Gentoo auf Produktionssystem

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
xytrox
Posts: 38
Joined: 2002-10-13 03:04
Location: Malsch

Gentoo auf Produktionssystem

Post by xytrox »

Hi ..

Ich möchte meinem SuSE Rootserver ein Gentoo verpassen, is so einfach schöner ;)
Jetzt hab ich aber das Problem dass das eine Produktivkiste ist. Die wichtigen Daten hab ich bereits gesichert, ein Gentoo Stage 3 ist auch schon vorhanden.
Jetzt muss ich allerdings die Partitionierung ändern und da das so ein heikles Thema ist frage ich nochmal nach:

Code: Select all

$ df -h
Filesystem            Size  Used Avail Use% Mounted on
/dev/hda3              38G   23G   13G  64% /
/dev/hda1             248M   23M  213M  10% /boot
shmfs                 122M     0  122M   0% /dev/shm
Auf hda3 liegt in /mnt/gentoo die Gentoo Installation mitsamt allen wichtigen Dateien.
hda1 kann ich ja eigentlich behalten, hda2 ist übrigens swap .. brauche ich das noch?

Und wie muss ich jetzt partitionieren, was empfehlt ihr da so?

tomek
Posts: 243
Joined: 2003-08-05 09:44
Location: Paderborn

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by tomek »

Wenn du schon so fragst, rate ich dir von einer Neuinstallation mit Gentoo ab. Eigne dir erst einmal Grundkenntisse an und spiel sowas mal zu Hause auf einem Testrechner durch.

ravensmetaller
Posts: 68
Joined: 2003-08-05 20:27

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by ravensmetaller »

xytrox wrote:...ein Gentoo Stage 3 ist auch schon vorhanden.
Wer fängt den mit Stage 3 an ? *gg*

Ich schliesse mich meinem Vorredner an. Ich hab viel mit Gentoo "rumgespielt", hab auch zuhause auf meinem Desktoprechner LFS laufen und muss ehrlich sagen... Debian ist mir (momentan) auf meinen Rooties lieber. Hmmm noch 5 bis 8 Jahre Erfahrungen mit Gentoo sammeln, dann erwäge ich mal, das auf einem Rootie zu installieren :-)

Sei mal ehrlich zu Dir selbst... denkst Du wirklich, das Du genügend Erfahrung & Know-How hast, um einen PRODUKTIV-Server damit sicher betreiben zu können ?

Gruß

Sven / RM

oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by oxygen »

Ich würde an deiner Stelle das Rescue System booten, die Platten komplett leeren und passenden Partionen erstellen, z.B:

/boot noauto ext2 200 MB
/ - ext3 2 GB
/usr ro ext3 8 GB
/var noexec,nosuid ext3 2 GB
/tmp noexec,nosuid ext3 1 GB
/home usrquota,nosuid reiserfs (rest)

oder so ähnlich...

xytrox
Posts: 38
Joined: 2002-10-13 03:04
Location: Malsch

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by xytrox »

Tomek wrote:Wenn du schon so fragst, rate ich dir von einer Neuinstallation mit Gentoo ab. Eigne dir erst einmal Grundkenntisse an und spiel sowas mal zu Hause auf einem Testrechner durch.
Wie habe ich denn gefragt?! Auf meinem Rechner daheim läuft ein Gentoo, aufgesetzt habe ich schon einige, jetzt fehlt nur noch mein Rootserver.
RavensMetaller wrote:Sei mal ehrlich zu Dir selbst... denkst Du wirklich, das Du genügend Erfahrung & Know-How hast, um einen PRODUKTIV-Server damit sicher betreiben zu können ?
äh ja....
Mir ging es um die Partitionierung insbesondere um die Repartitionierung während dem laufenden Betrieb, nicht um die Frage welches Betriebssystem ich aufspielen möchte.
øxygen wrote:Ich würde an deiner Stelle das Rescue System booten, die Platten komplett leeren und passenden Partionen erstellen
Nein das geht nicht. Wie gesagt das ist ein Produktivserver, den würde ich wenns nach mir ginge am liebsten erst gar nicht rebooten wollen, um einmal komme ich jedoch nicht herum...

Da meine eigentliche Frage nicht beantwortet wurde stelle ich sie aber nochmal ;)
Welches Programm empfehlt Ihr mir dazu? Parted habe ich schon ausprobiert, scheint mir aber nicht gerade stabil zu sein, gibts noch was besseres bzw. einfacheres?
Mit ReiserFS habe ich bisher übrigens nur schlechte Erfahrungen gemacht, deshalb werde ich wohl alles bei ext3 belassen...

outofbound
Posts: 470
Joined: 2002-05-14 13:02
Location: Karlsruhe City

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by outofbound »

Wer fängt den mit Stage 3 an ? *gg*
Ich... bootstrappen kann ich dann immer noch wenn die Kiste läuft und ich schonmal
damit arbeiten kann ;)


Gruss,

Out ;)

xytrox
Posts: 38
Joined: 2002-10-13 03:04
Location: Malsch

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by xytrox »

naja, auf einem Produktivsystem muss man nicht wirklich viel anpassen, deshalb auch stage3.

@OutOfBound: du machst bei ner stage3 nen bootstrap? *g*

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by captaincrunch »

@OutOfBound: du machst bei ner stage3 nen bootstrap? *g*
Lies seinen Satz noch zwei bis drei Mal. Vielleicht fällt dir dann auf, dass er bootstrapt, nachdem er ein über Stage3 lauffähiges System hat.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

xytrox
Posts: 38
Joined: 2002-10-13 03:04
Location: Malsch

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by xytrox »

*seufz*
Frage immernoch nicht beantwortet...

