Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by ce2901 »

Moin,
ich brauche Rat:

Habe Alturo Server mit Suse 8.1 (Suse k_deflt)

Netzwerkkarte ist e100.

Lief problemlos bis heute nacht, letzter funktionierender Kernel war die 2.4.21-231

Dann kam gestern die -238 raus.

rpm -Fhv K_deflt*****

Reboot und er bekommt kein DHCP_ACK mehr.

/etc/modules.conf: alias eth0 e100

Frage: was ist los mit der -238?


Zum Glück hat Alturo so einen feinen Rescue-Modus (Steckdose mit IP?)

Klappt das bei jemandem?

Bin wieder auf der -231, tut also wieder.

ce2901
floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by floschi »

Ein wenig mehr Infos wären durchaus hilfreich... was für Fehlermeldungen gibt's denn?
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

logs

Post by ce2901 »

das interessante ist: in den Logs steht eben nichts aussergewöhnliches.

Ich habe /var/log/boot.msg (-238) mit boot.omsg (-231) verglichen. Da waren keine relevanten Unterschiede, bis auf:

dhcpcd[264]: broadcasting DHCP_REQUEST for 82.165.25.96
dhcpcd[264]: timed out waiting for DHCP_ACK response

mit der -238

Interessanterweise sieht man mit dem Suse k_deflt nicht in der boot.msg, dass der Netzwerkkartentreiber geladen wurde. Ich nehme an, in der -231 wird er geladen, in der -238 aus welchem Grund auch immer nicht.

Frage: Wie kann ich denn das "von Hand" feststellen, ob und welcher Treiber für eth0 geladen ist?

Und noch was: Der DHCP-Server ist definitiv *nicht* defekt. Mit der -231 klappt's, mit der -238 einfach nicht.

Weil's so neu ist, die Frage: Geht's jemandem genauso?

Danke,

ce2901
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

/var/log/warn

Post by ce2901 »

ich vergaß:
was mich extrem wundert: in /var/log/warn finde ich dann auch bei der -238 den Eintrag beim Booten:

Aug 7 07:47:37 <mein_server_name> kernel: e100: eth0 NIC Link is Up 100 Mbps Full duplex

Das heißt doch, die Karte wurde normal angestartet.

Wieso klappt dann das DHCP nicht mit der -238 und mit der -231 tut's?


ratlos,
ce2901
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by captaincrunch »

Mal die SuSE-Mailinglisten dazu durchsucht?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by ce2901 »

gib mir doch mal einen Link zu den Mailinglisten...

und noch eine Frage: Wie kann ich eigentlich feststellen, ob und wenn ja welcher Netzwerkkartentreiber für eth0 geladen ist?
floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by floschi »

ce2901 wrote:gib mir doch mal einen Link zu den Mailinglisten...
Man klicke auf http://www.suse.de -> Privatkunden -> Support -> Mailinglisten

http://www.suse.de/de/private/support/o ... linglists/
ce2901 wrote:und noch eine Frage: Wie kann ich eigentlich feststellen, ob und wenn ja welcher Netzwerkkartentreiber für eth0 geladen ist?
lsmod
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

e100.o

Post by ce2901 »

hab jetzt mal untersucht, was mit der e100.o passiert ist:

die hat sich von k_deflt-2.4.21-231 auf k_deflt-2.4.21-238 verändert. blieb von k_deflt-2.4.21-238 auf die ganz neue k_deflt-2.4.21-241 gleich.

what the f*ck ist da passiert?

Hab mal über das Bugreport-Formular an Suse geschrieben. Erwarte jedoch keine Antwort.

Das ist übrigens meine Karte (lspci -v)

01:08.0 Ethernet controller: Intel Corp. 82801BA/BAM/CA/CAM Ethernet Controller (rev 03)
Subsystem: Intel Corp. EtherExpress PRO/100 VM
Flags: bus master, medium devsel, latency 66, IRQ 9
Memory at f4100000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]
I/O ports at 2000
Capabilities: [dc] Power Management version 2


Was haltet ihr von eepro100 anstatt e100? kruscht-gugel und auch web-gugel klingen in meinen Ohren so, als ob die eepro100 instabil wäre? Meinungen?

ce2901
lufthansen
Posts: 390
Joined: 2002-09-24 17:31
Location: NRW

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by lufthansen »

http://www.heise.de/newsticker/meldung/50011

trift wahrscheinlich auch auf dich zu oder nicht ?
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

hm

Post by ce2901 »

ja, irgendwie ja schon. aber der e100.o hat sich von -238 auf -241 nicht mehr geändert :-(


ce2901
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

ääääh?

