkret was man umstellen muss um von den homdirs auf /var/mail zu kommen mit courier-imap?

oder ich stell mich einfach zu blöd