Mir kam jetzt eher die Idee folgendes zu machen:
In meinen chroot liegt die fertige Installation von Gentoo. Ich könnte doch einfach kurz im Rescue booten, den SuSE-Mist löschen und das Gentoo vom chroot nach / kopieren ...

Oder hab ich da was übersehen?

oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by oxygen »

xytrox wrote:
øxygen wrote:Ich würde an deiner Stelle das Rescue System booten, die Platten komplett leeren und passenden Partionen erstellen
Nein das geht nicht. Wie gesagt das ist ein Produktivserver, den würde ich wenns nach mir ginge am liebsten erst gar nicht rebooten wollen, um einmal komme ich jedoch nicht herum...
In diesem Fall würde ich die ganze Sache direkt lassen. Es können immer unvorhergesehen Dinge passieren, die Installation stark verzögeren können. Von einem Partionieren im Betrieb würde ich sowieso ganz absehen. Alles in allen halte ich das für eine Blöde Idee. Entweder ganz oder gar nicht.
CaptainCrunch wrote:
@OutOfBound: du machst bei ner stage3 nen bootstrap? *g*
Lies seinen Satz noch zwei bis drei Mal. Vielleicht fällt dir dann auf, dass er bootstrapt, nachdem er ein über Stage3 lauffähiges System hat.
Das danach nicht mehr lauffähig ist ;)

outofbound
Posts: 470
Joined: 2002-05-14 13:02
Location: Karlsruhe City

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by outofbound »

Das danach nicht mehr lauffähig ist ;)
Wieso sollte es das denn sein??? *verwirrt*

Also meine Gurken gingen danach noch.... moment... doch, die laufen noch,
sowohl cerberus als auch hades... ;)
Man muss es nur richtig machen, dann klappts auch mitm Nachbarn ;)

Gruss,

Out

Edit @ Op: Vielleicht gehts so, ohne Gewähr (peng):
Gentoo ins Swap reinballern (Das wird sich ja nicht ändern) und die Daten dorthin schieben,
dann die Kiste rebooten und das Gentoo starten... dann kannst du in ruhe die ganzen anderen Partitionen killen und ein neues Gentoo aufsetzen, dass deinen Bedürfnissen gerecht wird.

oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by oxygen »

OutOfBound wrote: Man muss es nur richtig machen, dann klappts auch mitm Nachbarn ;)
Bla, immer diese unqualifizieren Einschränkungen ;) wenn du natürlich /etc und Co. sicherst, hast du vielleicht ne Chance auf Erfolg. Aber auch das würde mit dem 2004.2 Profil nichts mehr bringen, da für den bootstrap jetzt spezielle Use Flags benutzt werden...

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by captaincrunch »

Ã?ber neue Versionen hinweg hab ich's zwar noch nicht probiert, aber wo bitte ist das große Problem, im Nachhinein noch mal zu bootstrappen?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

outofbound
Posts: 470
Joined: 2002-05-14 13:02
Location: Karlsruhe City

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by outofbound »

Wir reden hier ja davon, wer beim Aufsetzen von einem System
stage3 verwenden würde... das tue ich, und es sind mir bisher
überhaupt keine Probleme bekannt, war ich nach dem aufsetzen
nicht in aller Ruhe nochmal bootstrappen sollte und dann den
ganzen Rest durchkompilieren lasse...

Würde mich aber interessieren wenn es da welche gibt, damit
ich darauf gefasst bin wenn es doch mal knallen sollte.

Gruss

Out

oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by oxygen »

OutOfBound wrote:Wir reden hier ja davon, wer beim Aufsetzen von einem System
stage3 verwenden würde... das tue ich, und es sind mir bisher
überhaupt keine Probleme bekannt, war ich nach dem aufsetzen
nicht in aller Ruhe nochmal bootstrappen sollte und dann den
ganzen Rest durchkompilieren lasse...

Würde mich aber interessieren wenn es da welche gibt, damit
ich darauf gefasst bin wenn es doch mal knallen sollte.

Gruss

Out
Ehm. Um noch mal zusammen zu fassen, du installierst mit einem Stage3 Archiv, Konfigurierst alles, machst einen bootstrap und dann noch ein emerge -eD world?

In diesem Fall kannst du auf den bootstrap verzichten, da in dem kompletten emerge sowieso alles drin ist.

Bis jetzt dachte ich du setzt das System komplett auf und machst dann ein bootstrap, da gibt es das Problem, dass Files in /etc überschrieben werden und beim bootstrap andere USE Flags verwendet werden als /etc/make.conf angegeben (Vorallem um den bootstrap schneller und Fehlerresistener zu machen). Das kann viele unvorhergesehene Folgen haben, da Teile des System, u.a. gcc, glibc dann mit anderen USE-Flags kompiliert sind.

outofbound
Posts: 470
Joined: 2002-05-14 13:02
Location: Karlsruhe City

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by outofbound »

Ahh, jetzt kommen wir der Sache näher. ;)

Ich möchte drauf hinweisen, dass ich nicht behauptet habe dass das bootstrappen
die einzige Aktion ist, die ich durchführe. ;) ;) ;) ;) ;)

Nur das ist dann (logischerweise) der erste Schritt ;)

Gruss,

Out

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11147
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Gentoo auf Produktionssystem

Post by Joe User »

øxygen wrote:Das danach nicht mehr lauffähig ist ;)
Ã?hm, ich mache es ebenso und hatte auch beim 2004.2 keinerlei Nebenwirkungen...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.