Post by ce2901 »

es ist mal wieder Wochenende, also hab ich das Thema weiter nachgearbeitet:

in /var/log/messages sehe ich folgendes beim Booten mit 2.4.21-231 (wo alles geht):

Code: Select all

Aug  7 08:52:33 meinserver syslogd 1.4.1: restart.
Aug  7 08:52:35 meinserver sshd[322]: Server listening on 0.0.0.0 port 22.
Aug  7 08:52:37 meinserver named[368]: starting (/etc/named.conf).  named 8.2.4-REL Wed Nov 26 17:43:33 UTC 2003         root@ragsdale:/usr/src/packages/BUILD/bind8-8.2.4/bin/named
Aug  7 08:52:38 meinserver kernel: klogd 1.4.1, log source = /proc/kmsg started.
Aug  7 08:52:38 meinserver kernel: Inspecting /boot/System.map-2.4.21-231-default
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: Loaded 21627 symbols from /boot/System.map-2.4.21-231-default.
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: Symbols match kernel version 2.4.21.
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: Loaded 192 symbols from 10 modules.
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: Intel(R) PRO/100 Network Driver - version 2.3.27
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: Copyright (c) 2003 Intel Corporation
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: 
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: e100: selftest OK.
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: e100: eth0: Intel(R) PRO/100 Network Connection
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel:   Hardware receive checksums enabled
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: 
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: e100: eth0 NIC Link is Up 100 Mbps Full duplex
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: i2c-core.o: i2c core module version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: i2c-proc.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: i2c-core.o: i2c core module version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: i2c-i801 version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: i2c-proc.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: eeprom.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:39 meinserver kernel: fscpos.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 08:52:41 meinserver xinetd[402]: xinetd Version 20030122 started with libwrap loadavg options compiled in.
Aug  7 08:52:41 meinserver xinetd[402]: Started working: 3 available services
Aug  7 08:52:47 meinserver kernel: ip_tables: (C) 2000-2002 Netfilter core team
Aug  7 08:53:13 meinserver /usr/sbin/cron[572]: (CRON) STARTUP (fork ok) 

Und beim Booten mit der -238 sehe ich folgendes:

Code: Select all

Aug  7 07:47:32 meinserver syslogd 1.4.1: restart.
Aug  7 07:47:32 meinserver sshd[323]: Server listening on 0.0.0.0 port 22.
Aug  7 07:47:35 meinserver named[383]: starting (/etc/named.conf).  named 8.2.4-REL Wed Nov 26 17:43:33 UTC 2003         root@ragsdale:/usr/src/packages/BUILD/bind8-8.2.4/bin/named
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: klogd 1.4.1, log source = /proc/kmsg started.
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Inspecting /boot/System.map-2.4.21-238-default
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Loaded 21629 symbols from /boot/System.map-2.4.21-238-default.
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Symbols match kernel version 2.4.21.
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Loaded 192 symbols from 10 modules.
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Intel(R) PRO/100 Network Driver - version 2.3.27
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: Copyright (c) 2003 Intel Corporation
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: 
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: e100: selftest OK.
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: e100: eth0: Intel(R) PRO/100 Network Connection
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel:   Hardware receive checksums enabled
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: 
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: e100: eth0 NIC Link is Up 100 Mbps Full duplex
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: i2c-core.o: i2c core module version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: i2c-proc.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: i2c-core.o: i2c core module version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: i2c-i801 version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: i2c-proc.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: eeprom.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:37 meinserver kernel: fscpos.o version 2.8.0 (20030714)
Aug  7 07:47:39 meinserver xinetd[417]: xinetd Version 20030122 started with libwrap loadavg options compiled in.
Aug  7 07:47:39 meinserver xinetd[417]: Started working: 3 available services
Aug  7 07:47:44 meinserver kernel: ip_tables: (C) 2000-2002 Netfilter core team
Aug  7 07:48:10 meinserver /usr/sbin/cron[559]: (CRON) STARTUP (fork ok) 


Das ist doch absolut das gleiche??

