[Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Bind, PowerDNS
pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

[Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-25 22:10

Erst einmal einen guten Abend :-)

Ich bewege mich nun fast geschlagenen zwei Stunden in diesem Forum und habe nun eine Vielzahl von Beiträge durchforstet und - ja - auch die Suchfunktion genutzt :-)

Also folgendes:
Ich habe ein Paket mit mehreren Domains bei All-Inkl und will diese da auch alle behalten, da ich mit denen mehr als zufrieden bin.

Darüber hinaus habe ich mir mit einem Freund zusammen vor kurzem einen RootServer bei Server4You (Schiebt die Schuld als Chip.de ;-)) gemietet.
Hier sollen unter anderem auch IRC-Bouncer laufen, bzw. tun sie es bereits.

Mein Problem besteht hier nun bei den vHosts. Ich würde gerne nicht über die Adresse bzw. den Namen des S4U Servers im IRC auftauchen und viel lieber eine meiner Domains nutzen.

Ich kann bei S4U mit dem Webmin an den Nameservern herumschrauben bzw. alles mögliche ändern und erstellen.

Ich hatte mal jemanden gefragt, der mit erklärte, dass meien Domain als Nameserver bzw. der NS auf meine Domain weiterleiten müsse. Da ich aber nun wirklich mal so überhaupt keine Ahnung davon habe und auch keine passendes How-To fand, poste ich nun hier :-).

Ich habe mal gelesen, dass ich unter Umständen, sofern es der Provider erlaubt, auch die NS des Domainanbieters (All-Inkl) nutzen kann. Geht das? Falls ja, wie? (Wie gesagt, totaler Neuling :-)).
Wäre das sinnvoll?

Oder muss ich auf meinem Root (wenn möglich über Interface :-)) nen Nameserver anlegen? Oder irgendwie editieren?

Es wäre halt wirklich toll, wenn ich die Domain bei All-Inkl weiter lassen kann, da ich mit denen zufrieden bin und nen KK-Antrag auch nur wieder dauert und vielleicht sogar Ã?rger mit sich bringt.

Wenn ich mich allzu dumm ausgedrückt haben sollte, sagt es, ich versuche meine wirren Gedankengänge dann plausibler zu machen :-)

oxygen
RSAC
Posts: 2179
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by oxygen » 2004-08-25 22:32

Du musst den Reserve Lookup deines Servers auf deine Domain legen und umgekehrt muss die Domain auf die IP deines Servers verweisen.

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-25 23:21

Hallo,

du solltest abklären, welche Möglichkeiten du bei deinem Domainprovider (also all-inkl) hast.

Kannst du dort Einträge in die Nameserver des Providers (also all-inkl) vornehmen? Kannst du eigene Nameserver für die dort registrierten Domains eintragen?

Davon hängt es ab, welchen Weg Du gehen kannst ohne Domainumzug.

Gruß, Wolfgang

pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-26 18:21

Ich weiß nicht, ob jemand das Interface kennt von All-Inkl, ich habe allerdings keine Möglichkeit gefunden die Einträge zu ändern oder eigene einzutragen.

Ich kann lediglich C-Names verwalten.

Ich kann leider auch die Domain nicht auf eine IP verweisen lassen, nicht einmal eine direkte Umleitung auf ein bestimmtes Verzeichnis ist möglich.

Ist mit dem Reserve Lookup gemeint, dass der eine Anfrage direkt an die IP der Domain weiterleitet?
Habe im Webmin die Möglichkeit "Globale Weiterleitungs- und Transfereinstellungen" einzustellen.

Ich habe mal irgendwie gelesen, dass es möglich sei die NS des Domainanbieter zu nutzen ( Primary & Secondary o.ä. )


Tut mir leid, bin in diesen Dingen nicht wirklich bewandert - aber ansonsten eigentlich nicht ganz so dumm :-)

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-26 18:37

Hallo,
pewin wrote:Ich weiß nicht, ob jemand das Interface kennt von All-Inkl,
ich kenne es nicht.
ich habe allerdings keine Möglichkeit gefunden die Einträge zu ändern oder eigene einzutragen.
Das ist leider so bei den meisten Webhostingpaketen daß die nötigen Einstellungen nicht möglich sind.
Ich kann lediglich C-Names verwalten.
Nanu, C-names möglich, A und MX nicht?
Ist mit dem Reserve Lookup gemeint, dass der eine Anfrage direkt an die IP der Domain weiterleitet?
RDNS bedeutet, daß aus der IP eine Domain ermittelt werden kann. Die Einstellung muß im Nameserver des Providers erfolgen von dem Du den Server hast.
Habe im Webmin die Möglichkeit "Globale Weiterleitungs- und Transfereinstellungen" einzustellen.
Es geht nicht um eine Einstellung auf deinem Server, es geht auch nicht um den Serverbetreiber. Es geht (erstmal) ausschließlich um die Einstellmöglichkeiten bei all-inkl weil Du dort die Domains hast. Vermutlich (einfach weil es für die meisten Provider gilt) ist bei deinem Paket nicht einstellbar was eingestellt werden müßte. Les doch mal die Doku bei all-inkl bzw frage dort den Support.
Ich habe mal irgendwie gelesen, dass es möglich sei die NS des Domainanbieter zu nutzen ( Primary & Secondary o.ä. )
Ja - wenn der die Möglichkeit bietet, in seine NS die nötigen Einträge vorzunehmen.

