Kernel Update Suse 8.1

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
hahnebuechen
Posts: 19
Joined: 2003-06-02 04:20
Location: NRW

Kernel Update Suse 8.1

Post by hahnebuechen » 2004-09-10 02:17

Hallo Forum!

Da ich selber noch nie ein Kernel Update gemacht habe, möchte ich euch gerne fragen, ob ich es richtig verstanden habe. Bisher habe ich auf meinem Server (Root L, SuSE 8.1, Confixx2) den Kernel 2.4.20 am laufen. Wie ich auch schon im Forum lesen konnte, gibt es bei dem alten Kernel Probleme die zum Absturz führen.

Folgendes habe ich mir zusammen gesucht:

1. Aktuellen 1&1 RootServer-Kernel installieren

Code: Select all

wget -c ftp://update.rootmaster.info/local-updates/kernel-2.4.26-040421.tar.gz
tar xzf kernel-2.4.26-040421.tar.gz -C / 
ln -sf /boot/vmlinuz-2.4.26-040421 /boot/vmlinuz
2. Grub rekonfigurieren

Code: Select all

cat > /boot/grub/menu.lst  root (hd0,0)
grub> setup (hd0)
grub> quit
3. Server neustarten

Code: Select all

shutdown -r now
War das wirklich schon alles?
Habe ein wenig angst das der Neustart dann schief geht.
Da ich leider kein Testsystem mit Suse 8.1 habe, muß ich es direkt am Rootserver machen.

Vielen Dank für eure Hilfe

Gruß Gerd
Last edited by hahnebuechen on 2004-09-10 02:48, edited 1 time in total.

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Kernel Update Suse 8.1

Post by Roger Wilco » 2004-09-10 02:36

Schritt 2 ist unnötig. Das wäre nur notwendig, wenn du LILO benutzt. Bei Grub ist es nicht nötig, das erledigt prinzipiell schon der Symlink auf den Kernel, den du bei dir im 1. Schritt anlegst.
Ansonsten sieht alles ok aus und sollte so funktionieren.

hahnebuechen
Posts: 19
Joined: 2003-06-02 04:20
Location: NRW

Re: Kernel Update Suse 8.1

Post by hahnebuechen » 2004-09-10 03:02

Vielen Dank, die Antwort hatte ich gebraucht um auch Enter drücken zu können ;)
Du hattest recht, es hat auch ohne den 2. Schritt geklappt.

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Kernel Update Suse 8.1

Post by Roger Wilco » 2004-09-10 12:22

Dann ist ja gut.
Mir ist vorher gar nicht aufgefallen, dass das 1. Kommando im 2. Schritt

Code: Select all

cat > /boot/grub/menu.lst  root (hd0,0)
dein System unbrauchbar gemacht hätte, da es die Konfiguration von GRUB überschreibt und nur 'root (hd0,0)' reinsetzt. Damit hätte GRUB nicht gewusst, was er booten soll ;)