Kernel aus sarge compillieren

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
[monk]
Posts: 163
Joined: 2002-08-09 17:31
Location: Ulm

Kernel aus sarge compillieren

Post by [monk] »

Hallöchen,

kurze Einführung:
apt-get install kernel-source-2.6.8 unter sarge
dann mit make menuconfig alles schön angepasst

der Befehl
make-kpkg --revision=rootserver.01 kernel_image

liefert dann folgenden Fehler:

Code: Select all

  LD      .tmp_vmlinux1
drivers/built-in.o(.init.text+0x10770): In function `init_scx200_docflash':
: undefined reference to `add_mtd_partitions'
drivers/built-in.o(.exit.text+0x1ddd): In function `cleanup_scx200_docflash':
: undefined reference to `del_mtd_partitions'
make[1]: *** [.tmp_vmlinux1] Fehler 1
make[1]: Leaving directory `/usr/src/kernel-source-2.6.8'
make: *** [stamp-build] Fehler 2
Ich kapier es nicht. kann mir evtl. jemand ein Hinweiß geben woran das liegen könnte ?

Finde auch nichts treffendes in google dazu.

thx


Gruß

Michael
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Kernel aus sarge compillieren

Post by captaincrunch »

Der Linker versucht, auf eine Funktion zuzugreifen, die es nicht gibt. Wie sieht denn die .config aus (bitte nur einen Link dazu posten).
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
[monk]
Posts: 163
Joined: 2002-08-09 17:31
Location: Ulm

Re: Kernel aus sarge compillieren

Post by [monk] »

Danke das war der richtige Hinweiß den ich brauchte.
Es fehlte MTD partitioning support in der Konfig.

Ich vermute mal dass solche Sachen wie MTD concatenating support darauf aufbauend waren.

Bzw. hab ich gleich den ganzen MTD Support rausgeworfen.

Gruß

Michael