postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

MySQL, PostgreSQL, SQLite
dragon001
Posts: 28
Joined: 2004-01-03 15:37

postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

Post by dragon001 » 2004-10-25 18:30

Hab mir gerade eben pgsql per yast installiert.
beim ersten test es zu starten passierte garnichts.
Wie gehe ich da am besten vor?
MFG
dragon001

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11138
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

Post by Joe User » 2004-10-25 20:09

Handbuch lesen...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

dragon001
Posts: 28
Joined: 2004-01-03 15:37

Sorry

Post by dragon001 » 2004-10-25 20:27

Sorry hab darauf total Vergessen.
Die Version von Postgresql ist: 7.3.4
OS: Suse 9.0 (von Strato)
mehr schreib ich gleich.
Muß erst noch suchen.
MFG
dragon001

dragon001
Posts: 28
Joined: 2004-01-03 15:37

Re: postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

Post by dragon001 » 2004-10-25 20:30

hier der Protokol auszug:
LOG: database system was shut down at 2004-10-19 23:57:20 CEST
LOG: checkpoint record is at 0/8018BC
LOG: redo record is at 0/8018BC; undo record is at 0/0; shutdown TRUE
LOG: next transaction id: 480; next oid: 16976
FATAL: The database system is starting up
LOG: database system is ready
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: user "root" does not exist
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: unsupported frontend protocol
FATAL: unsupported frontend protocol
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
FATAL: IDENT authentication failed for user "postgres"
Lock file "/tmp/.s.PGSQL.5432.lock" already exists.
Is another postmaster (pid 27649) using "/tmp/.s.PGSQL.5432"?
/usr/bin/postmaster: cannot create UNIX stream port
Lock file "/tmp/.s.PGSQL.5432.lock" already exists.
Is another postmaster (pid 27649) using "/tmp/.s.PGSQL.5432"?
/usr/bin/postmaster: cannot create UNIX stream port
LOG: smart shutdown request
LOG: shutting down
LOG: statistics collector process (pid 27651) exited with exit code 1
LOG: database system is shut down

kann es sein, das ich postgres erstmal die Userdaten angeben muß?
Hab das Userpasswort geändert, da mir das alte nicht bekannt war.
Ich nehm an, das muß ich ihm irgendwo angeben.
Desweiteren schätzich mal ist sein port belegt und die lock file wird von einem anderen Task belegt, welchen ich aber in dem Speicherauszug von Webmin nicht finden kann.
MFG
dragon

dragon001
Posts: 28
Joined: 2004-01-03 15:37

Re: postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

Post by dragon001 » 2004-10-25 20:33

Hab jetzt inzwischen selbst ewig nach der config datei von postgres gesucht, nur leider nichts gefunden.
Wo kann ich die fehlenden werte setzen?

dragon001
Posts: 28
Joined: 2004-01-03 15:37

Re: postgresql installation und pgsql zum laufen bekommen.

Post by dragon001 » 2004-10-25 20:39

ok,
das problem hat sich nach einem hostsystem neustart erledigt.
:-D
war wahrscheinlich noch von der selbstkompilation und dem test noch belegt.
kann mich inzwischen auch auf der datenbank via webmin anmelden.
Muß nurnoch visas beibringen das es das ding auch mitbenutzt.
danke für denn tip mit denn logs.
hät eigentlich selber drann denken können.
was anderes,
was meint ihr, sollte man auf einem einzelnen Server mit 512 Ram und 512 swap zwei sql server laufen lassen?
noch was würd ich gern wissen, kann man im nachhinein die swap partition noch vergrößern?
hier meine fdisk-l ausgabe:
Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hda1 * 1 7 56196 83 Linux
/dev/hda2 8 71 514080 83 Linux
/dev/hda3 72 9729 77577885 83 Linux

kann ich mit irgendeinem Tool die partition hda3 verkleinern und die swap einfach größer machen?