Es kann gut sein, daß du einen anderen Domainprovider nehmen mußt.

Gruß, Wolfgang

pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-27 18:30

Ok, ich habe nun sowohl eine E-Mail an den Support von All-Inkl (Domain) geschrieben als auch im Interface des Root-Servers ein bisschen rumgeschnüffelt.

Also ich habe beim Root die Möglichkeit die Reverse DNS zu verändern. Wenn ich da nun die Domain eintrage (http://www.oberdicht.com), werden dann alle Anfragen da hin umgeleitet, oder kann man dann z.B. oberdicht.com:port nutzen um an die IP ne Anfrage zu stellen (sofern das bei All-Inkl ebenfalls geändert ist)?

Der Support von All-Inkl hat angefragt, welchen Nameserver ich eingetragen haben möchte. Muss ich nun auf meinem Root einen eigenen NS laufen lassen? Den dann auch bei der Denic registrieren?

Oder was muss ich wo tun (bzw. wonach muss ich All-Inkl fragen) um die Nameserver von All-Inkl weiter zu nutzen? (Zwecks der korrekten DNS/Denic Einträge). Geht das überhaupt?

Wie sieht das aus, mit Sub-Domains. Ich möchte z.B. als vHost für einen Bouncer "war.schon.als.kind.oberdicht.com" nutzen, brauche ich dafür wieder eine eigene IP oder kann ich das irgendwie anders einstellen?

Ich hoffe, ich nerve nicht langsam mit meinen doofen Fragen :-) (obwohl mein Chef mal sagte "Es gibt keine doofen Fragen. Wer das behauotet ist doof." :-))

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-27 20:28

Hallo,
pewin wrote:Also ich habe beim Root die Möglichkeit die Reverse DNS zu verändern. Wenn ich da nun die Domain eintrage (http://www.oberdicht.com),
schön. Bevor Du da eine Domain eintragen kannst muß diese Domain allerdings vorwärts auf deine IP zeigen. Tipp: keine Domain eintragen, sondern eine für www nicht genutzte Subdomain (vor allem auf Confixx-Kisten).
werden dann alle Anfragen da hin umgeleitet,
wenn jemand zu deiner IP die zugehörige (soll heißen als zugehörig definierte) Domain wissen will wird diese Domain als Antwort gegeben. Immer diese Domain, hat mit Ports o.ä. nichts zu tun.
Der Support von All-Inkl hat angefragt, welchen Nameserver ich eingetragen haben möchte. Muss ich nun auf meinem Root einen eigenen NS laufen lassen?
schlimmer: Du brauchst zwei Nameserver, auf deinem Rooty kann nur einer laufen.
Den dann auch bei der Denic registrieren?
Was nun - Denic (also DE-Domain) oder COM-Domain? Da gibt es wichtige Unterschiede.
Oder was muss ich wo tun (bzw. wonach muss ich All-Inkl fragen) um die Nameserver von All-Inkl weiter zu nutzen?
Du kannst mal fragen, ob sie bereit sind in ihre Nameserver individuelle Einstellungern nach deinen Vorgaben für deine Domain einzutragen (A-Record und MX-Record sowie Wildcard-Subdomains)
Wie sieht das aus, mit Sub-Domains. Ich möchte z.B. als vHost für einen Bouncer "war.schon.als.kind.oberdicht.com" nutzen,
Trage in die NS Wildcardsubdomains ein bzw lasse sie eintragen dann ist das und jede ähnliche Konstruktion schon mit dabei.
brauche ich dafür wieder eine eigene IP
nein.

Gruß, Wolfgang

pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-28 16:03

Also, ich habe eine E-Mail an meinen Support geschrieben und die haben mir netterweise auch prompt geantwortet und gefragt, welche Daten ich eingetragen haben möchte in ihre Nameserver.

Also nun stellt sich für mich die Frage: "Ã?h, ja, also welche eigentlich? :-)"

Ich hoffe auf dich liebster wgot ;-) oder irgend jemand anderes, der sich mir erbarm :-)

Und bei Reverse DNS auf meinem Root-Server (jop, Confixx) am besten dann einfach eine Subdomain à la "http://war.schon.als.kind.oberdicht.com"? Und nicht die WWW, richtig?

Und wenn ich nun mehrere Subdomains anlege, die allesamt als vHost genutzt werden sollen, kann ich die direkt anwählen und muss keinen neuen Reverse DNS Eintrag anlegen? Sofern Wildcardsubdomains angelegt werden.

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-28 18:20

Hallo,
pewin wrote:Also, ich habe eine E-Mail an meinen Support geschrieben und die haben mir netterweise auch prompt geantwortet und gefragt, welche Daten ich eingetragen haben möchte in ihre Nameserver.
hoppla, das nenn ich Service.
Ich hoffe auf dich liebster wgot ;-) oder irgend jemand anderes, der sich mir erbarm :-)
Da hab ich mir ja was aufgeladen - was ist wenn ich mich vertippe? :roll:

für Domain oberdicht.com:

Code: Select all

@ IN A 123.123.123.123
@ IN MX 10 mx.oberdicht.com.
* IN A 123.123.123.123
* IN MX 10 mx.oberdicht.com.
statt 123.123.123.123 natürlich die IP deines Servers eintragen.
Und bei Reverse DNS auf meinem Root-Server (jop, Confixx) am besten dann einfach eine Subdomain à la "http://war.schon.als.kind.oberdicht.com"?
im Kundenmenü des Serverproviders, und ohne http://
Und wenn ich nun mehrere Subdomains anlege, die allesamt als vHost genutzt werden sollen, kann ich die direkt anwählen und muss keinen neuen Reverse DNS Eintrag anlegen? Sofern Wildcardsubdomains angelegt werden.
Kannst Du direkt nutzen. Hat aber nix mit dem RDNS zu tun. RDNS hast Du nur einen.

Gruß, Wolfgang

pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-28 18:27

Ok, werde das dann so an meinen Domainhoster weitergeben.

Wie sieht das aus mit den Wildcard Subdomains? Was muss dafür eingetragen werden? Oder wissen die, was ich mein, wenn ich sag, dass die Wildcardsubdomains eintragen sollen? :-)

mx.oberdicht.com -> steht das mx für eine (egal welche) Subdomain, oder muss das mx da stehen bleiben?

Wenn du dich vertippt haben solltest, kommt mein Hund und beisst dich :-)

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-28 18:31

Hallo,
pewin wrote:Was muss dafür eingetragen werden?
das sind die beiden Zeilen mit dem Stern am Anfang.
mx.oberdicht.com -> steht das mx für eine (egal welche) Subdomain, oder muss das mx da stehen bleiben?
im Prinzip kann statt mx jede beliebige Subdomain stehen, da es sich um den Eintrag für den Mail Exchanger Priorität 10 handelt nimmt man üblicherweise mx, mx10 oder mail.

Gruß, Wolfgang

pewin
Posts: 6
Joined: 2004-08-25 21:49
Location: Haltern am See

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by pewin » 2004-08-30 10:00

:cry:

Anscheinend, weiß der Support nicht genau, was er tut bzw. tun darf.

Ich erhielt nun, direkt vom zuständigen Admin eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

Hallo Herr xXxXx,

da de Zonefiles von KAS automatisch angepasst werden und dadurch immer nur auf Server in unserem System verweisen können ist dies so nicht möglich.
Wir können zwar eine Subdomain auf Webspace außerhalb all-inkl verweisen lassen (www. zum Beispiel) aber den A-Record an sich, sowie den Wildcardeintrag nicht.
Dieser würde aller 20 Minuten wieder auf den Webspace bei uns verweisen, oder gelöscht werden wenn die Domain im KAS nicht mehr angelegt ist.

Mit freundlichen Grüßen


Heisst das jetzt, dass es nicht möglich ist, mit den Nameservereinträgen? :cry:

Btw. KAS ist die Administrationsoberfläche von All-Inkl. Nicht wirklich toll, aber sie erfüllt im großen und ganzen ihren Zweck.

Wenn ich nun (theoretisch) die Domain per KK zur S4U übernehmen würde, bräuchte ich doch auch zwei Nameserver, sehe ich das richtig?
Ich weiß zwar, dass die die Domain in ihre Nameserver eintragen, aber eben nicht, ob die die Einträge editieren würden.
Dann würde das ganze Spielchen ja wieder von vorne losgehen :(

Sonst gibt es keine Möglichkeiten? Oder Vorschläge?

[/i][/b]

wgot
RSAC
Posts: 1707
Joined: 2003-07-06 02:03

Re: [Neuling]Domain eines anderen Anbieters als vHost

Post by wgot » 2004-08-30 10:57

Hallo,

da hatte der Support wohl zuviel versprochen, schade.

Wenn Du die Domain beim gleichen Provider hast wie den Server wird sie vollwertig auf diesen Server geschaltet. Da gibt's erst dann mitunter Probleme wenn man mehrere Server hat und die Domain auf die Server aufgeteilt werden soll. Und wenn man den Serverprovider mal wechselt muß man auch die Domain mit umziehen.

Vernünftigste Lösung: gehe mit der Domain zu einem reinen Domainprovider. Dort kannst Du sie dann solange lassen wie Du überhaupt einen Server irgendwo hast. Es gibt Domainprovider bei denen bekommt man wahlweise zwei Nameserver gestellt (und kann dann die von Dir benötigten Einträge über's Kundenmenü machen), einen gestellt (dann hat man einen NS auf dem eigenen Server) oder man betreibt beide NS selbst (auf zwei Servern).

Domainprovider ist die flexibelste Lösung, und beim Serverwechsel kein Domainumzug erforderlich.

Lies mal etwas hier im Nameserverbereich dann siehst Du schnell bei welchem Anbieter hier viele sind und zufrieden sind.

Gruß, Wolfgang