Nur dummerweise bekomme ich mit der -238 keine DHCP-ACKs, was ich dann in /var/log/boot.msg sehe:

Code: Select all

 dhcpcd[264]: broadcasting DHCP_REQUEST for 82.165.25.96
 . . . . . . . . . dhcpcd[264]: timed out waiting for DHCP_ACK response
 dhcpcd[264]: broadcasting DHCP_DISCOVER
 . . . . . . no IP address yet... backgrounding.

Damit ist dann das System nicht erreichbar, was sehr schlecht ist :-o Hilft nur noch ein Not-Reboot via Alturo-Webinterface und ein rpm -e und dann ein rpm -i mit dem alten Kernel.


Ideen?

ce2901
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by captaincrunch »

Wie wär's mit manueller Netzwerkkonfiguration?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11165
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by Joe User »

Oder den Kernel selbst zu kompilieren?
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

Umstellung DHCP -> Manuell

Post by ce2901 »

Tja. Da brauche ich Erfahrungswerte. Alturo/1und1 liefern die Rooties mit DHCP aus, angeblich weil sich hin und wieder was ändert. Wobei es sich dabei ja eigentlich nur um die Gateway-IP handeln kann, meine IP ändern die mir ja wohl hoffentlich nicht unangekündigt.

Frage 1: Hat alturo/1und1 irgendwann mal IP-Adressen der Gateways geändert? Dann würde ich nämlich etwas blöde aus der Wäsche schauen, ohne DHCP.


Frage 2: Wo muß ich überall reingreifen, um manuell zu konfigurieren?
Das sagt mir "route":

Code: Select all

route
Kernel IP routing table
Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
10.255.255.1    *               255.255.255.255 UH    0      0        0 eth0
default         10.255.255.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
Die Routing-Infos bekommt er derzeit per DHCP. Wo muß ich die händisch eintragen? Und: bleiben die dann dauerhaft oder muß ich die per skript o.ä. bei jedem Systemstart setzen?

Und dann müßte ich noch irgendwo meine IP-Adresse eintragen... vermutlich irgendwo in /etc/sysconfig/network/ ...?

ce2901
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

next try :-)

Post by ce2901 »

/etc/sysconfig/network/ifcfg-eth0

Code: Select all

STARTMODE='onboot'
BOOTPROTO='static'
IPADDR='82.165.xxx.yyy'
NETMASK='255.255.255.255'
BROADCAST='82.165.xxx.yyy'
/etc/sysconfig/network/ifroute-eth0

Code: Select all

10.255.255.1    0.0.0.0         255.255.255.255
default         10.255.255.1    0.0.0.0

Alles richtig so?

route -n liefert mir derzeit (dhcp) folgendes:

Code: Select all

Kernel IP routing table
Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
10.255.255.1    0.0.0.0         255.255.255.255 UH    0      0        0 eth0
0.0.0.0         10.255.255.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
ce2901
Posts: 37
Joined: 2004-04-12 16:49

:-)

Post by ce2901 »

hab mich getraut, zu rebooten -> tut. endlich ist das dhcp weg.

Mail an alturo geht gleich raus, ob ich mich auf die Gateway-IP verlassen kann.
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Suse 8.1 k_deflt 2.4.21-238 Problem

Post by captaincrunch »

Tja. Da brauche ich Erfahrungswerte. Alturo/1und1 liefern die Rooties mit DHCP aus, angeblich weil sich hin und wieder was ändert. Wobei es sich dabei ja eigentlich nur um die Gateway-IP handeln kann, meine IP ändern die mir ja wohl hoffentlich nicht unangekündigt.
Ich habe seit jeher (ca. 2 Jahre) die Netzwerksettings händisch konfiguriert, und bisher nicht ein Mal Probleme damit gehabt. Auch sämtliche Rooties, die mit meinem Debian-Installer installiert wurden, sind "fest verdrahtet".
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc